Sonntag, 8. Januar 2017

[Rezension] Melanie Raabe - DIE WAHRHEIT

Autor: Melanie Raabe
Titel: DIE WAHRHEIT
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 29.August 2016
Verlag: btb
ISBN: 978-3442754922
Seitenanzahl: 448
Preis: Broschiert 16,00€, Ebook 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © btb Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich << 







"Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …"
Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/DIE-WAHRHEIT/Melanie-Raabe/btb-Hardcover/e469990.rhd





Von "Der Falle" war ich ja schon richtig angetan, von daher war ich wirklich gespannt, wie sich diese Geschichte hier entwickeln würde.
Ich mag den Schreibstil der Autorin und vor allem die düstere, qualvolle und unheilvolle Atmosphäre die sie dabei produziert unheimlich gern.
Man ist sofort im Geschehen drin und kann sich einfach nicht mehr lösen.
Adrenalin pur und es vibriert in allen Sinnen. Einfach kaum zu beschreiben.
Auch der Anfang dieses Buches hat mich sofort abgeholt und nicht mehr auftauchen lassen.
Ich habe nicht eine Sekunde das Buch aus der Hand legen können, einfach weil es so unfassbar spannend war.
Sarah, ist eine sehr einnehmende Persönlichkeit. Sie wirkt gleich sehr unglücklich, einsam und ein Strückweg verloren. Ein Umstand der sehr gut zu ihrer gesamten Situation passt. Dadurch hab ich mir ihr gleich sehr nah gefühlt. Man hat den Drang ihr zu helfen, sie zu beschützen. Ihr eine Stütze zu sein.
Ich mochte sie wirklich sehr und hab ihre Entwicklung mit Spannung verfolgt. Sie ist eine Person die nicht leicht zu durchschauen ist, die es aber doch schafft mich auf einer gewissen Ebene zu berühren.
Man überlegt immer wieder, was würde man an ihrer Stelle tun, wie fühlen.
Kann man damit umgehen, es begreifen und verinnerlichen?
Sarah entwickelt sich im Laufe des Geschehen weiter, zwar langsam und zögernd, es ist jedoch unstreitbar vorhanden. Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr von ihr, auch wenn man es hätte noch mehr vertiefen können. Dennoch reicht es soweit, das sie man sie als Person ergründen und auch ihren Handlungen und Gedankengängen folgen kann.
Was mir besonders gut gefallen hat, am Anfang merkt man bereits, wie sie mit einem Schnitt ein neues Kapitel aufschlagen möchte.
Doch dann.
Bricht die Hölle über sie herein.
Nichts ist wie es war.
Die Karten werden neu gemischt und plötzlich offenbaren sich Dinge, die ein unfassbares Grauen offenbaren.
Zwei Gegner, ebenbürtig, stellen sich ihren Aufgaben.
Wer wird gewinnen, wer verlieren?
Was steckt hinter allem?
Um was geht es wirklich?
Tock, tock, tock
Ängste, Verzweiflung, Wut mit grausamer Intensität spürbar. Die Nerven sind angespannt, das Adrenalin rast durch die Adern.
Man möchte schreien, um sich schlagen, dem ganzen entfliehen, sich in ein anderes, besseres Leben flüchten.
Wahrheiten entstehen die alles anders machen.
Doch was ist die Wahrheit?
Ist es das, was wir sehen, oder zu sehen glauben?
Oder ist es die Wahrheit, die wir uns zurecht gelegt haben und an die wir glauben wollen?
Verletzlichkeit, Einsamkeit, Ausweglosigkeit, Hoffnungslosigkeit, nahezu spürbar.
Man fliegt durch die Zeilen, stellt sich dem Geschehen und entdeckt dabei Dinge, die man nicht glauben möchte.
Die Wendungen rauben den Atem und lassen mich geschockt und sprachlos aufsehen.
Fassungslos, entsetzt, gefangen.
Man weiß nicht was tun, was glauben.
Offensichtlich?
Nichts ist offensichtlich, alles liegt im Dunkeln. Aufgrund kleiner Schnipsel der Vergangenheit die die Spannung erhöhen ist man unfassbar an das Buch gebunden.
Unglauben, Furcht. Förmlich greifbar und schüren die Spannung noch mehr.
Der Abschluss ist wirklich sehr gut gelungen.
Die Autorin schafft es auf sehr tolle Art und Weise mit den Ängsten der Leser spielen. Dadurch findet man sich in einem eigenen Szenario wider, das der Phantasie noch mehr Stoff gibt, sich alles bildhaft vorzustellen.
Es ist ein berührender Roman der von der ersten Seite an fesselt und nicht mehr loslässt.
Es geht um Gegenwart und Vergangenheit, um das Leben, sich selbst und Dinge die sich manchmal in eine völlig andere Richtung entwickeln. Eine Richtung, die man nicht steuern, nicht lenken kann.
Es zeigt auf, was Erlebnisse aus Menschen machen können und ob sie sich letztenlich selbst noch darin erkennen können.
Es ist ein Buch über Verlust, innere Zwiespälte,Ängste, Neuanfänge, aber es geht auch darum, sich selbst weiterzuentwickeln.
Ein Buch das mich auf ganzer Ebene begeistern konnte.
Bitte mehr davon. Ich freu mich schon auf ihr nächstes Buch.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sarah und dem Fremden, was dem ganzen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Charaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark, lebendig und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.
Unfassbar spannend, unfassbar gut und absolut mitreißend.
Das neue Buch von Melanie Raabe ist ganz großes Kino. Es verschafft Adrenalin pur, schürt Ängste und berührt dabei auch noch.
Wer "Die Falle" mochte,sollte hier unbedingt zugreifen, denn damit hat sie sich nochmal gesteigert.
Für mich ein absolutes Highlight.
Unbedingt lesen.


1 Kommentar:

  1. Huhu,
    ich bin wieder einmal auf der Suche nach einem neuen Thriller und bin auf deinen Post gestoßen. Zum Einen finde ich das Cover von "Die Wahrheit" richtig interessant und schön gestaltet und zum Anderen habe ich bisher nur gutes von Melanie Raabe gehört. Nachdem du auch so eine positive und sehr gut geschriebene Rezension abgegeben hast, überlege ich mir dieses Buch in meine Leseliste 2017 aufzunehmen! :)
    Außerdem bleibe ich dir als neue Leserin da!

    Liebste Grüße,
    Natascha :)
    http://oneheartfulloflove.blogspot.de

    AntwortenLöschen