Sonntag, 26. März 2017

[Rezension] Julia Dessalles - Rubinsplitter:Funkenschlag/ Tränenspur

Autor: Julia Dessalles
Titel: Rubinsplitter: Funkenschlag & Tränenspur
Teil einer Reihe: Rubinsplitter: Band 1 und 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 25.März 2017
Verlag: Drachenmond
ISBN: 978-3959910477
Seitenanzahl: 530
Preis: Taschenbuch 14,90€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Drachenmond Verlag

Bei allen anderen Onlinhändlern sowie beim Buchhändler vor Ort bestellbar 






"Funkenschlag
Ausgerechnet die unscheinbare Ruby soll die phantastische Welt von Salvya vor dem Untergang bewahren? Wäre da nicht Rockstar Kai mit seinen verdammten Kusslippen, würde die angebliche Prinzessin sich niemals mit der finsteren Herrscherin Thyra anlegen. Doch dann zündet Kai den Funken in Ruby, der Salvyas Schicksal besiegelt.

Tränenspur
Nachdem Thyra besiegt scheint, kämpft Ruby mit ihren alten Selbstzweifel und Albträumen, die am Tage grausame Realität werden. Als durch Rubys Schuld ihre Eltern von Thyras Schattengarde entführt werden, taucht plötzlich Kai auf. Doch das Wiedersehen ist nicht so rosarot, wie Ruby es sich erträumt hat – denn Kai umgibt ein finsteres Geheimnis.
"
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/rubinsplitter-funkenschlag-traenenspur/





Als ich vor ca. 1.5 Jahren den Auftakt der Rubinsplitter Reihe gelesen habe, war ich komplett hin und weg. Nicht weil es mich emotional total weggerissen hätte. Sondern weil sich mir hier eine komplett neue Welt offenbarte, die so noch nie dagewesen ist.
Es hat mich völlig in die Höhe genommen, was ich an Kais und Rubys Seite erlebt hatte. Sie haben mir Dinge gezeigt , die ich nie erwartet hätte und es hat mich einfach vollkommen mitgenommen.
Besonders die Welt der Phantasten hat mich komplett fasziniert und nicht mehr losgelassen.
Es ist erstaunlich und magisch zugleich welchen Wesen man hier begegnet und was sie alles verkörpern.
Dabei ist nichts so, wie es zunächst scheint. Ständig haben sich neue Dinge offenbart und man musste erstmal sortieren wo oben und wo unten ist.
Es ist auch kein Fantasy-Abenteuer das vor allem durch eine Liebesgeschichte brilliert, denn diese ist eher unterschwellig spürbar.
Es ist das ganze Ausmaß das sich hier über die Seiten erstreckt, was mich unendlich gefangen nahm.
Was sich mir zeigte, was in allem steckte und was es letzendlich bedeutete.
Meine Rezension umfasst daher nur den zweiten Band "Tränenspur".
Es ist seltsam, so wie ich in Rubys und Kais Welt zurückkehrte, wäre es, als wäre ich nie woanders gewesen.
Alles war sofort wieder da und konnte mich wieder vollkommen gefangen nehmen.
Ich ergab mich sogleich Rubys Schmerz und ihrer inneren Zerrissenheit.
Dieses nicht wissen, nicht greifen können, hat mich vollkommen fertig gemacht.
Ruby hat mich auf ganzer Ebene komplett berührt. Sie war mir so nah, wie man es nur sein kann. Man fühlte , was sie fühlte.und durchlebte einen wahren Gefühlstrudel.
Dieser Band ist sehr geheimnisvoll, vor allem was Kai und Ali betrifft. Im letzten Band hatte ich noch so viele Fragen. Die hier nicht alle beantwortet wurden, aber man dringt tiefer in die Welt vor und zunehmend versteht und verinnerlicht man es immer mehr.
Hier bekommt man es mit neuen Wesen zutun. Unheimlich magisch und facettereich zugleich. Die Phantasten sind beängstigend und wunderschön zugleich. Man will ihnen näherkommen, aber gleichzeitig auch vor Angst zurückweichen.
Man durchlebt einen Strudel an Emotionen, das es mich völlig weggerissen hat.
Man lacht, man liebt, man ist wütend und haltlos zugleich.
Die intensive Musik klingelt in meinen Ohren und verschafft dem ganzen viel mehr Intensität und Leidenschaft.
Besonders die poetische Seite die immer mehr zum Vorschein kommt, hat mir wirklich gut gefallen, denn es verschafft dem ganzen etwas Besonderes.
Immer mehr zeichnen sich Dinge ab, die man kaum ermessen kann. Sie sind grauenvoll, facettenreich und ohnen Ende geheimnisvoll.
Nichts ist wie es scheint und ein ums andere Mal muss Ruby sorgfältig ergründen wer es gut mit ihr meint und wer nicht.
Der Übergang zwischen Realität und der magischen Welt gelang auch hier mühelos, es ist fast ineinander verschwommen, so das man keine Konturen erkennt.
Es gab Szenen die haben mich wirklich enorm gefordert, besonders die mit Yrsa. Das waren auch die Momente wo ich immer wütender wurde. Es hat mich vor Schmerz fast zerrissen. Es war kaum zum aushalten und doch muss man es über sich ergehen lassen.
Die Dialoge zwischen Kai und Ruby habe ich dagegen unheimlich geliebt. Ich musste mehr als einmal losprusten, es war einfach total humorvoll und auch charmant. Das hat dem ganzen etwas die Schärfe genommen und etwas Leichtigkeit verschafft. Das braucht es auch, damit man an dem ganzen nicht vor Qual zerbricht.
Ruby hat in diesem Band einiges zu bestehen, was sie alles kosten könnte, oder aber das es sie stärker machen würde.
Dabei hat sie mich wirklich mehr als einmal überrascht mit ihrer Art. Sie hat eine große Entwicklung durchgemacht, die man von Zeile zu Zeile immer mehr spürt. Man merkt richtig wie sie reift und über sich hinauswächst.
Hier geht es um Prophezeiungen, die Macht der Gefühle , Musik und vor allem geht es um Geheimnisse, die über allem schweben.
Es ist wieder eine sehr komplexe Handlung, der man genau folgen muss, um diese auch zu verstehen und zu begreifen.
Es ist nie einfach und man wird ein ums andere Mal geprüft. Auf Herz und Nieren.
Es wird actionreich, gewaltig und ziemlich explosiv.
Aber auch die Zwischenmenschlichkeit kommt nicht zu kurz. Sie kommt ganz sanft und zart daher und dadurch umso berührender. Ein Kuss bedeutet die Welt und noch so viel mehr. Es ist intensiv, leidenschaftlich , berauschend, aber auch auf seine ganz eigene Art romantisch.
Mir hat die Reise in diese Welt wieder unheimlich viel gegeben. Dabei gab es auch einige Wendungen, die ich nicht erwartet hätte und die mich umso mehr niedergedrückt haben.
Besonders das Ende hatte es in sich und ich kann es kaum erwarten wie es weitergeht.
Ich hoffe, wir müssen diesmal nicht ganz so lange warten. das hält nämlich kein Mensch aus. Besonders nach den Fragen, die ich noch habe.
Alles in allem wieder sehr actionreich, emotional und auf ganzer Ebene unheimlich magisch.
Besonders die Beschreibungen der Emotionen und der Charaktere haben mir wirklich toll gefallen, da man sich so direkt in alles hineinfallen lassen kann und ein wahres Kopfkino losbricht.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Ruby, Kai und Amy, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark , lebendig und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Atmosphäre ist schillernd, geheimnisvoll und sehr magisch angehaucht.
Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Hierbei handelt es sich um den Sammelband von Rubinsplitter, was Band 1 und 2 beinhaltet.
Ich war jedoch vor allem auf die Fortsetzung nach dem ersten Band gespannt.
Dieser hat mich vollkommen mitgerissen, niedergedrückt und emotional total zerstört.
Ich liebe die Welt der Phantasten die auch hier völlig in Haut und Haar übergeht.
Nicht nur Ruby und Kai konnten mich wieder komplett begeistern, auch Ali und Hedi haben mir unglaublich gut gefallen.
Es ist komplex, actionreich und offenbart immer wieder neue Dinge.
Wo ist oben , wo ist unten? Keine Ahnung, denn das vergisst man irgendwann.
Ich kann nur sagen, ich liebe es, denn es gibt wieder einige Überraschungen, die mir den Boden unter den Füßen weggezogen haben.
Ich hoffe, ich muss nicht solange auf den nächsten Band warten, denn ich brenne darauf. Am liebsten sofort.
Einzigartig, magisch, faszinierend und sehr gefühlvoll.
Ein mehr als klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen