Montag, 12. Februar 2018

[Rezension] Taran Matharu - Die Dämonenakademie: Die Prophezeiung (Dämonenakademie , Band 3)

Autor: Taran Matharu
Titel: Die Dämonenakademie: Die Prophezeiung
Originaltitel: The Battlemage
Übersetzer: Michael Pfingstl
Teil einer Reihe: Die Dämonenakademie - Band 3
Genre: Jugendbuch , Fantasy
Alter: ab 12 Jahren
Erschienen: 9.Januar 2018
Verlag: Heyne fliegt
ISBN: 978-3453269941
Seitenanzahl: 544
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag 





 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar






"Es ist das größte und gefährlichste Abenteuer, das der junge Dämonenkrieger Fletcher bisher bestehen musste. Gemeinsam mit seinen Gefährten von der Akademie und seinem feuerspeienden Dämon Ignatius muss er sich seinem Erzfeind entgegen stellen: Khan, der mächtige weiße Ork, hat geschworen, ganz Hominum zu zerstören und all jene zu töten, die Fletcher liebt. Wenn es Fletcher nicht gelingt, Khan zu besiegen, ist die Welt der Menschen dem Untergang geweiht ...
Quelle:© Heyne Verlag





Mit dem dritten Band der Dämonenakademie, ist leider schon der Abschlussband erschienen. Wobei ich ja die Hoffnung hege, dass eventuell noch ein Spin off dazu erscheinen wird. Denn Potenzial ist hier definitiv vorhanden und diese Reihe ist einfach nur wunderschön und magisch mit all seinen Facetten.
Ich mag Fletcher und Othello schon seit Anbeginn. Wenn man sich gerade Fletchers Entwicklung ansieht, ist diese wirklich enorm. Gerade im finalen Band kommt dies sehr gut zum Ausdruck. Er hat viel gelernt, viel durchmachen müssen und doch steht die große Schlacht erst noch bevor. Er hat sich enorm gemacht, ist gewachsen und hier zeigt er auf phänomenale Art und Weise, was in ihm steckt und auch was ihn letztendlich ausmacht.
Dieser alles entscheidende Kampf könnte Fletcher und seine Freunde alles kosten.
Aber Fletcher wäre nicht Fletcher , wenn er nicht an seine Grenzen und darüber hinaus gehen würde. Ich mag es besonders, wie loyal und treu er ist. Das er sich für die Schwächeren einsetzt und damit so viel mehr auslöst.
Ich habe diesen Band wirklich sehr genossen. Er war rasant, voller Entwicklungen.
Es gab viel Schmerz, Verluste und Leid und trotz der mehr als ernsten Thematik , hat sich der Autor wirklich Zeit genommen und zu verdeutlichen, was es heißt Freunde zu habe und manchmal gibt es sogar noch mehr zu entdecken.
Man hat das Gefühl ganz tief drinnen in der Geschichte zu stecken und es wirklich zu erleben, was es im Endeffekt auch sehr lebendig und extrem emotional macht.
In die Charaktere und insbesondere in die rasante Handlung kann man sich sehr gut hineinversetzen, Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen.



Man erfährt auch hier wieder Fletchers Perspektive, was ihn sehr schön in den Fokus rückt. Man trifft so viele altbekannte Charaktere wieder. Es war einfach schön und es gab nicht wenig Momente, die mich schmunzeln ließen.
Zum nachdenken oder gar Luft holen , kommt man eher weniger.
Der Autor versteht es geschickt, die Spannung immer mehr anzuheizen und größeren unfassbaren Dingen Platz zu machen. Man durchlebt viel Schmerz und Verzweiflung.
Es geht um alles oder nichts. Es geht um den entscheidenden Kampf. Verbunden mit viel Blut, Schweiß und Tränen. So oft war ich komplett unten angekommen und musste mich erstmal wieder sammeln, um das Ganze zu verinnerlichen. Es geht wirklich enorm an die Substanz, bei dem was man hier durchleiden muss. Man hat die Charaktere einfach so sehr ins Herz geschlossen, das man einfach oftmals den Tränen nahe ist.
Man zittert an Fletchers Seite unglaublich mit. Man feuert ihn an und leidet zusammen mit ihm.
Es ist nervenzehrend, geht unter die Haut und macht neuen Dingen Platz.

Und daneben lernt man noch neue Dämonenarten kennen. Mich hat das sehr fasziniert. Der Autor geht dabei sehr detailreich vor, wodurch man sich noch alles sehr viel besser vorstellen und erleben kann. Er entführt uns aufs neue in eine Welt, die atemberaubend und voller Geheimnisse und Gefahren ist.
Intrigen sind an der Tagesordnung und so muss man hier aufs neue prüfen, wer das Vertrauen verdient.
Es ist magisch, sehr facettenreich und interessant gestaltet.
Der Autor hat eine gefühlvolle, bildgewaltige und leichte Art zu schreiben.
Man hat das Gefühl durch die Seiten zu fliegen, viel zu schnell ist die Zeit um und man kann einfach nur mit einem glücklichen Lächeln Abschied nehmen. Besonders die Illustrationen am Ende des Buches haben mir sehr gut gefallen.
Alles in allem ein perfekter Abschlussband der Reihe, der nochmal vieles aufzeigt.



Fletchers Reise geht nun zu Ende. Mit einem glücklichem Lächeln nehme ich Abschied von dieser wunderschönen und magischen Reihe.
Auch der letzte Band brilliert mit großem Tempo, viel Gefühl und Wendungen , die wirklich überraschend kommen.
Magisch, faszinirend, nervenzehrend und unglaublich emotional.
Eine Reihe die jung und alt gleichzeitig in den Bann ziehen und auf ganzer Ebene mitreißen wird.
Ein perfekter Abschluss einer großartigen Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen