Sonntag, 13. November 2016

[Rezension] Lia Haycraft - Sonnenschwinge: Die Nacht der Elemente 3

Autor: Lia Haycraft
Titel: Sonnenschwinge: Die Nacht der Elemente 3
Teil einer Reihe: Nacht der Elemente - Band 3
Genre: Paranormal Romance, Fantasy, Liebesromane
Erschienen: 29.Mai 2016
Verlag: Bookshouse
ISBN: 978-9963534388
Seitenanzahl: 276
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 2,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Bookshouse Verlag

>> Hier gehts zur Verlagsseite <<
>> Bei Amazon erhältlich <<







"Gerade stand Ruben noch in der Tate Gallery in London, jetzt befindet er sich plötzlich in Axikon, der Welt der unendlichen Nacht. Neugierig lässt er sich auf diesen magischen Ort ein und begegnet der hübschen und geheimnisvollen Sotai, die aussieht wie ein Mensch, sich jedoch in den Wind verwandeln kann. Vom ersten Moment an ist Ruben von ihr fasziniert, obwohl auf der Erde seine Verlobte wartet. Ruben will sich auf das Abenteuer einlassen, doch kein Mensch darf in dieser Welt bleiben und so will Sotai ihn unentdeckt zur Erde zurückzubringen. Jedoch müssen beide bald feststellen, dass ihr Vorhaben weitaus gefährlicher ist, als es anfangs scheint ... "
Quelle: http://www.buecher.bookshouse.de/





Ich mag die "Nacht der Elemente" Reihe von Lia Haycraft unheimlich gern und hab mich daher auch sehr auf den dritten Band gefreut.
Auch wenn mir anfangs etwas die Rückblicke gefehlt haben, kam ich doch recht gut rein ins Buch. Dennoch hätte es mir besser gefallen, wenn man einen kleinen Rückblick erhalten hätte, das würde auch für andere Leser vieles erheblich erleichtern.
Sofort war ich wieder vollkommen verzaubert von den magischen und bildreichen Beschreibungen dieser Welt. Wenn man es liest und sieht, ist es wie ein Rausch, der einen gefangen nimmt. Ich vergesse Zeit und Raum und sehe nur noch Axikon und seine Bewohner.
Ich fühl mich wohl dort und hab mich voller Vorfreude auf die Story gestürzt.
Als erstes lernt man hierbei Ruben kennen. Einen jungen Mann, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Er ist warmherzig, verletzlich und doch auch mit einer Stärke und Mut ausgezeichnet, was ihn sofort lebendiger macht. Für Ruben ändert sich alles, als er plötzlich den Nachtdienst seines Freundes Alex übernimmt.
Eine Nacht die alles verändert. Für ihn und auch für viele andere.
Ruben betritt eine Welt, die alles bisher dagewesene für ihn in den Schatten stellt. Er begreift, daß es mehr gibt, als man mit bloßem Auge erkennen kann.
Und dann trifft er Sotai..
Eine junge Frau, die auf den ersten Blick vollkommen faszinierend ist. Ihre Verletzlichkeit und unstillbare Sehnsucht zeichnen sie aus. Sie sprüht vor Wärme und Magie, doch sie trägt auch eine Einsamkeit in sich, die förmlich greifbar ist.
Sotai hat mich vom ersten Moment an verzaubert. Ich habe so mitgefühlt und mitgelitten mit ihr. Was sie erlebt, was sie fühlt und was sie erkennen muss, hat mir fast das Herz zerrissen.
Ihr Weg ist nicht einfach, steinig und ihre innere Stärke gibt ihr Mut, alles zu bestehen,was sich ihr in den Weg stellt.
Die Geschichte von Ruben und Sotai hat mich unheimlich mitgerissen. Ihre Leidenschaft und ihre ganze Liebe zueinander hat mich so um den Verstand gebracht. Sie war da, als wäre es nie anders gewesen, sie war spürbar mit all seinen Facetten die geboten werden und wenn man sie sieht, liebt und leidet man einfach nur noch mit. Man wird von einer Welle der Leidenschaft und der Sehnsucht mitgerissen, das man einfach nur noch fühlt und sich dem ganzen hingibt. Einfach unbeschreiblich.
Doch es geht nicht nur um die beiden.
Eine weitere zentrale Persönlichkeit ist Mahin. Sie hat in diesem Band eine schwere Aufgabe zu bewältigen, die zuvor mit viel Kummer und Schmerz einherging. Mahin ist nur noch verletzt und ihre Wut, ihre ganzen Qualen und innere Zerrissenheit ist mit jeder Zeile spürbar.
Wird sie ihre Aufgabe bewältigen können oder doch scheitern?
Dadurch,daß man es hier mit zwei Handlungssträngen zutun hat, wird es recht abwechslungssreich und man bekommt immer wieder neues geboten.
Dabei ist nie etwas, wie es auf den ersten Blick scheint.
Es müssen neue Erkenntnisse gewonnen werden, man muss über seinen Schatten springen und immer ist da die Angst alles zu verlieren.
Stellenweise fand ich es etwas vorhersehbar, was mich aber nur bedingt gestört hat.
De Autorin hat es trotz allem geschafft einige Überraschungen miteinfließen zu lassen, die ich so nicht erwartet habe die mir aber sehr gut gefallen haben.
Auch über die Welt und die Hintergründe der Charaktere erfährt man einiges, was doch vieles nachvollziehbarer machte.
Besonders das letzte Drittel hatte es nochmal in sich. Es wurde dramatisch und ich hing einfach nur an den Zeilen fest.
Icch hab so gelitten, war wütend und wusste gar nicht mehr wohin mit meinen Emotionen. Es war ein Wechselbad der Gefühle, das mich förmlich mitgerissen hat.
Der Abschluss hat mir sehr gut gefallen, in dem es auch noch einige Überraschungen gab.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Mahin, Ruben und Sotai, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind lebendig, ausdrucksstark und verstehen es, völlig in den Bann zu ziehen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Atmosphäre ist magisch, sehnsuchtsvoll und völlig berauschend.
Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein faszinierender und absout emotionaler dritter Band der "Nacht der Elemente" Reihe.
Man liebt, man leidet, man ist wütend und einfach nur vollkommen berauscht von der ganzen Story und den wunderbaren Charakteren.
Komplex, wendungsreich und voller Eindrücke, die alles verändern.
Eine klare Leseempfehlung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen