Sonntag, 7. Mai 2017

[Rezension] Laini Otis: Street Love: Für immer die deine

Autor: Laini Otis
Titel: Street Love: Für immer die deine
Teil einer Reihe: /
Genre: Jugendbuch, Liebesromane
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 2.März 2017
Verlag: Impress by Carlsen Verlag
ISBN: 978-3-646-60307-1
Seitenanzahl: 453
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Carlsen Verlag 

 





Bei allen Onlinehändlern erhältlich
 



"**Eine verbotene Liebe**

Als Nika Sky zum ersten Mal begegnet, lebt sie auf der Straße. Skys Job ist es, Jugendlichen eine neue Zukunft zu ermöglichen, aber Nika ist kein Mädchen, das sich einfach so retten lässt. Sie hat schon in genug Heimen gelebt, um zu wissen, dass sie alleine besser dasteht. Und sie ist schon genug Sozialhelfern begegnet, um ihnen nicht zu vertrauen. Dass Sky sie dennoch zu einem Platz in seinem Jugendprogramm überreden kann, liegt ganz sicher nicht an seinem faszinierenden Beschützerinstinkt oder seinem guten Aussehen. Denn Nika braucht niemanden und schon gar nicht jemanden wie Sky. Nur leider ist es für all die guten Vorsätze schon zu spät…"
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/street-love-fuer-immer-die-deine/86319





Momentan habe ich was Bücher anbelangt wirklich ein gutes Händchen.
Und dieses sticht für mich besonders heraus.
Wenn man den Titel betrachtet denkt man sofort an eine wunderschöne und tiefsinnige Lovestory und das trifft es nicht mal annähernd. Street Love steht für zwei sehr wichtige Komponente des Buches und bringt dies auch wirklich sehr gut zum Ausdruck.
Für mich ist dieses Buch einfach etwas ganz besonderes. Nicht weil mich die Lovestory so total fertiggemacht hat.
Es ist die Thematik. Es gibt so viele Menschen auf der Welt die ihr Glück suchen oder einfach nur leben wollen. In einen richtigen Rahmen und mit einer Perspektive. Doch vielen ist es nicht möglich und oft nicht einmal durch eigenes verschulden. Darum bedeutet es mir so viel, das dieses Buch verfasst wurde.
Die Autorin hat es mit viel Fingerspitzengefühl und Einfühlsamkeit geschafft dieses sehr gut umzusetzen.
Es ist einfach mitten aus dem Leben gegriffen und zeigt Situationen auf, die es so oft gibt, vor denen man sich aber eher verschließt oder gar wegsieht. Sicher wird nicht alles romantisiert wie es ein Stück weit in Nikas Geschichte der Fall ist. Aber es zeigt auf, das es nie zu spät ist, um helfend einzugreifen. Das vielleicht nicht einer allein etwas tun kann, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Was mich auch zur nächsten Überlegung bringt, wie glücklich wir uns schätzen sollten, mit dem was wir haben und was wir sind.
Es gibt so viele Menschen, denen es nicht vergönnt ist.
Deswegen hat mich diese Geschichte auch sofort in den Bann gezogen und ist mir tief unter die Haut gegangen.
Diese Geschichte erfolgt aus Nikas Perspektive, was besonders ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Der fließende, lebendige und sehr bildgewaltige Schreibstil der Autorin hat mich dieses Buch im Nu inhalieren lassen. Ich liebe diese Geschichte einfach sehr und man merkt gar nicht, wie schnell die Seiten verfliegen.
Nika und Sky sind zwei ganz besondere Menschen. Sie sind nicht nur sehr authentisch und lebendig gehalten. Sie verfügen über Ecken und Kanten, die sie uns als Menschen auch näherbringen. Man fühlt mit ihnen, leidet und ist traurig.
Insbesondere die Dialoge zwischen den beiden habe ich unendlich genossen. Das Feuer und die Funken, die vom ersten Moment an zu sprühen begangen, sind mir tief unter die Haut gegangen. Und ja, auch ein Grinsen konnte ich mir hin und wieder nicht verkneifen. Ich liebe sie einfach abgöttisch. Für das was sie sind und auch welche Entwicklung sie durchlaufen. Insbesondere Nika hat mir einige sprachlose Momente verschafft. Sie ist so tough und gleichzeitig unendlich verletzlich. Dem Gefühlssturm dem sie immer wieder unterliegt, konnte ich unheimlich gut nachvollziehen. Was heißt nachvollziehen, ich habe ihn selbst erlebt. Denn die ganze Geschichte geht einfach in Haut und Haar über und schafft es auch zum nachdenken zu bringen.
Es gab Momente da musste ich meine Tränen zurückhalten, weil es mich teilweise wirklich extrem traurig und haltlos gemacht hat. Ich habe den Boden unter den Füssen verloren und war einfach nur meinen eigenen Emotionen erlegen.
Aber nicht nur diese beidenMenschen habe ich ins Herz geschlossen. Auch Dallas, Avery, Sam und Peanut die ganz besonders herausragende Charaktere sind. Es sind Menschen hinter denen eine Geschichte steht, die es einfach immer wert ist, erzählt zu werden.
Das ganze läuft nicht ohne Verzweiflung und Schmerz ab, aber es gibt auch schöne, tiefsinnige und glückliche Momente.
Aber man verfällt auch in Zweifel und auch die innere Zerrissenheit bleibt nicht außen vor.
Besonders die zarten Liebesbeziehungen haben mich ungeheuer berührt. Dabei ist es nicht mal das, was erzählt wird. Sonders das, was sie fühlen, was sie ausmacht und wie sie reagieren. Das Herzklopfen, das Prickeln. Dieser eine Moment, der einfach alles in einem strahlenderem und ganz besonderem Licht erscheinen lässt. Es ist unvergleichlich magisch und geht tief unter die Haut.
Es ist das was zwischen den Zeilen steht, was man erlebt und welche Gedankenströme es auslöst. 
Aber hier geht es auch um Freundschaft, Akzeptanz und Loyalität. Es geht darum erwachsen zu werden, den richtigen Weg für sich zu finden und auch sich auf dem Weg dahin nicht selbst zu verlieren.
Diese Geschichte in wenigen Worten zu beschreiben ist unmöglich. Man muss sie in erster Linie fühlen, in sich aufnehmen und verinnerlichen.
Man begreift , versteht und erlebt es.
Man weint, ist glücklich und wütend zugleich.
Es macht haltlos, erweckt Zweifel und nie geahnte Emotionen.
Es ist ein Buch, daß das Leben verändert, beeinflusst und vielleicht betrachtet man manche Dingen jetzt anders.
Es ist eine ungleich facettenreiche, emotionale und gewaltige Story die sehr viel erzählt und die einfach nicht kaltlässt.
Ich fand die Grundthematik mehr als schön und auch die Unsetzung ist perfekt ausgearbeitet.
Auch die Hintergründe wurden vor allem bei Nika und Sky sehr gut hervorgebracht und vor Augen geführt.
Aber natürlich ist es eine Geschichte voller Höhen und Tiefen. Nie ist etwas einfach und man hat einiges bestehen.
Neid, Missgunst aber auch Rivalität kreuzen den Weg und verschaffen diesem Buch einfach noch mehr Glaubwürdigkeit als ohnehin schon.
Ich kann nur jedem dieses Buch empfgehlen. Für mich ein ganz besonderes Highlight.



Street Love oder auch Nikas und Skys Geschichte ist etwas ganz besonderes.
Es ist gewaltig, facettenreich und mitten aus dem Leben gegriffen.
Die Charaktere sind ganz besonders, die Grundthematik ist es.
Mir ist es sehr unter die Haut gegangen und ich wünsche mir einfach nur, das es mehr solcher Bücher geben möge.
Denn viel mehr Menschen sollten sehen, wovor man sich selbst oft verschließt.
Die Thematik wurde einfach toll umgesetzt und ich bin wirklich total geflasht von diesem ganz besonderem Buch.
Es hat mich traurig, glücklich und wütend zugleich gemacht. Ein Gefühlschaos das sich immer wieder aufbäumt und nicht nachlässt.
Für mich ein absolutes Highglight.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen