Samstag, 30. September 2017

[Rezension] Sara B. Larson - Schwert und Flamme (Schwertkämpfer Reihe, Band 3)

Autor: Sara B. Larson
Titel: Schwert und Flamme
Originaltitel: Endure
Übersetzer: Antoinette Gittinger
Teil einer Reihe: Schwertkämpfer Reihe - Band 3
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 10.Juli 2017
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570311035
Seitenanzahl: 384
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © cbt Verlag 







 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




Wenn die Liebe alles von dir fordert ...

Endlich sind Alexa und König Damian offiziell ein Paar. Allerdings kontrolliert der Bösewicht Rafe immer noch Alexas Gedanken und könnte sie jederzeit dazu zwingen, Damian etwas anzutun. Zudem wird das Königreich belagert und Rylan entführt. Alexa dringt tief in feindliches Gebiet vor, um ihn zu befreien. Noch ahnt sie nicht, welche Gefahren dort auf sie lauern. Eine Armee aus schwarzen Zauberern stellt sich ihr entgegen. Und die Welt, wie Alexa sie kennt, steht kurz vor der Vernichtung. Wird sie stark genug sein, um die Liebe ihres Lebens zu schützen?"
Quelle: © cbt Verlag





Nach dem hochspannenden Ende von Band 2 war ich mehr als gespannt auf das Finale.
Hierbei hat mir besonders gut gefallen, dass man auch Gelegenheit erhält, durch Damians Augen zu sehen. Das hat ihn gleich viel greifbarer gemacht.
Größtenteils erfährt man aber auch hier wieder Alexas Perspektive. Ich mochte sie von erster Sekunde an. In diesem Band hat sie sich sogar noch gesteigert. Ich dachte nicht,dass so etwas noch möglich wäre. Doch Alexa wächst an den Hürden, die sich ihr in den Weg stellen. Sie wächst über sich hinaus und gibt alles für Damian, Rylan und ihr Königreich.
Doch reicht das aus?
Letztendlich steht auch sie vor der Entscheidung.
Liebe oder Pflicht? Wofür wird sie sich entscheiden?
Doch die Charaktere bewahren sich auch ihre verletzliche Seite, wodurch man nur noch mehr mit ihnen fühlt und bangt.
Es gibt viele Schockmomente, die gerade dadurch weil man die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen hat, umso schrecklicher sind.
Der Feind schläft nicht. Viel mehr wartet er mit sehr viel Finesse und Kaltblütigkeit auf. Kein Schlag ist tief und stark genug. Kein Opfer zu groß.
Damian und sein Königreich müssen sich warm anziehen, um gegen diesen Feind bestehen zu können.
Tränen, Schmerz und Opfer pflastern diesen Weg und es entsteht ein Meer der Verzweiflung.
Und was ist mit Alexa?
Sie hat ein dunkles Geheimnis, das alles verändern könnte.
Hat sie die Kraft sich dagegen zu wehren?

Sara B. Larson hat mich mit ihrer atmosphärischen und bildhaften Art wieder vollkommen um den Verstand gebracht. Ich liebe ihre Art, wie sie alles in Szene setzt.
Sie schreibt sehr gefühlvoll, fließend und stark einnehmend.
Das Setting hat mich sofort wieder in den Bann gezogen. Man spürt die Luft, die Magie und die Dunkelheit.
Es schmerzt, man verzweifelt fast und verliert sich in dieser magischen und machtbesessenen Welt, in der es um alles oder nichts geht.

Der Einstieg gelang auch hier sehr gut. Man erhält Rückblicke, was das zurückkommen erleichtert.
Im Laufe der Zeit erfährt man auch wieder einiges über die Geschichte dieses Landes, was vieles erklärt und in einem anderem Licht erscheinen lässt.
Endlich wurden meine Fragen beantwortet, die mich nicht zur Ruhe kommen ließen.
Es macht so viel Spaß in diese Welt einzutauchen und gleichzeitig zieht sich das Herz vor Trauer zusammen.
Es ist eine letzte Rückkehr und das in seiner ganzen Kraft.
Es wird explosiv, emotional und sehr actionreich.
Die Nerven sind wie Drahtseile gespannt und man hofft und zittert einfach nur noch.
Es rannen Tränen über meine Wangen. Voller Wut, Verzweiflung und Traurigkeit.
Dieser Gefühlsstrudel wollte kein Ende nehmen und verlangte mir alles ab.
Es ist durchweg actionreich gestaltet, so daß man kaum zum Luft holen kommt.
Alexa, Rylan und Damian geben alles und haben mich mit ihrer ganz besonderen Art vollkommen verzaubert.
Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, ihre Schmerzen fühlen und gleichzeitig war ich der Untätigkeit verdammt.
Die Magie brilliert in ihrer ganzen Form und stürzt alles ins Chaos.
Zwischendrin fühlt man sich wie erschlagen, weil so viel grauenvolles und unvorstellbares passiert. Bis zu einem gewissen Grad kann man es verstehen und nachvollziehen. Doch irgendwann geht es einfach nicht mehr.
Es passieren einfach Dinge, die einfach nicht erklärbar sind und darum umso mehr Grauen auslösen.
Es gibt so viel Offenbarungen, Erkenntnisse und Wahrheiten, die einem den Hals zuschnüren.
Auch die zwischenmenschlichen Aspekte werden nicht außen vorgelassen und man spürt einfach die Verbundenheit, Liebe und das Vertrauen.
Besonders der Showdown war sehr gewaltig und wendungsreich.
Ein Abschluss der nervenzerrender, emotionaler und wendungsreicher nicht sein könnte.
Eine großartige Trilogie findet ihr Ende und ich nehme mit schwerem Herzen Abschied.

Ich hoffe Sara B. Larson schreibt sehr bald etwas neues.



Das Finale der Schwertkämpfer Reihe hat mich vollkommen mitgerissen, Tränen fließen und die unterschiedlichsten Emotionen durchleben lassen.
Ich liebe Alexa, ganz besonders Rylan und Damian.
Es hat mich lieben, leiden und wüten lassen.
Eine Abschluss der großartiger, explosiver und wendungsreicher nicht sein könnte.
Jetzt nehme ich mit schwerem Herzen Abschied und hoffe die Autorin bringt bald wieder etwas zu Papier.
Eine Reihe die ich jedem nur ans Herz legen kann.
Sehr atmosphärisch, überwältigend und magisch.
Für mich ein klares Highlight.
Eine klare Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen