Montag, 5. März 2018

[Rezension] E.F. v. Hainwald - Cyberempathy

Autor: E.F. v. Hainwald
Titel: Cyberempathy
Teil einer Reihe: /
Genre: Science-Fiction, Dystopie
Erschienen: 14.März 2018
Verlag: Gedankenreich Verlag
ISBN: 978-3947147489
Seitenanzahl: 560
Preis: Taschenbuch 16,90€, Ebook 4,99€ (Preisaktion bis 11.3. 2,99€ )
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Gedankenreich Verlag













" Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit;
Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen.

Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben.

Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage.

Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können.

Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?

Verheißungsvolle Utopie, verstörende Dystopie, glaubwürdige Science-Fiction - willkommen im Cyberpunk. "
Quelle: © Gedankenreich Verlag






Ein neues Werkhat das Licht der Welt erblickt und besticht nicht nur durch sein aussagekräftiges Cover.
Es dauert auch nicht lange und man ist sofort tief in der Story versunken.
Der Autor hat einen sehr fließenden , lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil, der nicht nur komplett unter die Haut geht, sondern komplett mitreißt und in Atem hält.
Hierbei erfahren wir die Perspektive von Leon , was ihn enorm greifbar macht und Tiefe verleiht.
Leon ist ein Mensch , der sprichwörtlich alles hat , was das Herz begehrt. Er ist Erinnerungskontrolleur und geht komplett in seiner Arbeit auf. Seine Liebe zu Sängerin Janica macht sein Leben perfekt.
Zu perfekt?
Doch die Begegnung mit einem Kunden verändert sein Leben komplett und plötzlich ist nichts mehr wie es war.
Die Zeichen stehen auf Sturm, die Dinge überschlagen sich und Leon findet sich mit einer Situation konfrontiert, von der er nicht dachte , das sie überhaupt existiert.
Wird Leon einen Ausweg finden oder ist er längst dem Untergang geweiht?

Ich mag die Story , die Charaktere und die vielschichtige Welt , die uns hier präsentiert wird.
In Skyscrape gibt es verschiedene Ebenen. In der Oberstadt ist alles auf höchstem Niveau. Alles läuft auf technischer Ebene, was automatisch die Frage aufbringt , ob es die wirkliche Erfüllung ist.
Und die wichtigste Frage: In einer Welt in der alles von Technik dominiert wird.
Wieviel Persönlichkeit hat man da überhaupt noch?
Was gehört einem selbst und wie fühlt man sich dabei?
Und dann existiert auch noch die Unterstadt. Eine Ebene in der jede Sekunde , dem Überleben geschuldet ist. In der man nicht weiß, was als nächstes geschieht und man einfach nur noch kämpft.

Nicht nur durch die mehr als detailreichen Beschreibungen erhält man einen sehr guten Einblick. Immer mehr begreift und verinnerlicht man , was es bedeutet ein Teil dieser Welt zu sein.
Beklemmung und pure Angst machen sich breit und führen die unterschiedlichsten Gedankengänge zutage.
Die Atmosphäre ist dabei sehr elektrisierend, düster und beängstigend.
Die Story gewinnt an Tempo und plötzlich kämpft man einfach nur noch.
Die Dinge überschlagen sich förmlich und man weiß gar nicht , was man zuerst denken oder fühlen soll.
Leon ging mir mit seinem Wesen komplett unter die Haut. Ich konnte nicht anders. Ich fühlte mich ihm verbunden, fieberte und zitterte stetig mit ihm mit. Er hat seine eigenen Prüfungen, die ihn vor gewaltige Herausforderungen stellen. Es türmen sich Gefahren auf , denen man kaum gewachsen ist. Die ein Teil von einem selbst fordern und und auch einiges an Entwicklungen mit sich bringen. Besonders Leons Entwicklung hat mir wahnsinnig gut gefallen, verlangte aber auch einiges ab. Irgendwann kam einfach der Zeitpunkt, wo alles richtig schien und man einfach wusste, hier bin ich angekommen.
Doch ehe man es sich versieht wird man erneut auf die Probe gestellt und es zog sich alles in einem vor Schmerz und Angst zusammen.
Die Wendungen haben mich sprichwörtlich entsetzt , kaum zu Atem kommen lassen und einfach geschmerzt. Aber sie haben einfach auch noch neue Wege offenbart. Dinge gezeigt , die man nie erwarten würde.

Neben Leon , haben mir auch Rade, Skylynn und Lux sehr gut gefallen. Sie haben mich zum lachen gebracht und einfach mein Herz im Sturm erobert. Sie sind vollkommen unterschiedlich und nehmen völlig für sich ein.
Besonders Skylynn hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.
Neben dieser sehr interessanten und faszinierenden Welt kommt auch die Zwischenmenschlichkeit nicht zu kurz. Es machte sich ein Zauber breit , dem man einfach nicht entkommen wollte und konnte.

Der Autor hat hier eine Welt ins Leben gerufen, in der es vordergründig um Gefühle geht.
Gefühle , die verletzbar machen.
Die stärken, aber auch facettenreich und ausdrucksstark sind.
Die dreidimensional sind und nicht einfach zu durchschauen.
Daneben geht es auch um einen selbst. Den stetigen Kampf, den es mit sich bringt.
Es geht um Freundschaft , Liebe und Loyalität.
Darum mehr zu sein , als man erwarten würde.
Kalkül , Perfidität und Abgründigkeit.
Ängste , Verzweiflung und innere Zerrissenheit.
Ein Auf und Ab, das sprichwörtlich an den Nerven zehrt und die Emotionen völlig durcheinanderbringt.
Ein Roman, der mich vollkommen überrollt hat und dem ich einfach nichts entgegensetzen kann.



Leon , Rade und Skylynn.
Charaktere die mein Herz zum bersten brachten , mich alles fühlen ließen.
Eine Welt in der es um alles oder nichts geht.
In der nichts schwarz oder weiß ist und jede Sekunde ein neuer Kampf ist.
Rasant, beklemmend und enorm wendungsreich.
Verstörend, explosiv und niederschmetternd.
Ein Roman der nicht nur sehr vielschichtig und emotional ist. Sondern vor allem mit seiner herausragend gut ausgearbeiteten Grundidee punktet und mitreißt.
Bitte mehr davon. Ich hoffe so sehr auf eine Fortsetzung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.