Mittwoch, 7. September 2016

[Traum - Blogtour] GoodDreams: Wir kaufen deine Träume von Claudia Pietschmann

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch zum letzten Tag der Blogtour des Buches "GoodDreams: Wir kaufen deine Träume" von Claudia Pietschmann begrüßen.
In den letzten Tagen habt ihr schon sehr viel darüber erfahren, vor allem über Träume und ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn wir eure Neugier schüren konnten.
Aber bei so einer großen Blogtour fragt man sich natürlich auch, was denn noch kommen kann.
Kommen kann immer was und bei mir wird es heute ein Autoreninterview geben.



Halt Stop, ja ich weiß, es gab schon eins. Aber wer mich kennt, der weiß, daß ich immer alles sehr ausführlich handhabe. So auch diesmal, verzeiht mir bitte, sollte eine Frage schon vorgekommen sein.
Während sich beim ersten Interview alles vordergründig um Träume drehte, so wird das bei mir heute anders sein.
Ich bin sehr gespannt wie eure Meinungen dazu sind. Denn auch für mich ist es jedes Mal wieder aufregend und eine Herausforderung wenn ich jemanden befrage.
Claudia selbst ist sehr sympathisch und eine wirklich liebe Person, daher ist es mir immer besonders wichtig, auch den Menschen hinter den Werken kennenzulernen.
Denn diesen Umstand finde ich persönlich immer ganz faszinierend und interessant.
Aber bevor es soweit ist, gibt es noch den kompletten Tourplan für euch. Auch wenn ihr bereits die Blogtour verfolgt habt, gibt es bestimmt noch den ein oder anderen Beitrag, in den ihr noch reinschnuppern möchtet.
Ich wünsche euch viel Spaß dabei.




Tourplan
26.08. - Buchvorstellung bei  About Books
27.08. - Träume im Zusammenhang mit unserem Unterbewusstsein bei Schattenwege
28.08. - Autoreninterview bei Licentia Poetica
29.08. - Was ist Träumen? - Der Unterschied im Buch und in der Realität bei Saras etwas andere Bücherwelt
30.08. - Charaktere bei Good books never end
31.08. - Traumassoziationen - Was verbinden wir mit unseren Träumen? bei The Magical World of Books
01.09 - Traumdeutung bei ReadingVanni (YouTube)
02.09. - Quiz: Welcher Traumtyp bist Du? bei Steffis und Heikes Lesezauber
03.09. - Charaktere Teil 2 bei Secrets of nobody
04.09. - Tricks und Kniffs zum efolgreichen Schlaf bei Kunterbunte Bücherkiste
05.09. - Luzides Träumen bei   Yvis kleine Wunderwelt
07-09. - Autoreninteterview bei mir


Um dieses Buch geht es

GoodDreams - Wir kaufen deine Träume von Claudia Pietschmann



Genre: Jugendbuch , ISBN: 978-3401601519, 360 Seiten
Verlag: Arena
Erschienen: 1.Juli 2016
Preis: Gebundene Ausgabe 14,99€, Ebook 11,99€
Bildquelle: © Arena Verlag






© Privat



"Claudia Pietschmann, 1969 in der Mark Brandenburg geboren, verbrachte ihre Kindheit
und Jugend inmitten zahlloser Bücher. Sie studierte in Berlin Betriebswirtschaftslehre und arbeitete anschließend als Marketingberaterin und Werbetexterin. Mit dem Träumen beschäftigt sich die Autorin schon lange. Es ist ihr sogar gelungen, das Luzide Träumen zu erlernen, genau wie die Figuren in ihrem Debutroman "GoodDreams"."

