Montag, 30. Januar 2017

[Rezension] Sarah Saxx - King of Chicago: Verliebt in einen Millionär

Autor: Sarah Saxx
Titel: King of Chicago: Verliebt in einen Millionär
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 16. Januar 2017
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-7431-1622-1
Seitenanzahl: 436
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © Sarah Saxx


Amazon    Thalia     







""Ich hätte ahnen müssen, dass er nicht einfach nur ein gewöhnliches Kuchenstück war, das man sorglos probieren konnte. Travis war die Sünde aller Desserts ..."
Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Dem Immobilienmogul liegen die Frauen scharenweise zu Füßen. Als ihm eines Tages die toughe Fotografin Ashley Crown begegnet, steht für ihn von Anfang an fest, dass er sie haben muss - zumindest für eine Nacht. Doch Ashley ist da anderer Ansicht. Immerhin hat sie eine herbe Enttäuschung mit ihrem Ex hinter sich und will sich nicht noch einmal in den Falschen verlieben. Ohne es zu wissen, bringt sie Travis dazu, gegen sämtliche seiner selbst auferlegten Regeln zu verstoßen, und gefährdet dadurch auch ihr Herz. Denn Travis King ist bekannt dafür, dass er nie lange ein und dieselbe Frau an seiner Seite hat ..."
Quelle: Sarah Saxx





Endlich habe ich es geschafft und mir das neue Herzstück von Sarah Saxx zur Brust genommen.
Bereits die ersten Zeilen haben schon mein Blut ordentlich in Wallung gebracht.
Naja, was nicht unbedingt nur positiv gemeint ist.
Bei Travis dachte ich im ersten Moment einfach nur, oh mein Gott, das kann ja was werden.
Ensthaft, mein erster Eindruck von ihm war nicht unbedingt positiv, was man sehr gut nachvollziehen kann.
Ein Bad Boy wie er im Buche steht. Kein Frau ist vor ihm sicher und aufgrund seines Geldes was natürlich auch viel Macht mit sich bringt, denkt er einfach, ihm gehöre die Welt.
Arroganz, Selbstverliebtheit, um nur ein paar Eigenschaften zu nennen. Besonders mit seiner Entwicklung in den ersten Kapiteln hatte ich so meine Probleme. Denn es ging mir einfach zu rasant, zu plötzlich und war für mich demzufolge nicht unbedingt glaubhaft und nachvollziehbar.
Doch zum Glück bekommt  man nicht nur diese Seite von Travis zu sehen.  Auch wenn ich sagen muss, daß mir seine darauffolgende Entwicklung doch recht gefallen hat. Einfach weil man , nach und nach hinter die Fassade geblickt hat und recht bald gemerkt hat, das nicht alles Gold ist was glänzt.
Das viel Reichtum und Macht auch viel Probleme mit sich bringt.
Rivalität, Missgunst, Neid
Faktoren die ein großen Raum des Buches einnehmen.
Die Autorin hat mit diesem Roman sicher nichts neues auf den Markt gebracht.
Aber ich muss sagen, ich liebe einfach ihre Art zu schreiben und sie hat mich auch hier wieder vollkommen in ein Gefühlschaos gestürzt.
Ob man will oder nicht, man begibt sich in eine Welt aus Reichtum, Macht, Leidenschaft und einer gehörigen Portion Intrigen.
Man lässt sich fallen, genießt die unglaublich tiefen Emotionen zwischen Travis und Ashley.
Wo wir auch schon bei Ashley sind. Ich liebe diese Frau einfach, ebenso wie Madison, die mich ungeheuer oft zum lachen gebracht hat. Sie ist einfach Gold wert und ungeheuer herzerwärmend.
Ashley hat mich vor allem mit ihrer Stärke und ihrem Mut unheimlich gut gefallen. Sie hatte es  sicher nie einfach. Aber sie nimmt die Dinge in die Hand, lässt sich nicht blenden und geht ihren Weg. Auch wenn sich mal Steine in den Weg legen, sie gibt nicht auf und meistert diese Hürden mit Bravour.
Eine Frau die sehr verletzlich , aber auch sehr leidenschaftlich und stark ist.
Ashley hat mich mit ihrer Art sehr berührt, wie sie alles angegangen ist und einfach, wie sie ihre Emotionen zum Ausdruck gebracht hat.
Ich habe die Geschichte der beiden sehr genossen.
In ihrer Leidenschaft gebadet, ihr Vertrauen zueinander genossen und einfach ihre Liebe und ihre Zuneigung zueinander gelebt.
Mit jeder Zeile ist man ihnen mehr verfallen. Vor allem da man merkt, es geht nicht nur um Erotik. es geht um so viel mehr.
Es geht um Liebe, Vertrauen, Hingabe, den Mut nicht aufzugeben und sich dabei weiterzuentwickeln.
Dabei haben sie einige Stürme zu meistern, schmerzliche Erfahrungen zu machen und schlussendlich durch ein Meer aus Höhen und Tiefen zu gleiten.
Es ist eine Geschichte, die mich nicht nur vollkommen bewegt hat, sondern auch ein Stückweg nachdenklich gemacht hat.
Man lacht, man liebt , man leidet.
Man ist traurig, zornig und fühlt sich einfach nur vollkommen gefangen in diesem gewaltigen Szenario.
Es ist leidenschaftlich, intensiv und schafft es verschiedene Blickwinkel zu offenbaren. Man sieht Dinge, die alles anders erscheinen lassen und die man an der ein oder anderen Stelle nicht erwarten würde.
Eine Geschichte die es zwar in der Art schon zu tausenden gibt, die jedoch durch viel Gefühl und Tiefe einfach etwas ganz Besonderes ist.
Schlussendlich ein sehr leidenschaftlicher und komplexer Roman, der mich abseits von den Schwächen am Anfang vollkommen begeistert hat.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Travis und Ashley, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, liebevoll gestaltet, lebendig und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und fließend , aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen zwar gut zum Inhalt des Buches. Dennoch habe ich mir Travis doch etwas anders vorgestellt.



Ein Roman voller Leidenschaft und Tiefe, mit einer gehörigen Portion aus Drama und Intrigen.
Er lässt das Herz höher schlagen, leiden, zittern und auch an der ein oder anderen Stelle grinsen.
Sarah Saxx zeigt einfach wieder, das sie es schafft zu begeistern und viel Gefühl mit ins Spiel zu bringen.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen