Freitag, 27. Januar 2017

[Rezension] River Williams - Die Katinka - Chronik: Schicksal

Autor: River Williams
Titel: Die Katinka-Chronik: Schicksal
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy, Liebesromane, Dystopie
Erschienen: 1.Oktober 2016
Seitenanzahl: 89
Preis: Ebook 1,39€
Wertung: 4/5
Bildquelle:  © River Williams

Amazon    











"Stell dir vor, dein Name brennt sich vor deiner Geburt auf deinem Körper ein.
Stell dir vor, der Beruf, in dem du arbeiten wirst, steht schon vor deiner Geburt fest.
Stell dir vor, dein Schicksal wird festgelegt, bevor du das erste Mal deine Mutter siehst.

Katinka ist die Tochter eines Jägers und lebt außerhalb der Stadt Valliant. Schon seit ihrer Geburt steht fest, dass sie eine Geliebte wird: Die angesehene Frau eines hochrangigen Gesellschaftsmitglied. An ihrem 15. Geburtstag wird sie ins Haus der Geliebten gebracht und tritt dort ihre Ausbildung an. Zusammen mit ihren Freunden Evangelista und Raphael schließt sie einen Pakt: Für die Dauer der Ausbildung halten sie einander den Rücken frei und bewahren die Geheimnisse des jeweils anderen. Doch schon an ihrem ersten Tag erfährt Katinka von einem schrecklichen Geheimnis, das diesen Pakt auf eine harte Probe stellt. Kann sie es riskieren, ihre Freunde in Gefahr zu bringen oder vertraut sie auf ihre Freundschaft?

Der Auftakt der romantischen Novellen-Serie "Die Katinka Chronik" von River Williams."
Quelle: © River Williams





Diese Novellen Reihe ist eine tolle Serie, die sich für jeden eignet, der nicht so viele Seiten lesen möchte.
Bereits der Anfang hat mir gut gefallen und er kommt sanft und leise, aber sehr bestimmt.
Anfangs war ich doch etwas skeptisch, weil das Tempo doch recht langsam war und nur allmählich Auftrieb fand.
Das Buch wird bestimmt von einfach wunderbar malerischen Beschreibungen. Das fängt an, bei Katinkas wundervoller Kleidung die einfach fließt und so ihre einzigartige Magie entfacht. Es hört auf bei der wundervollen Umgebung, die ihre eigene Art von Zauber hat.
Die Hauptperson ist wie der Titel schon verrät, Katinka.
Katinka mochte ich gleich, sie ist unsicher, aber doch auch gefestigt, dabei aber auch sehr verletzlich. Obwohl man im Laufe des Geschehen schon einiges über sie erfährt, denke ich, das bei ihr noch einige Üerraschungen auf uns warten werden.
Katinka lebt in einer Welt, in der jeder eine Bestimmung hat. Ihre ist die, der Geliebte. Mehr möchte ich auch nicht vorgreifen, denn man muss es selbst erleben, in sich aufnehmen und sich selbst Gedanken darüber machen.
Denn das ist der nächste Punkt, gerade dieser Punkt, hat mich doch auch zum nachdenken gebracht.
Wie ist es in dieser Welt zu leben?
Verliert man sich dabei selbst oder gewinnt man eher noch Stärke daran?
Der erste Band ist quasi der perfekte Einstieg, man lernt alles kennen. Die Hintergründe, die zentralen Charaktere und um was es schlussendlich geht.
Dieser Roman ist detailreich verfasst, was mitunter schon etwas langatmig werden kann. Doch hat man sich an diese Art und Weise erstmal gewöhnt, kommt man damit auch zurecht.
Ich empfand das ganze Setting und vor allem die Grundidee wirklich sehr bezaubernd und originell.
Dabei werden auch immer wieder neue Fragen aufgworfen.
Es ist ein Roman, der zwar sanft und leise ist, aber gerade durch die Charaktere unheimlich bezaubert.
Allmählich taucht man in die Emotionen ein und versteht es auch diese auszuleben.
Man begreift, was diese Personen so einzigartig macht und man liebt sie mit jeder Zeile mehr.
Besonders Evangelista und Raphael haben mich unheimlich zum lachen gebracht, nachdem sie mich kurz zuvor noch sprachlos gemacht haben.
Das hat dem ganzen spürbare Leichtigkeit verpasst.
Der Verlauf ist abwechslungreich und nimmt immer mehr an Tempo zu.
Dabei versteht es die Autorin Wendungen einzubauen, die mich quasi vollkommen aus den Angeln gehoben haben. Ich war sprachlos, plötzlich komplett hellwach, als hätte ich eine Kanne Kaffee getrunken.
Und nein, das Ende.
Es ist zwar in dem Sinne kein Cliffhanger. Doch mein Interesse ist geweckt und ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Katinka was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und gefühlvoll, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Eine toller Auftakt dieser Novellen-Reihe.
Er konnte mich vor allem mit dem malerischen Setting und der originellen Grundidee überzeugen.
Die liebvoll gestalteten Charaktere und die gut platzierten Wendungen, haben meine ungeteilte Aufmerksamkeit gesichert und nun will ich mehr.
Gefühlvoll, sanft und voller Magie.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen