Mittwoch, 29. März 2017

[Rezension] Emma S. Rose - Couture: Wenn Liebe stärker ist

Autor: Emma S. Rose
Titel: Couture: Wenn Liebe stärker ist
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 30.März 2017
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978 - 1544974897
Seitenanzahl: 424
Preis: Taschenbuch 11,99€, Ebook 0,99€ (Einführungspreis, danach 3,99€)
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Emma S. Rose

Bei Amazon  erhältlich
 







"Felicia steht vor den Trümmern ihres Lebens. Nicht nur, dass ihre Eltern vor einigen Jahren bei einem Unfall starben und sie seitdem die Verantwortung für ihre jüngere Schwester trägt - jetzt hat sie auch noch ihren Job verloren und weiß nicht, wie es weitergehen soll.
Als sie in einer bedrohlichen Situation unerwartete Hilfe von dem gutaussehenden Chris bekommt, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen das haben wird. Dank ihm erhält sie kurz darauf eine Stelle im neuen It-Club Couture, und plötzlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden. Sie fühlt sich magisch zu Chris hingezogen, auch wenn er launisch ist und ständig andere Frauen an seiner Seite hat.
Kann sie sich seiner Anziehungskraft erwehren?
Und was stimmt nicht mit ihrer Schwester, die sich immer mehr von ihr abwendet?
Quelle: Emma S. Rose





Mit ihrem neuen Roman hat die Autorin wieder etwas ganz Besonderes zu Papier gebracht. Sie schreibst mit solcher Intensität, viel Gefühl und Leidenschaft, daß es mir förmlich die Schuhe ausgezogen hat.
Diesmal wandelt sie auf etwas anderen Füßen.
Natürlich geht es auch diesmal um Liebe.
Aber diese bezieht sich nicht nur auf eine Person. Sie ist allumfassend und facettenreich. Sie umfasst Aspekte des Lebens, die man häufig nicht als diese erkennt.
Sie zeigt mal wieder, was Liebe imstande ist mit uns anzustellen. Was sie uns tun lässt und wo die Grenzen schließlich enden.
Mit Felicia hat sie eine wunderbare Protagonistin ins Leben gerufen. Die nicht nur auf jeder Ebene ans Herz geht, sondern man kann sich auch sehr gut mit ihr identifizieren.
Denn sie ist eine junge Frau, die schon viel Leid ertragen musste. Sie hat eine große Last auf ihren schmalen Schultern zu tragen und ich habe mich ein ums andere Mal gefragt, ob und wann sie daran zugrunde gehen würde.
Ihre Geschichte hat mich wirklich sehr berührt. Sie ist mitten aus dem Leben gegriffen und gerade deshalb ging sie mir auch so unheimlich nahe. Ich hab unheimlich mit ihr gelitten, geliebt und gelacht.
Ich hab mich immer wieder gefragt, ob sie es schaffen wird.
Mut und Stärke wird sie bei alledem brauchen, doch wird das reichen?
Besonders der erste Teil des Buches geht sehr ans Herz und hat dazu geführt, das ich mich komplett in der Handlung und den tollen Charakteren verlieren konnte.
Ja und dann kam dieser Moment wo ich dachte, gibt es Engel?
Gibt es jemand der uns leitet, der uns beschützt?
Der uns helfend unter die Arme greift um unser Leben nur ein kleines bißchen besser zu machen?
Ich hab den Glauben wiedergefunden und es breitete sich Hoffnung in mir aus.
Ein kleines Licht das wachsen kann und hoffentlich nicht zerstört wird.
Und dann, fühlte ich mich zuhause.
Mir wurde gezeigt, das es einen Ort geben kann, wo man sich zuhause fühlt. Der vielleicht nicht aus der eigenen Familie besteht, aber doch Familie bedeutet und damit so viel mehr gibt.
Aber natürlich ist nicht alles rosig.
Felicia hat hier einiges zu meistern, wobei sie auch über ihre Grenzen hinauswachsen muss.
Sie muss Enttäuschung und Zurückweisung erfahren, aber gleichzeitig kostet sie auch viel Leidenschaft und Sehnsucht.
Gefühle die sie berauschen und sie immer mehr verändern.
Liebe. Man fühlt sie, man spürt sie und lebt sie einfach.
Die Autorin webt auch hier ganz gekonnt wieder geschickt brenzlige Themen ein, die mir immer wieder Schauer über den Rücken gejagt haben. Die mich innehalten ließen und nachdenklich gemacht haben.
Auch ein paar Überraschungen gibt es, die ich so nie erwartet hätte.
Besonders das Ende hatte es nochmal komplett in sich, so daß ich wirklich vollends sprachlos war.
Die Spannung ist die ganze Zeit eher sanft, aber doch auch sehr eindringlich spürbar.
Dabei legt die Autorin viel Wert auf Details, was dem ganzen noch mehr Tiefgründigkeit verschafft.
Die Hintergründe über die man immer mehr erfährt, sind von Schmerz und Traurigkeit durchzogen.
Letztendlich ein atemberaubender Roman über das Leben, die Liebe und das Schicksal.
Ein Roman der Hoffnung verschafft, wo eigentlich keine mehr da ist.

Hierbei erfahren wir die Perspektice von Felicia, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.



Ein sehr gefühlvoller und tragischer Roman, der mir vollkommen unter die Haut gegangen ist.
Diesmal geht die Autorin andere Wege. Natürlich erzählt sich auch hier über Liebe, aber nicht in erster Linie, die Liebe die Leidenschaft und Sehnsucht beinhaltet.
Liebe hat so viel Gesichter und das wird hier sehr gut aufgezeigt.
Es ist eine Geschichte über das Leben, die Liebe und auch über das Schicksal.
Dabei gibt es einige Überraschungen ,die wirklich sprachlos machen.
Feli hat mich unheimlich berührt mit ihrer Geschichte und einfach nicht losgelassen.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen