Mittwoch, 22. März 2017

[Rezension] Jenny Han - To all the boys I’ve loved before

Autor: Jenny Han
Titel: To all the Boys  I’ve loved before
Originaltitel: To all the boys I've loved before
Übersetzer: Birgit Kollmann
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Alter: ab 13 Jahren
Erschienen: 25.Juli 2016
Verlag: Carl Hanser Verlag
ISBN: 978-3446250819
Seitenanzahl: 352
Preis: Taschenbuch 16,00 €, Ebook 11,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Carl Hanser Verlag




Bei allen anderen Onlinehändlern erhältlich
>> Erhältlich im Buchhandel vor Ort <<



 



" Wenn Liebesbriefe verschickt werden, die geheim bleiben sollten, ist Chaos vorprogrammiert! Eine Liebesgeschichte von Jenny Han – witzig und wunderbar verträumt.

Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät …
"Quelle: https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/to-all-the-boys-ive-loved-before/978-3-446-25081-9/





Mit ihrem Trilogie Auftakt ist der Autorin ein wunderbar charmanter, warmherziger und sanfter Liebesroman gelungen, der nicht nur authentisch ist sondern auch tief unter die Haut geht.
Ich habe bereits seit längerem diese Trilogie im Auge und habe mich somit voller Elan und Vorfreude auf den ersten Band gestürzt.
Was soll ich sagen, von der ersten Sekunde an, war ich vollkommen verzaubert von Lara Jean und ihrer warmherzigen Familie. Sie mag vielleicht nicht perfekt sein und hat auch so ihr Päckchen zu tragen. Aber sie sind immer füreinander da und die Liebe zueinander steht bei ihnen im Vordergrund und das spürt man einfach mit jeder Zeile.
Jeder von ihnen ist anders und hat es geschafft, mich mit seiner Art völlig für sich einzuenehmen.
Am meisten mag ich natürlich Lara Jean, da sie doch im Fokus dieser Geschichte steht. Bisher stand sie immer im Schatten von allem, doch das ändert sich eines Tages, weil Dinge eintreten, die sie nie für möglich gehalten hätte und die ihr gesamtes jugendliches Dasein auf den Kopf stellen.
Wir kennen das sicher alle aus unserer Jugend.
Verliebt sein ist einfach etwas wundervolles und gibt uns sowohl etwas herzzereißendes, als auch sehnsuchtsvolles.
Während wir jedoch oft Tagebuch geschrieben haben, so hat Lara Jean ihre ganz eigene Methode gefunden, damit umzugehen.
Sie schreibt Liebesbriefe an die Jungen, die sie jedoch nie abschickt. Eine Idee, die mir wirklich enorm gut gefallen hat und ich fand es einfach schön, daß sie eine Möglichkeit gefunden hat damit umzugehen.
Soweit so gut, aber was passiert, wenn all die geheimen Briefe an die Öffentlichkeit geraten?
Dann ist das Chaos vorprogrammiert.
Doch mit dem was sich dann ereignet, hätte man nie im Leben rechnen können.
Plötzlich ist Lara Jean nicht mehr Niemand, plötzlich ist sie jemand und steht im Mittelpunkt.
Ihr Leben gerät in Aufruhr und zum ersten mal bekommt sie ganz besondere Gefühle. Natürlich bleibt auch Schmerz sowie Traurigkeit nicht außen vor. Aber all das gehört zusammen. Es hilft uns bei unserer Entwicklung.
Und das merkt man auch bei ihr recht deutlich. Ihre Verwandlung war für mich geradezu spürbar.
Von Zeile zu Zeile hat sie mich mehr in ihren Bann gezogen.
Ich hab geschmunzelt, geliebt , aber war auch teilweise etwas wütend.
Man wird hier mit ganz normalen Teenagerproblemen konfrontiert und gerade deshalb kann man sich mit den Charakteren auch so gut auseinandersetzen. Ihnen nahesein.
Man fühlt sich als ein Teil von Ihnen und direkt in die unbeschwerte Zeit zurückversetzt.
Es gibt so viele Momente voller Liebe, Tränen und dem ganz normalen Wahnsinn namens Alltag.
Es ist ein Roman über ein Mädchen, das sich im Umbruch ihrer Zeit befindet. Sie entdeckt die erste Liebe, aber auch all die Nebeneffekte dessen, sei es guter oder schlechter Natur.
Sie lernt mehr über sich selbst und ihre Gefühle.
Sie findet für sich heraus was wichtig ist für sie und was nicht.
Aber nicht nur sie hat mich völlig in den Bann gezogen. Auch ihre Schwestern Kitty und Margot, die einfach pure Wärme ausstrahlen.
Hach ja und Josh, ein ganz besonderer Junge, der auch mein Herz in Aufruhr versetzt hat.
Es ist ein lockerleichter und gefühlvoller Roman der mir unheimlich ans Herz gegangen ist und mir wirklich sehr viel gegeben hat.
Man leidet und fiebert in jeder Sekunde mit.
Der Verlauf hat mir sehr gut gefallen und hat auch so einige Überraschungen bereitgehalten, die mir wirklich gut gefallen haben.
Nun bin ich ganz gespannt was der Folgeband für mich bereithalten wird und werde sofort damit beginnen.
Die Autorin hat einfach eine tolle Art die Gefühlswelt als auch die Umgebung sehr gut zu beschreiben, so das man direkt ein Kopfkino vor sich hat.
Sie legt sehr viel Liebe in die Details was man einfach immer wieder spürt.
Ein wunderbarer Jugendroman, den man unbedingt lesen sollte. Er macht die Welt etwas besser und schenkt uns etwas Leichtigkeit und Vertrauen. Aber er zeigt uns auch, das nie etwas nur einfach ist. Sondern das alles mit Höhen und Tiefen belastet ist. Man muss nur bereit sein, diesen Weg auf sich zu nehmen.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Lara Jean, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Atmosphäre ist sehnsuchtsvoll, geheimnisvoll und birgt etwas sehr magisches in sich.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil ist locker und gefühlvoll, aber auch sehr mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches.


Die erste Liebe ist etwas ganz Besonderes und die geheime ganz besonders.
Doch was passiert wenn all das Geheime an die Oberfläche gerät?
Lara Jean erfährt es am eigenen Leib und plötzlich ist nichts mehr wie es war.
Dieser Trilogie Auftakt ist nicht nur sehr warmherzig und sanft. Er ist auch voller Leben.
Er macht alles ein bißchen leichter und die Charaktere sind einfach sehr gut ausgearbeitet.
Es ist ein Buch über die Gefühlwelt eines Teenagers, aber auch über die wichtigste Zeit in dessen Leben.
Die erste Liebe, die Suche nach sich selbst und noch viel mehr bekommt man hier geboten.
Ein Jugendroman der mich von der ersten Seite an begeistert hat und den man sich nicht entgehen lassen sollte.
Charmant, humorvoll und voller Emotionen.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen