Mittwoch, 25. April 2018

[Rezension] Pepper Winters - Tears of Tess (Buch 1)

Autor: Pepper Winters
Titel: Tears of Tess: Buch 1
Originaltitel: Tears of Tess (Monsters in the Dark - Book 1)
Übersetzer: Doris Attwood
Teil einer Reihe: Tears of Tess - Band 1
Genre: Dark Romance
Erschienen: 8.Februar 2018
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3865526168
Seitenanzahl: 528
Preis: Taschenbuch 13,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Festa Verlag 








" Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft. "
Quelle:© Festa Verlag





Von “Tears of Tess” war ich schon durch die sozialen Netzwerke total angefixt. Ich wusste , ich muss diese Reihe lesen und begreifen, ergründen, was es mit Tess und ihrer Geschichte auf sich hat.
Das es mich dann so überrollt, hätte ich nie im Leben erwartet.
Was vor allem an dem großartigen Schreibstil der Autorin liegt. Sie schreibt klar, präzise und ohne Schnörkel. Rau und wild.
Sie wirft einen ins kalte Wasser und man ist nicht in der Lage sich wieder an die Oberfläche zu kämpfen.
Die Seiten fliegen nur so dahin und es war absolut keine Option , das Buch zur Seite zu legen.
Sie zaubert eine Atmosphäre die absolut düster ist und die inneren Dämonen freilässt.
Das Cover ist absolut gelungen. Denn es spiegelt Tess auf perfekte Art und Weise wieder .

Die Story selbst ist nicht ohne. Der Einstieg ist explosiv und dramatisch und schürt die Neugier auf das Dahinter.
Tess bricht zu einem Trip mit ihrem Freund Brax nach Mexiko auf.
Es soll ein Urlaub voller Glück und Spaß werden.
Sie möchte ihrem Freund Brax endlich offenbaren , welch verborgene Sehnsüchte in ihr stecken.
Doch schon bald verwandelt sich der Traum in einen Alptraum. Tess gerät in die Hände von Menschenhändlern. Sie landet schlussendlich bei ihrem Käufer Mr. Q. Für Tess beginnt ein wahrer Trip in ihre eigenen Abgründe und irgendwann muss man sich tatsächlich fragen , wer hier das wahre Monster ist.
Denn Mr. Q ist voller Geheimnisse und Dunkelheit.
Doch wer ist er in Wirklichkeit?
Wo führt Tess das alles hin?
Wird sie daran zerbrechen oder wie ein Phönix aus der Asche auferstehen?

Mit Tess und Mr. Q wurden zwei ausdrucksstarke und facettenreiche Charaktere ins Leben gerufen. Zwei Charaktere die voller Leidenschaft und Verzweilfung miteinander kämpfen und dabei auch mehr über sich selbst erfahren.
Sie sind absolut greifbar und verstehen absolut für sich einzunehmen. In deren Leben nichts schwarz und weiß ist, die gerade dadurch überzeugen.
Ebenso sind die Nebencharaktere greifbar und gut gezeichnet.
Die Autorin zeigt sehr deutlich auf, das überall Dämonen lauern. Am meisten dort wo man sie am wenigsten erwartet.
Besonders Tess hatte es mir angetan. Voller Stärke und Mut kämpft sie für ihre Freiheit und gibt niemals auf. Ich mochte es , wie sie sich gab. Sich allem entgegen stellte und immer weiter kämpfte.
Sie ist eine starke unzerstörbare Persönlichkeit.
Doch wieviel kann Körper und Seele verkraften, bis er schlussendlich daran zerbricht?
Dabei erfährt man auch Tess’ Perspektive, was mir dabei half , in ihr Innerstes einzutauchen und ein Teil ihres Seins zu verstehen und zu begreifen.
Mr. Q hat mich nicht minder fasziniert und in Atem gehalten. Er zeigt Seiten an sich , die man verabscheut und dennoch kann man nicht von ihm lassen. Ein Buch mit sieben Siegeln das ergründet werden muss.
Da es sich hier um Dark Romance handelt, geht es schon ziemlich heftig zur Sache. Es gibt keine Romantik , keine Kerzen und dergleichen.
Es wird heiß und düster.
Es geht um Dominanz und Macht.
Um Kontrolle und Widerstand.
Es geht um Hingabe, Schmerz und innere Zerrissenheit.
Und schlussendlich geht es auch um einen Selbst.
Empfindungen die nicht zueinander passen wollen. Miteinander ringen und letztendlich doch auf irgendeine Art und Weise miteinander in Einklang kommen.
Zerrissenheit und Verzweiflung geben sich die Klinke in die Hand. Man steht hart an der Grenze und geht doch immer weiter.
Verborgene Sehnsüchte die sich ihren Weg an die Oberfläche erkämpfen und dabei noch einiges mehr hervorbringen.
Die Grundthematik hält in Atem und berührt auf eine intensive Art und Weise.
Es ist hart , brutal und zeigt die Perfidität und das Kalkül sehr gut auf.
Man ist entsetzt , schockiert, fast taub. Man versucht sich davor zu verschließen, kann es aber nicht.
Aber noch viel mehr hat mich die tiefgründige Seite dahinter berührt. Es ist schmerzvoll, extrem und verletzlich. Man wird an Orte entführt, die man niemals betreten wollte.
Man erblickt Seiten , die man nie erwarten würde und die einen völlig neuen Blickwinkel auf alles werfen.
Es reißt das Ruder herum, macht es weicher und zerbrechlicher.
Es gab einige Momente, die mich nicht nur überrascht, sondern auch auf extreme Art und Weise gefordert haben.
Man bekommt es mit einer Welt zutun, die faszinierend und abstoßend zugleich ist.
Eine Welt die voller Schmerz und Qual ist, aber auch Erlösung und Heilung zugleich bedeutet.
Es ist verdammt erotisch und somit auch von reichlich expliziten Szenen bedeckt.
Es reißt mit, man gerät in einen Strudel aus Emotionen, aus dem man allein nicht mehr herausfindet.
Die Wortwahl war hin und wieder etwas unglücklich gewählt, ebenso gab es den ein oder anderen Logikfehler. Das trübt das Lesevergnügen jedoch in keinster Weise.
Die Autorin packt so viel Leben und Spannung in die Seiten, das man es einfach nicht zur Seite legen kann. Man hat das Gefühl einer Sucht zu erliegen und nichts dagegen tun zu können.
Abgerundet wurde das Ganze mit einem gut gewählten Ende. Und trotzdem bekommt man nicht genug davon.
Man will mehr von allem.
Mehr von Tess und ihrer Welt.



Pepper Winters hat mit ihrem Auftakt rund um Tess und ihrer Welt eine überraschend tiefgründige Story mit enormen Suchtfaktor ins Leben gerufen.
Sie glänzt mit einer starken Protagonistin und entführt den Leser in eine Welt aus Dunkelheit, Schmerz und Verletzlichkeit.
Es ist rauh , heiß und versteht es mit seinen gut platzierten Wendungen komplett in Atem zu halten.
Es hat mich förmlich überrollt, mitgerissen und nicht zu Atem kommen lassen.
Bitte mehr davon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.