Donnerstag, 11. Mai 2017

[Rezension] Cat Dylan - Call it Magic 1: Nachtschwärmer

Autor: Cat Dylan
Titel: Call it Magic: Nachtschwärmer
Teil einer Reihe: Call it Magic - Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 28.Oktober 2016
Verlag: Dark Diamonds bei Carlsen
ISBN: 978-3-646-30001-7
Seitenanzahl: 374
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Dark Diamonds by Carlsen Verlag

 >> Beim Verlag erhältlich <<
 >> Bei Amazon erhältlich <<







"**Modernes Rockgirl trifft auf einen Jahrhunderte alten Gentleman…**

Nichts liebt die 25-jährige Eliza mehr als ihre Nachtschichten als Radiomoderatorin des alternativen Musiksenders Shine-a-light. In diesen Momenten gibt es nur sie, die Musik, ein paar wenige Zuhörer – und seit kurzem einen mysteriösen, aber charmanten Anrufer, der geradewegs ihre Gedanken zu lesen scheint. Der smarte Morgan würde hingegen alles tun, um der mentalen Verbindung mit der hippen Radiomoderatorin zu entgehen. Denn eine solche Verbindung kann für Morgan als Wesen seiner Art nur eins bedeuten: Eliza ist seine Auserwählte und damit die Frau, an die er für immer gebunden sein wird. Dabei gilt es in seiner Vampirgemeinschaft als niederträchtig, Gefühle für eine Menschenfrau zu hegen…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//"
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/call-it-magic-1-nachtschwaermer/84785





Von diesem Reihen Auftakt rund um die Nachtschwärmer war ich wirklich sehr angetan.
Die Autorin hat einfach eine wundervolle Art zu schreiben. Es ist erfrischend, lebendig und man kann sich dem Sog nur schwer entziehen.
Die Charaktere erwachen dabei zum leben und man hat das Gefühl, die Erlebnisse mit ihnen zu teilen.
Besonders faszinierend empfand ich, das ich größtenteils überhaupt nicht das Gefühl hatte, es mit übernatürlichen Wesen zutun zu haben. Das empfand ich als erstaunlich , aber auch enorm interessant.
Die beiden zentralen Personen sind sehr ausdrucksstark und vollkommen gegensätzlich, was die Spannung nur noch mehr ankurbelt.
Eliza ist leidenschaftlich, impulsiv und lässt sich einfach nichts sagen. Sie ist erfrischend und hat mich mit ihrer Art immer wieder zum schmunzeln gebracht.
Morgan ist heiß, anders und versteht es völlig für sich einzunehmen. Ich mochte seine zugeknöpfte und leidenschaftliche Art unheimlich gern. Er steht im krassen Gegensatz zu Eliza und dadurch spürt man auch enorm die Funken sprühen. Die Art wie sie miteinander umgegangen sind war förmlich wie elektrisch aufgeladen und pulsierte mit jeder Zeile mehr. Wenn man diese beiden Menschen kennengelernt hat, möchte man einfach immer nur mehr von ihnen.
Obwohl hierbei auch eine Liebesgeschichte eingewoben ist, wird das ganze nicht mit zu vielen Details belagert. Aber dennoch spürt man das Knistern, die Spannung und einfach das ganz besondere Etwas.
Die Kämpfe die sie dabei ausfechten, die Zweifel und auch die Ängste sind mit jeder Zeile spürbar.
Die Welt der Nachtschwärmer wird sehr toll dargestellt und man kann sich alles recht gut vorstellen. Es gibt gewissen Ordnungen und Gesetze, denen man sich beugen muss.
Was auch recht nachvollziehbar ist.
Die Hintergründe haben das ganze nur noch interessanter und facettenreicher gemacht.
Aber was wäre ein magischer Liebesroman ohne Rivalität, Missgunst und Neid?
Richtig, gibt es nicht und das ist genau die richtige Würze bei dem ganzen.
Der Adrenalinpegel schellt dabei immer wieder in die Höhe und man fiebert in jeder Sekunde mit.
Aber nicht nur die ganze Handlung ist recht komplex. Es gab einige Wendungen, die mir buchstäblich die Schuhe ausgezogen haben.
Es traten Erekenntnisse und Wahrheiten zutage, mit denen man absolut nicht rechnet. Teilweise entsetzt es und macht fassungslos.
Und die Charaktere sind einfach nur zum dahinschmelzen. Besonders Morgans Freunde und Elizas Mom habe ich unwahrscheinlich geliebt. Sie sind mit so viel Liebe zum Detail herausgearbeitet, das man sie einfach lieben muss. Einige sind zwar noch etwas blass, das fördert jedoch nur das Geheimnisvolle um sie.
Und mein Gott was haben sie mich zum lachen und lieben gebracht. Genau die richtige Mischung, was dem ganzen auch eine Spur an Leichtigkeit verschaffte.
Die Geschichte erfährt man aus Elizas und Morgans Sicht, was den beiden besonders viel Raum und Tiefe verschafft. Besonders Elizas Hintergrund hat mich wirklich berührt und auch den Schmerz dahinter fühlen lassen. Ich hab mich ihr dadurch besonders nahe gefühlt.
Aber hier geht es nicht nur um eine Liebesgeschichte die von einigen Höhen und Tiefen begleitet wird.
Es geht auch um Freundschaft, Loyalität und Zusammengehörigkeit.
Es geht darum seinen eigenen Weg zu gehen und sich auch mal durchzusetzen, wenn es verlangt wird.
Ich habe diesen Reihenauftakt rund um Eliza und Morgan wirklich sehr geliebt und kann den zweiten Band kaum abwarten.
Die Spannung wird durchweg konstant gehalten und besonders interessant fand ich die verschiedenen magischen Wesen. Sie sind besonders und auf ihre Art einzigartig.
Ich bin gespannt ob man im nächsten Band etwas näher auf sie eingeht.
Es ist explosiv, leidenschaftlich und hat mich emotional komplett mitgerissen.
Durch den fließenden und bildgewaltigen Schreibstil der Autorin war ich auch im Nu durch.
Mich konnte es auf ganzer Ebene von vorne bis hinten durchweg in Atem halten.



Eim Reihenauftakt der mich förmlich aus den Latschen kippen ließ.
Ich liebe Morgan und Eliza. Sie sind impulsiv, leidenschaftlich und einfach perfekt unperfekt.
Heiß, explosiv und sehr emotional gehalten.
Magisch, facettenreich und mit einigen Höhen und Tiefen versehen.
Mich konnten die Nachtschwärmer auf ganzer Ebene mitreißen.
Eine Reise in eine Welt die so einige Überraschungen bereithält und dabei auch noch mit viel Charme und Humor punktet.
Ein klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen