Dienstag, 1. November 2016

[Rezension] Yvonne Westphal - Du und ich und dieser Sommer

Autor: Yvonne Westphal
Titel: Du und ich und dieser Sommer
Teil einer Reihe: /
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 9.September 2016
Verlag: Forever by Ullstein Buchverlage
ISBN: 9783958181212
Seitenanzahl: 304
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Ullstein Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich << 







"Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt…"
Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/du-und-ich-und-dieser-sommer-9783958181212.html





Bei diesem Buch hat mich vor allem das unheimlich schöne Cover angesprochen und daher war ich, dank des Klappentextes auch sehr gespannt auf die Story.
Ich hab mich auf viele prickelnde Emotionen sowie eine wunderschöne Liebesgeschichte eingestellt.
Der Einstieg gelang mir auch gleich recht gut und ich konnte mich auch gleich in dem lockerleichtem Schreibstil fallen lassen.
Ein Gefühl von Sommer überfiel mich und ich war wie gefangen.
Ich muss aber zugeben, daß ich gerade am Anfang unglaublich oft lachen musste.
Was einer der Hauptprotagonisten zu verdanken war.
Nicole ist erfrischend anders und so unglaublich naiv, das es kaum zu glauben ist. Ehrlich, ich hab oft dagesessen, darüber nachgedacht und dachte , nein, so naiv und gutgläubig kann man unmöglich sein.
Aber ja, Nicole ist tatsächlich so. Sie nimmt vieles wörtlich und ist gleichzeitig doch sehr weltfremd und man möchte sie eigentlich immer nur beschützen.
Sowas süßes und gleichzeitig zerbrechliches ist mir selten begegnet, aber ich muss zugeben, sie macht mit der Zeit eine ziemliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat.
Sie macht Erfahrungen, die ihr mehr über das Leben verraten und ja auch ihr Fels in der Brandung, Lucy tut ihr übriges.
Als sich Nicole und Milias begegnen, ist es der Beginn einer emotionsgewaltigen Geschichte, die von einigen Stürmen durchzogen ist.
Nichts ist einfach, wie könnte es auch.
Schicksal oder Zufälle?
Gibt es so etwas?
Dieser Roman ist die perfekte Lektüre für zwischendurch. Man lacht unglaubllich viel, fühlt sich in die eigene Jugend zurückversetzt, als noch alles leicht und unbeschwert war.
Und genau das, verströmt dieses Buch, eine Leichtigkeit, die zum greifen nah ist.
Die Welt gehört uns und doch müssen wir Erfahrungen machen, die uns reifer, ernster machen und uns ein Stück weg, dem wahren Leben entgegenbringen.
Es ist romantisch, voller prickelnder und herzzereißender Momente.
Man erlebt die Momente des Glücks, der Liebe und der ersten Verzweiflung und der ersten Qualen.
Es sind die Erfahrungen der ersten Liebe, die alles neu, glänzender und rosiger erscheinen lassen.
Mir hat dieser jugendliche Liebesroman unheimlich gut gefallen.
Romantisch, voller intensiver Gefühle und einer leichten Sommerbrise auf der Haut.
Dabei erfährt man im Laufe des Geschehen immer mehr über die Charaktere und ihre Hintergründe, was sie realer erscheinen lässt. Man nimmt Anteil an ihrem Leben, das mit Ecken und Kanten versehen ist.
Das einzige was mir doch etwas negativ aufgefallen ist, ist der ausschweifende Alkoholgenuss.
Ich freue mich schon sehr darauf, mehr von der Autorin zu lesen.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Nicole und Milias, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Charaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen für sich ein. Einige von Ihnen wirken jedoch noch etwas blass, was der gesamten Story jedoch nicht nachhaltig zu werten ist.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, was ein gutes durchkommen gewährleistet.
Der Schreibstil ist fließend und mitreißend, aber auch bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein jugendlicher und erfrischender Liebesroman, der durch viel Romantik und herzzereißende Momente besticht.
Die erste Liebe ist etwas ganz besonderes, verknüpft mit sommerlicher Leichtigkeit und das Gefühl, die Welt gehören einem, macht es zu einem perfekten Lesevergnügen.
Ich hab so viel gelacht, geliebt und ich habe die Story einfach total genossen.
Einfach zuckersüß und lebendig.
Perfekt für zwischendurch.
Eine klare Leseempfehlung. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen