Samstag, 3. September 2016

[Rezension] Susanna Ernst - Blessed: Für dich will ich leben

Autor: Susanna Ernst
Titel: Blessed: Für dich will ich leben
Teil einer Reihe: /
Genre: Fantasy
Erschienen: 2.Mai 2016
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3426215784
Seitenanzahl: 634
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 5,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © Knaur Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<







Geheimnisvoll und romantisch - der All-Age-Roman von der Bestsellerautorin Susanna Ernst! »Heute beginnt ein neuer, besserer Abschnitt in meinem Leben«, dessen ist sich Emily Rossberg sicher, als sie am Morgen nach den Sommerferien erwacht. Erst vor wenigen Monaten ist sie mit ihrer Familie nach L.A. umgezogen und fühlt sich noch immer nicht heimisch in dieser fremden Stadt. Zumindest wird das anbrechende Schuljahr neue Schüler mit sich bringen, die sie endlich von ihrem Frischlings-Posten ablösen. Diese Hoffnung erfüllt sich auch prompt in den Gestalten dreier Geschwister. Doch während Lucy und Adrian Franklin freudig von ihren Mitschülern begrüßt werden, machen selbst die Lehrer einen weiten Bogen um den eigenbrötlerischen und jähzornigen Adoptivbruder der Zwillinge. Nur Emilys Neugier ist schnell geweckt: Was hat es mit diesem Noah auf sich? Sie setzt alles daran, seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen..."
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/8418339/blessed






Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht, bereits zum Anfang hat man das Gefühl , es könnte eins dieser Bücher werden, die einen begeistern und nicht mehr loslassen würden.
Emily ist eine sanftmütige und sympathische Person, die mein Herz sofort erobert hat.
Besonders ihre Verletzlichkeit, aber auch ihre innere Stärke gingen mir sofort zu Herzen.
Als sie Noah kennenlernte, war es wie ein Traum.
Noah ist sehr faszinierend. Ein Junge so schön wie ein Gemälde, das es einen sofort umhaut.
Er ist geheimnisvoll und undurchdinglich.
Noahs Hintergrund hat mich mitgenommen  und sehr berührt.
Er ist anders, als alle anderen und genau das, macht ihn zu etwas ganz besonderen.
Sein Schmerz, seine tiefen Emotionen waren für mich sehr gut spürbar.
Ich habe mitgelitten, gefühlt, was sie fühlten und es hat mich einfach nur mitgerissen.
So viel Innigkeit, Zerbrechlichkeit, Schmerz, Verzweiflung und Hoffnung.
Es ist einfach kaum ermessbar, was sich hier abzeichnet.
Der Verlauf war sehr spannend und immer wieder zeichneten sich neue Dinge ab.
Es gibt vieles zu ertragen und zu bewältigen.
Und immer wieder die Frage: Werden sie es schaffen?
Es ist mehr als eine Liebesgeschichte. Es ist eine Reise voller Hoffnungen und Träume.
Es ist eine Liebe voller Romantik und Tiefe, die Grenzen sprengt znd dadurch alles in einem neuen Licht erscheinen lässt.
Vielleicht, ganz vielleicht sieht man dadurch manche Dinge anders.
Doch so sehr mich dieser Roman faszinierte, mitunter schlichen sich doch auch kleine Längen ein.
Das letzte Drittel war dann nochmal richtig explosionsartig, actionreich und entfesselte nochmal alle Emotionen.
Ein absolut gelungener Abschluss, aber ich hätte mir durchaus auch ein anderes Ende vorstellen können. Das mir vielleicht sogar noch besser gefallen hätte.
Wer mir auch sehr gut gefallen hat, war Lucy. Sie hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Was dem ganzen etwas die Spitze genommen hat und somit auflockernd wirkte.
Hierbei geht es um Freundschaft, Liebe Vertrauen und die Kraft, sich selbst zu finden und an seinen Erfahrungen zu wachsen.

Hierbei erfahren wir die perspektive von Noah und Emily, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Dadurch wirken sie einfach lebendiger.
Auch die Nebencharakter sind gut gezeichnet.Sie wirken authentisch, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind nachvollziehbar gestaltet.
Die Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist fließend, mitreißend und gefühlvoll.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Susanna Ernst ist eine wunderbare Liebesgeschichte gelungen, die Grenzen sprengt und so manche Überraschung bereithält.
Romantisch, gefühlvoll und sehr emotional.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen