Freitag, 30. Juni 2017

[Rezension] Emma S. Rose - Weil ich Dir traue

Autor: Emma S. Rose
Titel: Weil ich dir traue
Teil einer Reihe: Jumpsquad - Band 1
Genre: Liebesromane
Erschienen: 26.Juni 2017
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1548064631
Seitenanzahl: 404
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook für kurze Zeit 0,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Emma S. Rose








Bei Amazon




"Die Welt ist dein Spielplatz, wenn du es zulässt.
Daniel liebt das Leben. Er studiert Wirtschaftswissenschaften, um später in den erfolgreichen Familienbetrieb einzusteigen. In seiner Freizeit verbringt er die meiste Zeit draußen, um dem neuartigen Sport Parkour nachzugehen, oder trainiert im Fitnessstudio. Gemeinsam mit seinen Freunden dreht er Videos, die von tausenden Menschen im Netz gesehen werden. Frauen haben in dieser Welt keinen Platz. Fee ist umgezogen, um zu vergessen. Ein anderer Ort, ein neues Studium – all das soll ihr helfen, den Dämonen der Vergangenheit zu entfliehen. Doch das ist gar nicht so leicht. Als Daniel ihr bei einer Party aus der Klemme hilft, fühlen sich die beiden sofort zueinander hingezogen. Aber Fee will nichts mehr mit Männern zu tun haben – und schon gar nicht mit welchen, die derart bekannt sind.
Hat ihre Liebe dennoch eine Chance?

Es handelt sich um den Auftakt einer neuen Reihe rund um die Jungs von JumpSquad.

Die Geschichten sind in sich abgeschlossen.
Teil 1: Weil ich dir traue (Juni 2017)
Teil 2: Weil ich dir glaube (Winter 17/18)
Teil 3: Weil ich dich kenne (Sommer 2018)
Teil 4: Weil ich dich verstehe (Winter 2018)"