Quelle. http://www.arena-verlag.de/artikel/gooddreams-978-3-401-60151-9






Der Titel deines neuen Buches "GoodDreams" klingt sehr verheißungsvoll.
Die Idee finde ich richtig gut und vor allem originell.
Was hat dich genau daran gereizt und vor allem wie entstand überhaupt diese Idee?
Ich glaube, dass eine Idee allein keinen Roman trägt. Jedenfalls funktioniert das bei mir so nicht. Ich brauche mehrere Themen oder Figuren oder Situationen, die mich so sehr reizen, dass ich mir vorstellen könnte, darüber eine Geschichte zu schreiben. Bei GoodDreams waren es drei Themen: Träume, soziale Medien und ein Spiel. Der spannendste Moment ist für mich der, an dem es gelingt, diese Ideen miteinander zu verknüpfen. Wenn ich das schaffe, ergibt sich die grobe Handlung ganz von allein.

Kannst du uns etwas mehr darüber verraten? 
Was erwartet den Leser da?
Die Geschichte spielt in einer Zeit, in der Träume aufgezeichnet und in einem sozialen Netzwerk hochgeladen werden können. Wie auch schon heute sind Likes eine wichtige Währung. Leahs Bruder Mika ist Profiträumer und hält die Familie damit über Wasser. Er wird zu einem Spiel eingeladen, doch er kann nicht daran teilnehmen, denn es findet im Traum statt, und er leidet an chronischer Schlaflosigkeit. Leah nimmt an seiner Stelle die Herausforderung an und stellt sich dem Abenteuer, gegen das Spiel, den Admin und ihre Konkurrenten zu bestehen.

Wenn du ein Charakter aus deinem Buch sein könntest, in wessen Rolle würdest du am ehesten schlüpfen?
Ich wäre manchmal gern wie Yuna. Kämpferisch, fokussiert und cool.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich gehalten, welcher hat dich am meisten Nerven gekostet?
Die Frage ist nicht leicht zu beantworten. Wahrscheinlich Tayo, denn der weiß selbst nicht so genau, was er will.

Wie lange hat es gedauert von der Idee bis zum fertigen Buch?
Reine Schreibzeit etwas über ein halbes Jahr. Aber bevor man endlich anfangen kann, vergeht natürlich viel Zeit, in der man Konzepte schreibt, versucht, einen Verlag dafür zu finden und eben die ganzen anderen Dinge tut, die einfach dazugehören.

Wie empfindest du persönlich die heutige Zeit mit den Social Media Kanälen oder das überhaupt fast gar nichts mehr ohne das World Wide Web läuft.
Siehst du das eher positiv oder denkst du, es ist auch mit Gefahren verbunden?
Dass das Internet ein Segen ist, stelle ich jedes Mal dann fest, wenn ich keins habe. Auch Social Media ist im Grunde eine wirklich tolle Sache. Ich glaube, es geht nicht darum, dass diese modernen Werkzeuge an sich eine Gefahr darstellen. Wichtig ist viel mehr, welche Macht wir ihnen über uns geben. Zum Glück kann das jeder für sich persönlich entscheiden. Niemand wird gezwungen, an dem ganzen Zirkus teilzunehmen. Ich denke jedoch, wir sollten uns immer daran erinnern, dass jeder auf diesen Plattformen versucht, sich so vorteilhaft wie möglich darzustellen. Wir dürfen nicht vergessen, dass da vieles unecht, geschönt und begradigt ist.

War es schwer für diese Thematik einen Verlag zu finden?
Ääähhhmm, ich traue mich ja fast nicht, das zu sagen. Aber ich hatte Glück, und es hat beim ersten Versuch geklappt. Der Arena-Verlag mochte meine Idee, bat mich um ein einige Änderungen am Konzept und dann durfte ich das Buch schreiben.

Wie läuft die Zusammenarbeit?
Arbeitsplatz der Autorin ©C. Pietschmann
Es läuft gut und ich staune immer noch darüber, wie viele Menschen im Verlag sich professionell um mein Buch kümmern. Alle arbeiten zusammen und versuchen, wirklich das Beste rauszuholen.

Das Cover gefällt mir sehr gut, hattest du da Mitspracherecht?
Natürlich darf der Autor auch seine Meinung dazu sagen. Dem Verlag fällt jedoch die finale Entscheidung zu. Aber als ich das Cover sah, war es Liebe auf den ersten Blick.

Wie wichtig ist dir der Kontakt zu den Lesern?
Da dies mein erster Roman für Jugendliche ist, habe ich noch nicht besonders viel Kontakt zu Lesern. Aber ich finde bereits jetzt toll, wie viele Leser mir ein Feedback geben und freue mich über jeden Kontakt.

Kannst du gut mit Kritik umgehen und was machst du daraus?
Wenn mich jemand kritisiert, der sich mit meinem Buch auseinandergesetzt hat, dann ist das natürlich wichtig für mich. Ich muss und werde mit Sicherheit noch viel lernen, und da gehört fundierte Kritik dazu. Leider ist genau das aber sehr selten geworden. Oft sind die Kritiker persönlich, wertend, verletzend und beleidigend. Mit dieser Art von Kritik kann ich meistens nichts anfangen, daher versuche ich, sie einfach wegzuschieben.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus?
Mehrere Kannen Tee, mein Computer und möglichst unbegrenzt Zeit zum Schreiben.

Was bist du selbst für ein Mensch?
Wie würdest du dich charakterisieren?
Oh, das ist schwer. Ich bin sehr leidenschaftlich, bei allem, was ich tue. Ich bin begeisterungsfähig – oft mehr, als mir guttut. Wenn ich etwas mache, dann stecke ich alle Energie und Leidenschaft hinein. Jedenfalls dann, wenn es mir wichtig ist. Ich vergesse dabei schnell, dass ich auch auf mich achten muss. Das versuche ich, gerade ein wenig zu verinnerlichen. Ich bin sehr fokussiert, weiß immer ziemlich genau, was ich will. Manchmal aber nicht sofort, was ich nicht will. Ich bin extrem neugierig, mich interessiert alles, was ich über andere erfahren kann. Aber ich gebe nur ungern etwas über mich selbst preis.

Hast du einen ordentlichen oder einen chaotischen Arbeitsplatz?
Ich hätte gern einen ordentlichen Arbeitsplatz und räume ihn auch immer auf, wenn ich ein Projekt abgeschlossen habe. Während ich arbeite, wächst jedoch das Chaos extrem an. Wenn ich allerdings meinen Schreibtisch mal aufgeräumt habe, finde ich nichts mehr wieder.

Liest du selbst und was ist dein Lieblingsbuch?
Natürlich lese ich selbst und verbringe einen großen Teil meiner Freizeit mit Büchern. Ein ausgesprochenes Lieblingsbuch habe ich nicht, aber eine Lieblingsschriftstellerin: Lily Brett.

Möchtest du auch noch in anderen Genres schreiben oder bist du eher auf eines festgelegt?
Ich schreibe gerade an einer Science Fiction Reihe für Erwachsene mit. Jugendbücher machen mir großen Spaß, aber ich glaube nicht, dass ich sämtliche Ideen, die in mir nach Aufmerksamkeit brüllen, als Jugendbuch umsetzen kann. Ich würde gern auch Bücher für Erwachsene schreiben.

Arbeitest du vielleicht schon an einem neuen Projekt und kannst uns vielleicht etwas darüber verraten?
Bis vor ein paar Tagen habe ich an einem neuen Jugendbuchkonzept gearbeitet. Aber verraten darf ich leider noch nichts.



Ich danke dir, für deine Zeit und wünsche dir viel Erfolg und das du das erreichst, was dich glücklich macht.
Ich danke dir für das Interview und wünsche dir auch, dass alle deine Träume in Erfüllung gehen.

Eure Susi Aly 

Kommentare:

  1. Ein echtes knaller Interview ist und es sich so genial lesen lässt und mich gleich noch einmal alles lesen musste weil es mir einfach mega gefallen hat! Vielen lieben Dank dafür und auch das ihr Blogger so tolle Sachen immer macht wie die Blogtouren die mich immer wieder aufs neue faszinieren!
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für das echt tolle Interview und einen schönen Mittwoch wünsche ich noch.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen