Freitag, 20. Oktober 2017

[Rezension] R.K. Lilley - Love is War: Sehnsucht

Autor: R.K. Lilley
Titel: Love is War: Sehnsucht
Originaltitel: Breaking Her
Übersetzer: Sonja Rebernik-Heidegger
Teil einer Reihe: Love is War (Dilogie) - Band 2
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane, Erotik
Erschienen: 14.August 2017
Verlag:   Heyne
ISBN: 978-3453580565
Seitenanzahl: 448
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag 







 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar





" ZERSTÖRUNG. VERRAT. RUIN. WAHRE LIEBE.

Wir fühlten uns vereint ... nun hat er es wieder getan. Mich verwüstet. Mich verbrannt. Mich gebrochen. Mir Luft gegeben, nur um mich atemlos zurückzulassen. Aber etwas hat sich verändert. Etwas, das mich sowohl erschüttert als auch in Erregung versetzt. Etwas, das mich vollkommen zerstört. Etwas, das mich wieder heilt. "
Quelle: © Heyne Verlag





Nachdem mich Band 1 der Dilogie wirklich sehr begeistern konnte, konnte ich es kaum erwarten zu ergründen, wie es weitergehen würde. Besonders der Cliffhanger von Band 1 war übel und so stürzte ich mich auf die Story.

Der Einstieg gelang mir jedoch nicht ganz so leicht, auch wenn nahtlos am Geschehen angeschlossen wird.
Ich brauchte einige Zeit um wieder in die Geschichte hineinzufinden und mich darauf einzulassen.
Scarlett und Dante sind dabei einfach zwei Protagonisten, die dich mit Haut und Haar verschlingen und alles aus dir raussaugen. Es ist wie ein Sog, dem man einfach nichts entgegenzusetzen hat.
Hat man erstmal begonnen, ist man auch schon wieder restlos verloren. Die düstere , drückende und von Wut durchzogene Atmosphäre unterstreicht das Ganze noch sehr gut.
Die Autorin hat es toll verstanden, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich kann nicht anders als zu sagen, daß die Charaktere wirklich speziell sind. Für mich persönlich hatte die Beziehung von Scarlett und Dante schon etwas von Besessenheit an sich. Sie ist nicht gesund, teilweise fand ich es schon etwas heftig, wie miteinander umgegangen wurde.
Die Entwicklung von beiden ist jedoch deutlich zu spüren, aber gleichzeitig spürt man auch die ganze Wut und das Zerbrochene dahinter.
Beide sind sehr leidenschaftliche Personen, was man mit jeder Zeile mehr spürt und begreift.
Auch hier gibt es wieder reichlich explizite Szenen, dessen sollte man sich bewusst sein. Ebenso ist es dringend notwendig, den ersten Band vorher zu lesen, um die Zusammenhänge zu begreifen.

Hier erfahren wir sowohl von Dante als auch von Scarlett die Perspektiven, was sie nicht nur lebendig werden lässt. Sondern Ihnen auch viel Raum und Tiefe verschafft.
Auch wenn mich Band 1 schon begeistern konnte, so war es nichts im Vergleich zu diesem emotionalen Höllenritt der mich hier erwartete. Denn mit vielen hatte ich gerechnet, aber ganz sicher nicht damit.
Was die Autorin hier aufs Papier bringt, ist wirklich heftig. Eine Intrige jagt die nächste. Der Schmerz und das Leid fließt nur so durch die Adern. Man kann nicht anders, als in jeder Sekunde mitzufiebern und mitzuleiden. Dabei wusste ich nicht wohin mit meinen ganzen Emotionen. Es hat mich förmlich in Stücke gerissen und sprichwörtlich an den Rande des Wahnsinns getrieben.
Die Autorin legt dabei sehr viel Gefühl in ihre Worte, zeigt aber gleichzeitig in all ihrer Klarheit das offensichtliche auf. Dabei schreckt sie auch vor Wendungen nicht zurück, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließen.
Schockiert, fassungslos, entsetzt und das immer wieder.
Ich habe natürlich auch die schönen Momente genossen. Das Prickeln gefühlt und die Sehnsucht erlebt.
Sehr schön fand ich hierbei, daß man immer wieder in der Vergangenheit und Gegenwart hin- und hergewechselt hat. Denn es taten sich so viele Fragen auf, die hier endlich Erlösung fanden. Man erfährt mehr über die Hintergründe, die Randfiguren und begreift, welches Ausmaß das Ganze entwickelt und doch trifft man völlig unvorbereitet auf das wahre Grauen.
Am Ende war ich wirklich komplett fertig und besonders im letzten Drittel hatte ich eine gewaltige Gänsehaut.
Es ist keine normale Liebesgeschichte, daher konnte ich auch nicht jeden Handlungsstrang komplett nachvollziehen. Denn Dante und Scarlett taten einfach manchmal Dinge, die ich nicht verstehen wollte und konnte. Aber manchmal muss man das auch gar nicht. Denn dieses Werk reißt einfach mit, lässt einen Höhen und Tiefen erleben und gerade der emotionale Teil kam unheimlich gut dabei heraus.
Der fließende und lebendige Schreibstil der Autorin hat dazu geführt, das ich das Buch förmlich verschlungen habe.
Sie hat mich mit dieser Geschichte sehr bewegt und einfach auch gezeigt, das nicht immer alles ist, wie es scheint. Das wahre Abgründe vor einem lauern, die man so niemals erwarten würde.
Für mich eine gelungene Fortsetzung.



Der zweite Band der Love is War Dilogie, kommt einem Höllenritt gleich.
Eine packende und wendungsreiche Handlung, die mich zu keiner Zeit zur Ruhe kommen ließ. Die Emotionen kochten förmlich über und am Ende war ich sprichwörtlich fix und fertig.
Eine Liebesgeschichte die mit expliziten Szenen bedeckt ist, aber darüber hinaus auch sehr viel Gefühl zwischen die Zeilen legt und auch unheimlich viel zu sagen hat.
Wer Band 1 mochte, dem wird auch dieser gefallen.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.