Quelle: © Emma S. Rose






Hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Reihe.
Der Reihe um die Jungs von JumpSquad.
Emma S. Rose wartet mit einem neuen Liebesroman auf. Einen Roman der mich bewegen, mitreißen und berühren konnte.
Die beiden Personen um die es dabei geht sind Daniel und Fee. Immer im Wechsel erfährt man die Sichtweisen von den beiden. Wodurch ihnen allein dadurch viel Raum eingeräumt wird.
Besonders Fee konnte mich mit ihrer Art berühren. Fee ist eine sehr verletzliche, aber dennoch starke Persönlichkeit. Geheimnisvoll mit einer spürbaren Schwere durchzogen.
Sie hat etwas an sich, das den Beschützerinstinkt erwachen lässt und gerade dieser Aspekt kommt niemals zur Ruhe.
Doch man spürt mit jeder Zeile auch ihre Verzweiflung und ein Stück weit auch ihre Einsamkeit.
Ihre innere Zerrisssenheit und auch das sie niemals zur Ruhe kommt, gibt dem ganzen etwas trauriges und auch qualvolles, was sie unheimlich greifbar und intensiver erscheinen lässt.
Mit ihrer Geschichte hat sie mir einiges gegeben, aber auch in mir bewegt.
Daniel dagegen ist einfach nur süß und heiß. Eine seltsame Kombi, aber anders lässt es sich nicht beschreiben. Er hat etwas liebevolles, melancholisches und zugleich warmes an sich. Dennoch hätte ich mir bei ihm mehr Kanten erhofft. Leider war mir seine Figur etwas zu glatt.
In die Story selbst kommt man gleich gut rein und ist sofort mitten Im Geschehen.
Ein Ansatz der den weiteren Verlauf bestimmt.
Mit ihrer sehr gefühlvollen und fließenden Art zu  schreiben, hat mich die Autorin sofort wieder in den Bann gezogen. Sofort bricht ein Kopfkino los, das es wirklich in sich hat.
Gleich zu Beginn brach eine Welle aus Wut und Traurigkeit über mir herein. Denn sie konfrontiert den Leser sofort mit einer Thematik, die nicht unbedingt leicht ist und auch keine Seltenheit hat.
Es wird sich nicht selten an Klischees bedient und dennoch hat diese Geschichte etwas eigenes.
Etwas berührendes , etwas drückendes und auch etwas dunkles.
Und dennoch wurden für mich manche Geheimnisse zu früh ans Licht gezerrt, was der Spannung nicht unbedingt guttat. Dadurch wurde es leider etwas vorhersehbar, was ich wirklich als schade empfand.
Und da bin ich auch schon mit meinem Kritikpunkt. Leider war für mich die Story mitunter etwas schwer. Sicher auch unheilvoll, was natürlich sehr gut passt. Aber die Schwere hat mich teilweise etwas erdrückt, so das ich das Buch immer wieder weglegen musste.
Aber jetzt kommt das seltsame. Als wüsste die Autorin von dieser verzwickten Situation in mir, durfte ich kurz darauf schmunzeln. Die zwischenmenschlichen leichten und lebendigen Gefühle, verwoben mit etwas Charme und Humor, haben das Ganze aufgelockert.
Die Handlung selbst hat natürlich auch ernste Hintergründe. Die mich wirklich schlucken ließen. Und es gab nicht selten Momente die mein Herz ganz besonders berührten, als ich den Tränen nahe war.
Das sind dann diese Momente die mir gezeigt haben, da kommt noch mehr.
Das ist es nicht gewesen.
Natürlich hatte ich auch so meine Ahnungen, die sich leider anders als gedacht entwickelten.
Diesen Aspekt fand ich durchaus gelungen, wodurch er auch wieder etwas von dem Schmerz und Leid aufgezeigt hat.
Besonders die Jungs von JumpSquad fand ich mehr als faszinierend. Alle völlig unterschiedlich, aber in ihrer Art sehr lebendig und authentisch . Sie ergänzen sich auf wundervolle Art und Weise. Und auch wenn ich so manches Mal lachen und leiden konnte, so gab es auch Momente, die mir das Herz fast entzwei gerissen haben und ich wirklich enorm mitgezittert habe.
In diesem Roman steckt sehr viel Liebe und Gefühl.
Es geht um Werte wie Freundschaft, Liebe,Loyalität und den Mut sein Leben nicht aufzugeben und es in den Griff zu bekommen.
Den Mut sich selbst weiterzuentwickeln und nicht stehen zu bleiben.
Das man mit dem was man durchmacht, niemals allein ist und es immer ein Stückchen Hoffnung gibt. Aber es zeigt auch auf, das man daraus wachsen kann und sich ein Stück weit verändern.
Die gefühlvollen und prickelnden Momente voller Sinnlickeit und Leidenschaft gehen in Haut und Haar über, zerren einen aus dem Alltag raus und man darf nur noch genießen.
Insgesamt ist es durchaus gelungen, dennoch gab es hier noch Schwachstellen.
Die Charaktere wirkten für mich leider mitunter etwas blass, auch die Hintergründe die gerade über Fee offenbart wurden, machten es nicht besser. Diesen Teil hätte man gern noch mehr ausbauen können.
Dennoch kann man zu Ihnen eine Bindung aufbauen.
Mit Ihnen fühlen, mit ihnen zittern und sie verinnerlichen.
Eine Story die ins grübelen und auch zum träumen bringt.



Ein sehr berührende Story über Fee und Daniel.
Eine Story die mitnimmt, das Herz zum beben bringt und einfach auch berührt.
Die Charaktere die ans Herz wachsen, zum lächeln bringen , aber auch zu Ernsthaftigkeit fähig sind.
Er ist schwer, drückend, emotional und bringt auch das ein oder andere Geheimnis an Licht.
Ein klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen