Dienstag, 11. Oktober 2016

[Rezension] Ally Taylor - New York Diaries: Claire

Autor: Ally Taylor
Titel: New York Diaries: Claire
Teil einer Reihe: New York Diaries - Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 4.Oktober 2016
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3426519394
Seitenanzahl: 320
Preis: Broschiert 9,99€, Ebook 9,99€
Wertung:  5/5
Bildquelle:  © Knaur Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<







"Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ...
bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert.
Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?"
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/9048237/new-york-diaries-claire





Die Autorin schafft es immer wieder mich mit ihren Geschichten aufs unendliche zu berühren. Die Oceanside Storys habe ich für ihre Leichtigkeit geliebt, mit "Mein bester letzter Sommer" hat sie mich vollkommen zu Tränen gerührt und ja , hier schlägt sie ein völlig neues Kapitel auf.
Es glänzt nicht mehr durch Leichtigkeit, es ist auch nicht tieftraurig und vollkommen zerstörend.
Es ist reifer, gewachsener .Ja und genau deswegen hat es mich vollkommen um den Verstand gebracht.
Doch von vorn.
Ja Claire. Ich liebe Claire. Sie ist so herrlich normal, mit Ecken und Kanten, was sie einfach vollkommen authentisch erscheinen lässt.
Eine Frau die einst am gebrochenem Herzen fast zugrunde ging. Doch nun 15 Jahre später, einige J´s später. Und ja, ist sie eigentlich kaum von der Stelle gekommen. Ja, es klingt seltsam, aber das ist Claire.
Eine Claire die vor allem von ihren Emotionen bestimmt wird und dabei doch auch etwas blind durch die Gegend läuft. Aber hey, so läuft es doch häufig.
Niemand läuft mit komplett offenen Augen durchs Leben.
Irgendwo ist immer ein verborgener Punkt, der uns halbblind durchs Leben laufen lässt.
Bei Claire sind es nun mal die Männer.
In den ersten Zügen des Buches kann man sich ein genaues Bild von Claire machen. Man lernt sie kennen und lieben mit all ihren Vorzügen und Fehlern. Dabei ist sie vor allem herrlich erfrischend, was mich immer losgrinsen ließ. Ich liebe  ihre Art, sie bringt einfach Schwung in den ach so grauen Alltag. Sie bringt Leben rein.
Man erfährt einiges über ihre Vergangenheit, aber auch über ihre Familie, was ich doch sehr schön fand. Auch Josh fand ich richtig klasse. Doch als ich den Name von Josh´ Freundin las, musste ich wirklich loslachen. Denn ich dachte, Moment den kenn ich doch.
Ja und dann erwischte mich das Leben von New York. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Autorin hat so eine lebendige und erfrischende Art dies alles zu beschreiben, das ich förmlich verzaubert war und das Flair spüren konnte.
Kurz darauf wurde ich jedoch völlig von Claires Emotionen überrollt.
Nein, ich habe es nicht kommen sehen und dachte am Anfang wirklich es würde in eine andere Richtung gehen.
Wobei ich ja selbst schon Probleme hatte mich zwischen Danny und Jamie zu entscheiden.
Denn die beiden sind wirklich heiß, charmant und voller Vorzüge.
Einfach zum knuddeln, lachen und einiges mehr.
An Claires Seite bin ich förmlich zerflossen, hab so unendlich gelitten, gebangt und es hat mich fast um den Verstand gebracht.
Ich habe von der Süße des Lebens gekostet und gleichzeitig hat es mich umgebracht.
Herzschmerz?
Oh ja, ganz viel davon und noch viel mehr. Die Muffins haben mir dabei übrigens richtig gut geholfen. Ich musste sofort losbacken. Nein, kein Scherz.
Ich musste wirklich kurz pausieren. Denn die Dosis Claire kann man nicht in einem Zug genießen.
Die Leidenschaft, die Dramatik und die ganze Romantik die hier auf mich einstürmten haben mich ohne Ende gefesselt. Wobei ich in ein wahres Gefühlskarussel geriet.
Doch hier wird sich nicht nur mit Liebesdingen aufgehalten. Es geht auch um ernstere Themen. Wie Träume. Ja Träume sind wichtig und gern hätte man das noch weiter ausbauen können.
Die Entwicklung die Claire im Laufe des Buches aufs Parkett gelegt hat, hat mir wirklich gut gefallen. Es hat gezeigt, das sie mehr kann, als nur lieben. Gezeigt werden uns viele Claires, die aber alle eins gemeinsam haben. Sie berühren auf sehr intensive Art und Weise.
Was ich besonders hervorheben möchte, anders als der Titel vermuten lässt, kommt die Autorin ohne großartig detaillierte Erotikszenen aus, sie schafft es trotz allem mit der Atmosphäre und den Emotionen dem Leser trotzdem Gänsehaut und großartige Gefühle zu bescheren.
Dieses Buch zeigt mehr als nur Liebe, es zeigt uns, was alles in uns steckt, wenn wir nur selbst daran glauben und vielleicht, das man einfach die Augen manchmal öffnen sollte und vor allem, das man sich nie selbst aufgeben sollte.
Schlussendlich ist hier einwirklich romantischer, erfrischender und herzzereißender Roman über die Liebe und das Leben entstanden, der einfach unter die Haut geht.
Das Ende der Geschichte hätte ich jedoch gern mehr genossen, schade das es so schnell vorbei war.
Es klingt seltsam, aber für mich war es eine perfekte Mischung aus Melrose Place und einer neuen Version von Cinderella. Und das ganze wirklich auf authentische Art und Weise.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Claire, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Charaktere sind allesamt gut gezeichnet, authentisch und ausdrucksstark.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Ich persönlich mochte June auch unheimlich gern und hoffe und bete, sie bekommt noch ihre eigene Story.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und absolut bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Mit dem Start der neuen Reihe hat die Autorin gleichzeitig auch ein neues Kapitel aufgeschlagen.
Es ist reifer , gestandener und gleichzeitig so viel romantischer, leidenschaftlicher und dramatischer.
Ich liebe Claire und ich liebe ihre Story.
Sie ist so lebendig, authentisch und hat mich wirklich um den Verstand gebracht.
Es ist laut, leise, aufregend und bittersüß.
Es ist romantisch, dramatisch, alles verzehrend und so unglaublich herzzereißend.
Es ist New York Diaries und ich liebe es über alle Maßen.
Ich kann den nächsten Band kaum abwarten.
Bitte schreibt schneller.
Eine mehr als klare Leseempfehlung. Ihr müsst es unbedingt sofort lesen und inhalieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen