Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension] Kathrin Fuhrmann - Fallen for you

Autor: Kathrin Fuhrmann
Titel: Fallen for you
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Thriller, Romantik
Erschienen: 15. Juli 2017
Verlag: Eisermann
ISBN: 978-3961730216
Seitenanzahl: 360
Preis: Taschenbuch 10,90€, Ebook 3,99€
Wertung: 4/5

Bildquelle/Cover: © Eisermann Verlag 









 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar



"Bianca ist sich vieler Dinge sicher: Ihr Job als Sozialarbeiterin macht sie glücklich. Sie hat ein Faible für Designerlabel. Ihr gefällt die Vorstellung, bald die Frau eines Staranwalts zu sein. Und vor allem: Markus Lübbe ist der größte Vollidiot, dem sie je begegnen wird.

Als sie dann aber auf die Abschussliste eines Zuhälters gerät, rettet ausgerechnet dieser schäbige Kommissar ihr das Leben und weckt dabei Erinnerungen, die sie längst vergessen glaubte.
Denn dass sie es sich zur Aufgabe gemacht hat, Prostituierten einen Ausstieg zu ermöglichen, hat einen Grund. Einen Grund, den Markus genau kennt ..."
Quelle: © Eisermann Verlag





An diesem Werk hat mich als allererstes das Cover angesprochen, es ist sehr einnehmend und wirkt auf seine ganz eigene Art und Weise doch recht verletzlich. Ein Umstand der wirklich herausragend zu dem Inhalt des Buches passt.
Der Klappentext machte mich neugierig und so begann ich mit lesen.

Der Einstieg gelang mir auch gleich recht gut und ich war sofort komplett gefesselt.
Bianca spielt hierbei die zentrale Rolle, aus ihrer Perspektive erfahren wir auch alles. Bianca ist keine einfache Protagonistin. Sie ist zerbrochen, am Boden und doch ist immer wieder aufgestanden, ein Umstand der in mir die unterschiedlichsten Gefühle wachrief.
Anfangs mochte ich sie unglaublich gern. Sie wirkte sehr stark und mutig auf mich. Doch es gab mit der Zeit Momente, an denen ich sie nicht recht durchschauen konnte. Sie tat Dinge, die ich nicht gutheißen konnte und wollte und sie entwickelte Charakterzüge, die ich nicht sehr sympathisch fand. Doch ich wusste, da ist mehr als man zunächst sieht. Denn irgendwoher muss die Zerbrechlichkeit herkommen.
Die Nebencharaktere sind sehr unterschiedlich gestaltet und nehmen auf ihre eigene Art ein.

Ich möchte dabei erwähnen, das es hier sehr viele explizite Szenen gibt. Was mir mitunter auch leicht zuviel wurde. Doch wenn man das Buch liest, weiß man , warum das so sein muss. Es ist wichtig für die Geschichte, um es zu begreifen und zu verstehen, wie alles begann und wo es seinen Ursprung nahm.
Es gab nicht selten Momente die mich einfach nur schockiert und sprachlos gemacht haben.
Es war mitunter wirklich nicht einfach, ein Teil der Qual und der Verzweiflung zu sein. Um ehrlich zu sein, setzte es mir sogar ziemlich zu. Aber nicht nur das, ich begann zu grübeln und zu rätseln.
Ich wollte wissen und ergründen, womit ich es hier zutun bekam.
Dabei fand ich es wirklich toll, das man Rückblenden aus der Vergangenheit Biancas erfährt. Was mitunter zwar sehr schmerzlich war, aber ich auch nachvollziehen konnte, warum sie war, wie sie war.

Marcus empfand ich dagegen als sehr sympathisch. Mitunter fiel es mir schwer ihn als Polizisten zu betrachten. Denn auch er hat Geheimnisse und Dämonen aus der Vergangenheit, die er mit sich herumschleppt.
Mit der Zeit kam immer mehr Licht ins Dunkel und ich verstand, was ihn antrieb.
Die Autorin schafft es mit sehr viel Eindringlichkeit und Gefühl auf eine sehr ernste und schmerzliche Thematik hinzuweisen. Es ist wichtig, das man versteht, was sie uns hier veranschaulicht. Auch wenn man das Grauen, am liebsten ausblenden würde.
Die Atmosphäre ist dabei sehr dunkel und traurig und passt hervorragend zum Geschehen.
Das Ganze ist recht komplex gestaltet, der rote Faden ist jedoch von vornherein ersichtlich.
Immer mehr Erkenntnisse und Wahrheiten kommen zutage. Sie schnüren einem die Luft ab und man möchte einfach nur beschützen.
Ich weiß nicht wie oft ich einfach nur wütend war. Es macht hilflos zuzusehen und nicht eingreifen zu können.
Und gleichzeitig hatte ich Hoffnung, das Bianca sieht, was sich vor ihr befindet. Das sie danach greift und die Chance nutzt. Ein Unterfangen das mir einiges abverlangt hat.
Auch die Ermittlungsmethoden haben mir sehr gut gefallen, auch wenn ich einen der Polizisten am liebsten am Kragen gepackt hätte.

Die Handlung ist dabei sehr nachvollziehbar, emotional und spannend gestaltet.
Die Wendungen die hier eingewoben wurden, kamen überraschend und haben mir wirklich gut gefallen.
Der Abschluss ist gut gelungen. Dennoch gab es für mich noch lose Enden und nicht alle Fragen wurden mir beantwortet. Die Geschichte kam jedoch zu einem guten Abschluss.

Die Autorin hat eine sehr überwätigende Art Dinge zu beschreiben, das man immer wieder darüber nachdenkt. Darüber hinaus wartet sie mit einem sehr mitreißenden und lebendigen Schreibstil auf, der mich komplett gefangen nahm.
Es ist keine einfache Lektüre, aber sie schafft es , das man darüber nachdenkt.



"Fallen for you " ist ein sehr schmerzlicher und emotionaler Roman über eine sehr wichtige Thematik, die sehr eindringlich offenbart wird.
Mit Bianca und Markus schickt sie zwei sehr einnehmende und ausdrucksstarke Charaktere ins Rennen, die von der ersten Seite an komplett gefangen nehmen.
Dieser Roman ist mit expliziten Szenen behaftet, was aber sehr wichtig für die Grundthematik ist.
Ein Buch das zum nachdenken bringt und nicht unberührt lässt.
Ein klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen