Mittwoch, 2. November 2016

[Rezension] J. Vellguth - #FolgeDeinemHerzen

Autor: J. Vellguth
Titel: #FolgeDeinemHerzen
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 15.Juni 2016
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1533513359
Seitenanzahl: 224
Preis: Ebook 1,49€ (für kurze Zeit, danach 2,99€), Taschenbuch 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © J. Vellguth

>> Bei Amazon erhältlich << 

 





"Jung, engagiert und auf dem besten Weg, eine erfolgreiche New Yorker Tierärztin zu werden, hat Sara beschlossen, ihrer besten Freundin das ultimative Geburtstagsgeschenk zu machen.

Die Sache hat dummerweise nur einen Haken – als Gegenleistung muss sie sich auf ein Date mit dem berühmten Vlogger und Frauenheld BigJake einlassen. Was für andere der Hauptgewinn wäre, ist für Sara ein Stelldichein mit ihrer größten Angst.

Was steckt hinter ihren Gefühlen und kann sie nach der Begegnung mit Jake tatsächlich einfach weitermachen wie bisher?

Eine moderne Sommer-Romanze mit quirligen Vierbeinern, Cupcakes im Central Park und einem legendären Sonnyboy – Liebe inbegriffen."
Quelle: J. Vellguth





Der Inhalt dieses Buches klang für mich sehr vielversprechend und ich war gespannt, was sich genau dahinter verbergen würde.
Sara die Hauptprotagonistin hat es sofort geschafft sich in mein Herz zu schleichen. Sie ist sehr warmherzig und weiß, was sie will. Zudem hat es mir ungemein gut gefallen, wie sie mit den Tieren umgegangen ist. Das hat sofort mein Herz berührt und ich wusste, es konnte nur eine gute Story werden.
Als sie das ultimatie Geburtstagsgeschenk für ihre Freundin Cherry haben möchte, ahnt sie nicht , worauf sie sich einlässt.
Denn hierbei betritt sie eine Welt, die sie bis dato gemieden hat und genau dieser Aspekt hat mir besonders gut gefallen.
Denn die Autorin baut hier sehr gekonnt die Welt des Social Media ein. Es geht nicht nur darum, das es negative Auswirkungen haben kann,auch die positiven werden sehr gut herübergebracht.
Sie macht klar, was es eigentlich bedeutet, sich auf diese Art und Weise vor der gesamten Welt zu bewegen. Denn nicht alles ist anonym. Sehr deutlich werden damit auch die Gefahren bewusst.
Sara ist ein Mensch mit spürbaren Ecken und Kanten. Sie hat eine Vergangenheit, die doch auch mit Schmerz und Traurigkeit einhergeht und doch muss es auch für sie noch ein Lichtblick geben.
Als sie und Jake aufeinandertreffen. Prallen welten aufeinander. Und doch , so verschieden sie auch sind.
Kann es überhaupt eine Zukunft für sie geben?
Oder wird das ganze an Vorurteilen und ungesagten Worten scheitern?
Dieser Roman besticht vor allem durch sehr viel Gefühl, Romantik und einer Prise gut dosiertem Humor.
Denn Sara hat mich mit ihrer Art immer wieder zum schmunzeln gebracht, was dem ganzen etwas Leichtigkeit gab.
Man hat diese ganz besonderen Hach Momente und dann gibt es auch wieder Szenen, die unendlich traurig machen und schon mal etwas auf die Tränendrüse drücken.
Hach, diese Story hat mich so mitgerissen, das ich Zeit und Raum vergessen habe. Es zählten nur noch Sara und Jake und das sie endlich ihr Glück finden.
Dabei werden auch sehr gut die Ängste, Zweifel, Hoffnungen und Sehnsüchte spürbar.
Aber die Autorin setzt hier nicht nur auf Liebe, nein, sie webt auch gekonnt ernstere Themen mit ein. Das verschafft dem ganzen mehr Tiefe und richtet den Blickwinkel auch auf andere zentrale Themen.
Es ist eine Geschichte, die das Herz zum schmelzen bringt und einfach Liebe pur erleben lässt.
Dabei haben mir vor allem die zarten Bande die hier entstehen , gefallen.
Nichts ist einfach, das bekommt man auch hier zu spüren.
Man muss erst viel aus dem Weg räumen, um vielleicht, daß ganz große Glück erleben zu können.
Zeitgleich macht sie auch darauf aufmerksam, daß nicht alles so ist, wie es scheint.
Nicht der erste Blick ist entsscheidend, manchmal muss man ein Blick auf das dahinter werfen, um die wahren Menschen erkennen zu können.
Es steckt so viel Liebe hier drin, das es mich einfach fortgetragen hat.
Es geht um Vertrauen, den Mut sich der Vergangenheit und der Gegenwart zu stellen und vor allem geht es darum, die Liebe zu finden. Mit all ihren Facetten,die sie zu bieten hat.
Dieser Roman ist nicht voller Leidenschaft, er ist nicht rosarot. Er ist echt, gewaltig und so authentisch, wie er nur sein kann.
Er setzt sich mit Dingen auseinander, die die heutige Zeit bestimmen.
Ich bin vollkommen überwältigt von der Idee, der Umsetzung und auch der Entwicklung von Sara, die mir ungemein gut gefallen hat.
Ein Roman, der zeigt, das nichts unmöglich ist, wenn man es nur will.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Sara und Jake, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, lebendig und authentisch.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein gefühlvoller Liebesroman, der mich mit seinen Protagonisten und der Grundidee völlig mitgerissen hat.
Wendungsreich und voller Emotionen.
Er ist lebendig, romantisch und einfach echt.
Unbedingt lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen