Sonntag, 6. November 2016

[Rezension] Jaqueline Mercedes - Drachenglas: Verloren

Autor: Jaqueline Mercedes
Titel: Drachenglas: Verloren
Teil einer Reihe: Drachenglas: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 31.Oktober 2016
Verlag: Tagträumer Verlag
ISBN: 978-3946843009
Seitenanzahl: 240
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Tagträumer Verlag

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich <<







"Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
Dadurch verändert sich alles.
Sie verliebt sich unsterblich in diese fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian.
Aber nach einem peinlichen Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken.
Glaubt sie. Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in die andere Welt.
In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert, sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt.
Es droht im Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa dieses Unheil abwenden kann.
Doch wie soll sie das schaffen? Und wie soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen, sobald sie Dian in die Augen blickt?"
Quelle: http://www.tagträumerverlag.de/shop/







Auf dieses Buch hatte ich mich im Vorfeld bereits riesig gefreut. Ich empfand das Cover als sehr schön und war sehr gespannt darauf, wohin es mich entführen würde.
Bereits der Einstieg gefiel mir sehr gut. Es wirkte sehr geheimisvoll, vielversprechend und ich wusste einfach, es würde mir gefallen.
Runa kennenzulernen war einfach schön. Sie war mir auf Anhieb sympathisch, ich schloss sie in mein Herz. Sie verfügt über Ecken und Kanten, was sie gleich viel realer machte. Ihr Hintergund ist schmerzlich und hat mich sofort mitfühlen lassen. Dennoch lag auch ein großes Geheimnis darum und ich wollte einfach wissen, wer dahinter steckt.
Ich erhoffte mir Fragen, auf die alles entscheidende Frage, was da vor sich ging.
Würde ich sie erhalten?
Ich wurde sehr bald in eine Welt entführt, die nicht nur wunderschön, sondern auch sehr magisch ist. Der Zauber über dieser Welt ist trotz weniger Details spürbar. Die Autorin hat dabei eine wundervolle Art zu schreiben, so das ich mich sofort wohlfühlte und einfach mehr erfahren wollte.
Über die Bewohner, über Glass und seine Geschichte.
Einige Hintergründe erfährt man bereits und ich war vollkommen fasziniert von der Grundidee. Man sollte meinen,dies wirke aufgrund seiner Idee recht kühl. Tat es jedoch nicht, was es umso interessanter machte.
Es ist schmerzlich was man erfahren muss und ich war mehr als einmal wirklich tief schockiert und sprachlos. Die Charaktere gingen mir sofort unter die Haut und ich fieberte und zitterte in jeder Sekunde mit.
Ich war nicht in der Lage, das Buch aus der Hand zu legen. Ich wollte einfach wissen, was da passiert ist und vor allem was Runa mit dem ganzen zutun hat.
Die gesamte Story ist relativ komplex gehalten. Denn einerseits erfährt man was mit Runa geschieht, aber andererseits auch das, was im zentralen Geschehen von Bedeutung ist.
Denn nicht nur Runa hat eine wichtige Rolle inne.
Jeder auf seine ganz eigene Art und Weise ist wichtig und das merkt man mit der Zeit immer mehr.
Bedrohungen gewinnen an Präsenz, Abenteuer müssen bestehen werden und dazwischen muss man immer wieder ergründen, ob man dem ganzen standhalten kann.
Dabei müssen alle über sich hinauswachsen, um sich nicht selbst zu verlieren und vor allem , um das Ganze in die richtige Richtung zu führen.
Das Böse ist auf bedrohliche Art und Weise präsent und sehr gut spürbar.
Ängste werden wach, Qualen spürbar und die Verzweiflung ist nahezu greifbar.
Die Zwischenmenschlichkeit wird dabei nicht außer acht gelassen. Zarte Bande entstehen, die eine spürbare Wärme und ein tiefes Sehnen erzeugen. Man fühlt mit, man liebt und ist traurig.
Und ja, man hofft einfach, das sie endlich mal in die Gänge kommen.
Im Vergleich zu der doch recht aactionreichen Handlung, sind diese Aspekte sehr sanft und überzeugen vor allem durch dieses unterschwellige Prickeln.
Man ist gefangen in seinen Emotionen und überlegt, ob dies alles wirklich ist, was hier gescheht.
Ich war wie in einem Gefühlskarussell und muss ehrlich gestehen, ich war vollkommen verzaubert.
Besonders das Ende hat mich dann nochmal richtig runtergezogen.
Aufgrund dieses Abschlusses muss ich ubedingt erfahren wie es weitergeht.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jade, Runa und Dian. Das verschafft ihnen spürbar mehr Raum und Tiefe.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig, wirken jedoch teilweise noch etwas blass.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalten.
Dere Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und sehr gefühlvoll gehalten.
Dass Cover und der Titel passen gut zu Inhalt des Buches.



Ein sehr gefühlvoller und magischer Auftakt, der mich mit seinen wunderbaren Charakteren und seiner faszinierenden Grundidee in die Welt von Glass entführte.
Ich bin begeistert von der komplexen Story und möchte unbedingt mehr davon.
Wendungsreich, voller Erkenntnisse und Gefahren.
Sanft, actionreich und sehr emotional und abolsut mitreißend.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen