Donnerstag, 9. Februar 2017

[Rezension] Samantha Young - Die Entscheidung des Flammenmädchens

Autor: Samantha Young
Titel: Die Entscheidung des Flammenmädchens
Originaltitel:  Borrowed Ember (Dschinn 3)
Übersetzer: Alexandra Hinrichsen
Teil einer Reihe: Band 3
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 10.März 2015
Verlag: MIRA Taschenbuch
ISBN: 978-3956491672
Seitenanzahl: 304
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 12,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © MIRA Taschenbuch 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich << 






"Je mehr Feuergeister erfahren, dass Ari das „Siegel des Salomons“ ist, desto gnadenloser wird sie gejagt. Ein neuer, rätselhafter Feind verfolgt sie bis in ihre Träume, und es fällt ihr immer schwerer, die dunkle Macht zu kontrollieren, die in ihr schlummert. Zudem sorgt sie sich um ihren Jugendfreund Charlie, der inzwischen offenbar süchtig nach schwarzer Magie ist. Einziger Lichtblick: Ihr geliebter Jai bekennt sich endlich zu seinen Gefühlen! Ari ist jedoch klar, dass er dadurch noch stärker ins Visier ihrer Gegner gerät. Um ihr Glück zu schützen, lässt sie sich zur Dschinnjägerin ausbilden. Aber sind die Grenzen zwischen Gut und Böse wirklich so klar, wie sie glaubt? "
Quelle: https://www.harpercollins.de/mira/die-entscheidung-des-flammenmadchens





Nachdem Band 2 so hochspannend und explosiv endete musste ich unbedingt gleich weiterlesen.
Bereits die ersten Seiten ließen mich sogleich wieder durch das Buch fliegen.
Es tut sich so viel neues auf und gleichzeitig macht sich all das Böse bemerkbar, daß im Untergrund schlummert.
Besonders Ari hat hier einiges zu bewältigen, das ihr alles abfordert.
Wird sie es überstehen oder daran zugrundegehen?
Sie gerät an die Grenzen ihrer Belastbarkeit und es gab Momente da hab ich enorm mit ihr mitgefiebert. Gerade weil man Ari inzwischen sehr ins Herz geschlossen hat, geht es gewaltig an die Substanz.
Man möchte ihr etwas von dem Schmerz und der Qual abnehmen, aber gleichzeitig weiß man, daß sie es überstehen muss. Einfach um daran zu wachsen und zu dem zu werden, was in ihr steckt.
Doch kann sie mit dem ganzen überhaupt umgehen?
Oder ist es einfach zuviel für sie?
Interessant ist für mich hierbei wie ich sie dabei sehe, in den verschiedene Stadien. Man hat das Gefühl zwei verschiedene Arten von ihr zu Gesicht zu bekommen und das ist richtig faszinierend und vor allem sehr magisch.
Auch auf Charlie und Jai wartet hier einiges, was nicht ohne ist.
Beide haben eine gewaltige Entwicklung durchgemacht, die sie zu völlig neuen Persönlichkeiten gemacht hat. Ob dies positiv zu werten ist, bleibt abzuwarten.
Die Liebe zu Ari spielt dabei auch eine untergeordnete Rolle, was dem ganzen eine völlig neue Dimension verleiht.
All der Schmerz, die Verzweiflung, als auch die innere Zerrissenheit sind förmlich greifbar.
Was mich umso mehr an das ganze gebunden hat.
Auch im Untergrund gibt es neue Entwicklungen, auch die Wendungen haben dazu beigetragen das ich schlussendlich völlig fertig war, da damit überhaupt nicht zu rechnen war.
Man erfährt einiges über die Hintergründe. Nicht nur über das Siegel ansich, sondern auch über einzelne Charaktere, was sie noch lebendiger macht und man ihr handeln noch besser nachvollziehen kann.
Man durchlebt wieder eine ganze Palette an Emotionen und es bleibt kein Stein auf den anderen.
Man ist verletzt, wütend,traurig.
Man liebt, lacht und genießt es einfach.
Aber obwohl dieser Band wirklich gewaltig ist und man enorm vieles zu durchleben hat.
So sind für mich doch hier oder da mal Längen entstanden, was zwar etwas schade ist. Dem Leseverhalten jedoch nicht nachhaltig zu werten ist. Denn ich hab das Buch förmlich durchgesuchtet.
Das Ende ist wieder spektakulär und man möchte unbedingt wissen wie es weitergeht.
Die Autorin hat es auch hier wieder sehr gut verstanden, die Emotionen auf mich zu übertragen. Ebenso was sich hinter dem ganzen abzeichnet, was wirklich nicht einfach ist.
Plötzlich ergibt so vieles einen Sinn, wo man immer wieder gegrübelt hat und für mich ist es doch auch zufriedenstellend. Aber gleichzeitig tun sich auch wieder neue Fragen auf, die man beantwortet haben möchte.
Neben den alten Charakteren gibt es hier auch neue Überraschungen die man sehr gern willkommen heißt. Das hat mich stellenweise einfach wieder total berührt und mit Wärme erfüllt.
Ein Band der wieder ziemlich komplex und adrenalingeladen ist.
Schlussendlich konnte mich auch dieser Band begeistern, jedoch ist er etwas schwächer als Band 2.

Hierbei erfahren wir zum größtenteil die Perspektive von Ari, aber auch z.b. die von Jai, Charlie oder dem Red King.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Sehr empfehlenswert ist auch das Glossar, in dem man sein Wissen nochmal auffrischen kann.
Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein gelungener dritter Band voller neuer Entwicklungen.
Man verzehrt sich nach mehr und bekommt es auch.
Man liebt, leidet und es fesselt einfach enorm.
dennoch fand ich ihn etwas schwächer als den Vorgänger.
Eine klare Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen