Samstag, 19. November 2016

[Rezension] Jennifer Estep - Spinnentanz (Elemental Assassin 2)



Autor: Jennifer Estep
Titel: Spinnentanz
Originaltitel: Web of Lies
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Teil einer Reihe: Elemental Assassin 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 4.Oktober 2016
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-28094-5
Seitenanzahl: 448
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 10,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Piper Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich << 
 




" Von der SPIEGEL-Bestsellerautorin der »Mythos Academy«-Reihe!

Zwar hat sich die erfolgreiche Auftragsmörderin Gin Blanco offiziell zur Ruhe gesetzt, doch der Ärger reißt einfach nicht ab: Als zwei Punks versuchen, Gins Restaurant auszurauben, fallen Schüsse – doch ungewöhnlicherweise ist nicht »Die Spinne« ihr Ziel, sondern ihr Protegé Violet Fox. Gin muss herausfinden, wer hinter dem Angriff steckt und warum. Wenn sexy Detective Caine sie nur nicht ständig ablenken würde! Als dann auch noch ein anderer Mann ins Spiel kommt, wird dem Steinelementar Gin trotz ihrer Eismagie richtig heiß ... "
Quelle: https://www.piper.de/buecher/spinnentanz-isbn-978-3-492-28094-5






Nachdem ich von dem vielversprechenden Auftakt um die Reihe um Gin Blanco so begeistert war, musste ich unbedingt gleich weiterlesen.
Bereits der Einstieg fiel mir gleich wieder sehr leicht.
Gin hat ihre Auftragskiller Karriere auf Eis gelegt. Verschiedene Dinge haben sie zum nachdenken gebracht und über ihr Leben resümieren lassen.
Doch kann so ein Leben Gin glücklich machen?
Jetzt führt sie nur noch das Pork Pit von Fletcher. Im ersten Band hatte ich das Gefühl, das es ihr als "Spinne" das wahre Feuer entlockt. Und ja, man hatte das Gefühl, das ist sie und das macht sie aus.
Daher war ich nun mehr , mehr als skeptisch, ob das alles gewesen sein soll.
Natürlich war das nicht alles.
Bereits am Anfang wird Gin klar, daß sie zurückkehren muss.
Ein Raubüberfall und eine Begegnung sorgen dafür, das sie zurückkehrt.
Sie muss wissen, wer und warum es auf Violet abgesehen hat.
Was sie dabei zutage führt, bringt sie einerseits mit alten Bekannten in Verbindung und gleichzeitig stößt sie daabei auf neue Kontrahenten.
Kein einfaches unterfangen, denn wieder tritt Magie zutage, die alles erschwert.
Gin steht vor schweren Entscheidungen und sie setzt sich Gefahren aus, die sie im schlimmsten Fall alles kosten könnte.
Wird sie es auch diesmal schaffen?
Ist sie ihren Gegnern gewachsen, oder wird sie scheitern?
Gin hat mich wieder vollkommen begeistert mit ihrer Art und wie sie alles anpackt. Aber besonders begeistert war ich wieder von ihren Freunden. Dabei konnte man sie hier schon besser kennenlernen. Ich kann es nicht anders sagen, als das ich komplett fasziniert von ihnen bin. Jeder von ihnen sticht auf eine andere Art und Weise heraus. Die Stärke und auch der der Mut, der da zutage kommt, ist sehr interessant und sehr facettenreich gestaltet.
Auch hier durfte ich wieder sehr häufig schmunzeln, dank Gin und Fin. Auch jetzt beseelt wieder ein Lächeln mein Gesicht, wenn ich daran zurück denke.
In Form von Rückblicken und Erinnerungen erfährt man auch immer mehr über Gin selbst, was ihre ganze Verletzlichkeit und ihre tiefe Sehnsucht offenbart. Man erblickt ein Stück von ihr, daß ungeschützt ist und daher umso mehr unter die Haut geht.
Auch der smarte Detective Caine, erhält wieder etwas Raum, allerdings nicht so viel, wie im ersten Band. Jedoch bekommt man wieder die allumfassenden heißblütigen Momente und das tiefe Prickeln zu spüren. Die Spannungen die zwischen den beiden herrschen, sind wirklich atemberaubend und sinnlich und ich genieße diese Zeilen immer mehr. Vor allem, da es auch einiges über Gin verrät.
Der Verlauf war unheimlich spannend und ich hing förmlich an den Zeilen. Ständig trat etwas neues zutage und ich  wollte, musste einfach mehr darüber erfahren.
Neue Erkenntnisse, neue Entwicklungen und Gefahren haben mein Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lassen und ich habe die ganze Zeit unendlich mit Gin mitgefiebert und mitgezittert.
Dabei kostet es Gin einiges, wenn sie das, was sie vorhat, auch bestehen und vollenden möchte.
Es war ziemllich actionreich und gleichzeitig auch sehr emotional gehalten.
Was mir besonders gefallen hat,war die Magie die über allem schwebt. Es verleiht dem ganzen wieder etwas besonderes und erzeugt ein ganz besonderes Gefühl.
In diesem Band bekommt man sogar noch mehr Facetten davon zu sehen, was meine Faszination noch mehr steigert.
Dabei ist nichts vorhersehbar und es wurden auch ein paar Wendungen eingewoben, die mir wirklich gut gefallen haben.
Dabei gab es ein paar Szenen, wo ich dachte, mir bleibt gleich das Herz stehen.
Besonders das letzte Drittel habe ich sehr genossen, da man da noch mehr erfuhr und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band, wo ich mir erhoffe,mehr darüber zu erfahren.
Ich hab noch so viele Fragen und bin schon begierig auf die Antworten.
Schlusendlich ist der Autorin ein zweiter Band gelungen, der mich noch mehr begeistern konnte, als es Band 1 geschafft hat.
Ich brauch mehr davon.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Gin, was ihr mehr Präsenz, Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Man ist jedoch in einem Rutsch durch, da es einen nicht mehr loslässt.
Besonders die Gestaltung im inneren des Buches gefällt mir unheimlich gut.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und absolut bildgewaltig gehalten.
Das Cover unde der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein zweiter Band, der mich noch mehr begeistern und in den Bann ziehen konnte, als es Band 1 geschafft hat.
Neue Erkenntnisse, neue Entwicklungen und ein Verlauf, der nicht nur spannend ist, sondern emotional auch vollkommen mitreißt.
Mit einer ganz besonderen Note von Magie.
Adrenalingeladen, actionreich und sehr emotional.
Eine Reihe, die sein Suchtpotenzial immer mehr offenbart.
Ich liebe es.
Ihr müsst es ubedingt lesen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen