Montag, 26. Februar 2018

[Rezension] Maya Shepherd - Asche, Schnee und Blut (Die Grimm Chroniken 2)

Autor: Maya Shepherd
Titel: Die Grimm Chroniken: Asche, Schnee und Blut
Teil einer Reihe: Die Grimm Chroniken - Band 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 2. März 2018
Verlag: Sternensand Verlag
ISBN: 978-3906829715
Seitenanzahl: 160
Preis: Taschenbuch 8,95€, Ebook 1,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Sternensand Verlag









 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




"Die zweite Folge der 'Grimm-Chroniken' enthüllt ein Schneewittchen, wie es bisher niemand kannte. Die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, ebenso wie zwischen Wahrheit und Lüge, Vergangenheit und Gegenwart, Traum und Realität.

»Wer hat Ihnen das angetan?«, flüsterte Maggy.
Der Mann richtete seine grauen Augen auf sie. »Schneewittchen«, stieß er mit seinem letzten Atemzug hervor, bevor sein Herz zum Stillstand kam."
Quelle:© Sternensand Verlag






Bereits bei Band 1 war ich von der Vielseitigkeit und Ausdruckskraft der Grimm Chroniken begeistert.
Es ist bewundernswert wie viele Elemente und Emotionalität in so einer kleinen Folge stecken.
Auch hier konnte mich Maya Shepherd wieder vollkommen in den Bann ziehen und in Schockstarre verfallen lassen.

Die Autorin wartet mit einem sehr erfrischenden, leichten und gefühlvollen Schreibstil auf, dem ich sofort erlegen war.
Ganz besonders hat mir die Gestaltung im Inneren des Buches gefallen. Voller Liebe zum Detail, untermauert es nicht nur die Grundthematik, sondern erzählt auch seine ganz eigene Geschichte.

In dieser Folge geht es mit Mary weiter und das auf sehr vielschichtige und faszinierende Art und Weise.
Wir tauchen ein, in ihr Leben, in ihre Seele, in ihr ganzes Sein.
Sie hat mich immer wieder überrascht mit dem , was sie fühlt. Was sie bereit ist zu geben und auch welche Entwicklung sie durchschreitet.
Bereits seit Folge 1 wissen wir, daß nichts ist wie es scheint. Das , dass Böse viele Gesichter hat und das die Grenzen dessen nur allzu leicht ineinander verschwimmen.
Realität und Fiktion bilden eine gelungene Mischung, was mich immer wieder in Erstaunen versetzte.

Wir erfahren hier die Sichtweisen von Mary und Will. Wobei letzteres aus der Sicht eines personellen Erzählers in der dritten Person erfolgt. Dadurch kann man auch einen recht interessanten Einblick in die näher Umgebung erhaschen. Die detailreichen Beschreibungen sorgen dafür, daß man sich direkt darin wiederfinden kann. Die Magie die dabei zelebriert wird , ist enorm und hat mich sehr fasziniert.
Maya Shepherd spinnt zwei unterschiedliche Handlungsstränge, die absolut einnehmend, greifbar und von verschiedenen Emotionen durchzogen sind.
Zum einen sind wir im 15. Jahrhundert und zum anderen im Hier und Jetzt.
Besonders bei ersteren hat mich die düstere und sehnsuchtsvolle Atmosphäre unheimlich berührt. Man taucht ein und die Fragen in meinem Kopf türmten sich immer weiter auf. Es geschah nicht selten, das mir der Mund offen stand.
Vor Erstaunen, vor Schock, vor Traurigkeit und Mitgefühl.
Mein Herz fühlte es, fieberte und zitterte unendlich mit.
Ihr gelang es Dinge zu zelebrieren, die ich nie erwartet hätte und die mich mit der Wucht eines Hammerschlages niederstreckten.
Ich verstand, konnte es nachvollziehen und verinnerlichen.
Der zweite Handlungsstrang ist nicht minder intensiv und bringt einiges an Erkenntnissen mit sich.
Beide haben mich mitgerissen, emotional aufgewühlt und immer wieder überrascht.
Sie verbindet auch hier wieder gekonnt verschiedene Märchenelemente miteinander und lässt daraus doch etwas völlig neues, einzigartiges entstehen. Daneben trifft man auf unterschiedliche Wesen, die einfach das Ganze stimmig machen. Die durch ihre Art überzeugen.
Mich zum lachen und wüten brachten und einiges dabei heraufbeschworen.
Man dringt tiefer unter die Oberfläche, kann sich ein besseres Bild von allem machen.
Und doch schwelt noch so viel ungesagtes, so viel Grauen und so viel geheimnisvolles unter der Oberfläche.
Ich bin vollkommen verzaubert und viel zu schnell war die Folge vorbei.
Nun habe ich noch so unendlich viele Fragen und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht.



Folge 1 der Grimm Chroniken konnte mich schon begeistern.
Nun nach Band 2 bin ich vollkommen erschlagen, fasziniert und möchte unbedingt mehr davon.
Maya Shepherd versteht es vollkommen zu verzaubern und zu faszinieren.
Ich möchte unbedingt mehr davon.
Absolut packend, emotional, magisch und wendungsreich.
Der Stoff aus dem Träume geboren werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.