Freitag, 17. November 2017

[Rezension] Rose Snow - 3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels (Die Bücher des Blutadels 1)

Autor: Rose Snow
Titel: 3 Lilien: Das erste Buch des Blutadels
Teil einer Reihe: Die Bücher des Blutadels - Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 17.November 2017
Seitenanzahl:
Preis: Ebook 0,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Rose Snow

Amazon










"Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Entdecke die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Rose Snow mit der mystischen Geschichte von Vitus & Lorelai!

Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es gewaltig - und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen ...

"3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels" ist der Beginn unserer neuen magischen Romantasy-Reihe.
Der zweite und dritte Band der Trilogie erscheinen noch vor Weihnachten 2017!"
Quelle:© Rose Snow





Endlich etwas neues von den beiden Autorinnen.
Meine Freude war grenzenlos und so begann ich voller Erwartung mit dem lesen.
Ihr leichter , fließender und lebendiger Schreibstil hat mich sofort wieder mitgerissen und nicht mehr zu Atem kommen lassen.
Der Einstieg war gleich sehr geheimnisvoll und düster. Doch die ersten Seiten waren so geschickt und spannend ausgearbeitet, das ich unbedingt mehr erfahren wollte.
Mit Lorelai haben sie eine wunderbare und facettenreiche Protagonistin erschaffen, die mein Herz sogleich eroberte. Aber noch viel mehr hat mich Vitus fasziniert und nicht losgelassen. Er wirkt sehr geheimnisvoll und man kann sich seinem Charme einfach nicht entziehen.
Der Stoff aus dem Träume geboren werden.
Dabei erfahren wir die Perspektive von Lorelai, was ihr sehr viel Raum und Tiefe verschafft und sie viel greifbarer macht. Aber auch die Nebencharaktere sind wunderbar gestaltet und in Szene gesetzt.
Besonders Lorelais Freundin und Familie mochte ich so unheimlich gern und konnte mich wahnsinnig gut in sie hineinversetzen. Sie haben mir Wärme geschenkt und immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.
Und mein Gott der Blumenladen schafft ein Gefühl von Romantik, Geborgenheit und eben ein ganz besonderes Feeling.
Ich habe mich direkt darin verliebt und einfach diese Wow Momente genossen.
Man kann es nur schwer beschreiben. Man muss es erleben, fühlen und in sich aufnehmen. Einfach Magie, die daraus wächst.

Die beiden Autorinnen entführen uns hier in die Welt des Blutadels. Eine ganz besondere Welt die sofort einnimmt, Faszination aber auch Ängste auslöst.
Dabei haben wir es hier mit Hellen und Dunklen zutun. Worum es sich dabei genau handelt, erfährt man schon bald auf einnehmende Art und Weise.
Über die Gesetze und Regeln erfährt man bald mehr und gerade diese Einblendungen haben mir gut gefallen. Es macht das Ganze ernster , facettenreicher und ungleich magischer.
Durch Lorelai bekommt man einen sehr guten Blick darauf und begreift immer mehr, worauf man sich eingelassen hat.
Lorelai hat mit einigem zu kämpfen. Aus Vorfreude wird plötzlich Angst. Und plötzlich explodiert alles über ihr.
Ihre Zerrissenheit ist deutlich zu spüren und man fiebert einfach gnadenlos mit ihr mit.

Die Handlung ist dabei von einigen Überraschungen begleitet, die man teilweise jedoch schon im Vorfeld erahnen kann.
Und dann tritt genau das ein, was man vielleicht erahnt, aber nicht kommen sehen hat.
Mein Innerstes war in Alarmbereitschaft und es zerbrach einfach etwas und macht völlig neuen Dingen Platz.
Alles verschiebt sich und man möchte einfach nur fliehen , es nicht sehen.
Ein Ende das mir die Tränen in die Augen getrieben, mich erschüttert und bewegt hat.
Das mir gezeigt hat, daß man nie sicher ist.
Das ständig alles in Bewegung bleibt und einen gnadenlos mitreißt.
Hin und wieder hätte ich mir zwar noch etwas mehr Adrenalin und Tempo gewünscht, aber durch die Details, die Beschreibungen und die Zwischenmenschlichkeit wurde es wieder wett gemacht.
Eine Welt , in der ich noch so viele Fragen habe, die mich aber vollkommen in den Bann gezogen hat.

Schlussendlich ein sehr gelungener Auftakt, der auf magische und faszinierende Art und Weise völlig einnimmt.
Seiten die vorbeifliegen, Emotionen die mitreißen und ein Wissen , daß alles in den Schatten stellt.
Unbedingt mehr davon.


Die beiden Autorinnen entführen uns diesmal in die Welt des Blutadels und diese Welt hat so einiges zu bieten.
Ein gelungener Auftakt der auf magische und faszinierende Art und Weise völlig einnimmt.
Seiten die vorbeifliegen, Emotionen die mitreißen und ein Wissen, daß alles in den Schatten stellt.
Ich sag nur Vitus. Düster, heiß und mit jeder Zeile will man mehr von ihm und daneben Lorelai, die es kaum schafft seinen Charme zu überbieten oder gar zu widerstehen.
Ein Auftakt der düster, geheimnisvoll und unendlich magisch ist und daneben noch so einige Fragen aufwirft.
Unbedingt mehr davon.


Kommentare:

  1. Hey meine Liebe,

    oh man, ich habe schon so lange nichts mehr von den beiden gelesen. Vielleicht sollte ich das wirklich langsam mal ändern. -.- Es ist schlimm, aber die Lesezeit schränkt einen schon irgendwie immer wieder ein ^^°

    Liebe Grüße, Toni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Toni,

      Ich muss gestehen, bei den beiden Autorinnen , mach ich immer eine Ausnahme und du hast Recht, wir brauchen einfach mehr Zeit.
      Ich kann dir die Rdeihe nur empfehlen :)

      Liebe Grüße
      Susi Aly

      Löschen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.