Freitag, 9. September 2016

[Rezension] Sarah Stankewitz - Du & Ich, Für immer

Autor: Sarah Stankewitz
Titel: Du & Ich, Für immer
Teil einer Reihe: Forever Lovestories - Band 3
Genre: Liebesromane
Erschienen: 10.September 2016
Seitenanzahl: 207
Preis: Ebook 0,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Sarah Stankewitz

>> Bei Amazon erhältlich <<











"Funkelnde Lichter, laute Musik, feiernde Jugendliche. Thea Broke liebt es, in genau diesen Nächten ihre Kamera zu zücken und den Auslöser zu drücken. Seit sie denken kann, ist sie der Fotografie verfallen, und gehört mit ihren 20 Jahren bereits jetzt zu den besten Eventfotografen Jacksonvilles. Alles könnte perfekt sein. Wäre da nicht das Angebot, die Newcomerband Demons Whispering zu fotografieren. Ein paar Shots, ein paar Videos und ein gutes Konzert. Wer könnte da schon nein sagen? Womit sie nicht rechnet: Mit Dragon - dem Leader und Badboy der Band.
Mit seinen dunklen Augen, dem gefährlichen Lachen und den stählernen Muskeln ... Er ist das, was sie nie haben wollte. Und gleichzeitig das, was sie am meisten zu brauchen scheint. Und vor allem ist er eines: Kein Mann fürs Leben. Oder doch?

Heiß, heißer, Dragon. Enthält explizit beschriebene Szenen.

BAND 3 DER FOREVER-LOVESTORIES

1. Ab Heute, Für Immer (Kate&Jaxon)
2. Überall, Für Immer (Ava&Zach)
3. Du und Ich, Für Immer (Thea&Dragon)"
Quelle: https://www.amazon.de/Ich-F%C3%BCr-Immer-Sarah-Stankewitz-ebook/dp/B01LJZSQE6/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1473370627&sr=8-7&keywords=sarah+stankewitz





Bereits als ich in die ersten Zeilen eintauchte, war ich diesem Buch und seinen unheimlich liebevoll gestalteten Charakteren restlos verfallen.
Thea ist eine wirklich außergewöhnliche und ausdrucksstarke Persönlichkeit, sie ist tough, nicht auf den Mund gefallen und dennoch spürt man ihre verletzliche Seele. Sie hat sofort mein Herz im Sturm erobert mit ihrer Art und ihrer Liebe zur Fotografie. Das es ihre Leidenschaft ist, merkt man sofort. Mit wieviel Hingabe sie es tut und was es für sie bedeutet.
Wer mich aber besonders zum lachen brachte war Mia. Mein Gott, was für ein göttliches Wesen. Sie ist verrückt und herrlich erfrischend. Wenn du traurig bist, nimm Mia, sie bringt alles wieder in die richtige Bahn.
Als Thea auf den Bad Boy Dragon trifft, ist es um sie geschehen.
Aber Dragon ist Gift für ein Herz, wie ihres.
Es kann sie nur zerstören und um den Verstand bringen.
Aber vielleicht, nur ganz vielleicht besteht ja eine winzige Chance, das es auch Glück und so viel mehr hervorbringen könnte.
Womit wir auch schon bei Dragon sind. Er ist tatsächlich ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Sexy, düster und unwiderstehlich. Er nimmt sich was er will und wann er will. Und hey, keine(r) stellt sich ihm in den Weg. Ich geb zu, von der ersten Sekunde war auch ich ihm verfallen. Aber vor allem hat mich interessiert, was hinter der rauhen Schale steckt. Ist er tatsächlich so, oder wüten in ihm noch andere Emotionen, die alles überdecken sollen?
Ich liebe diese Geschichte. Sie ist bittersüß, ein Hauch dramatisch und sie hat mich um den Verstand gebracht.
Die Songs der Band haben Gänsehaut pur in mir ausgelöst. Mir war nicht bewusst, daß nur wenige Zeilen in einem Buch so etwas können. Aber ich habe diese Musik gespürt. Es hat mir wieder klargemacht, was Musik auslösen kann und auch was es verändern kann. Man kann es nicht in Worte fassen, man muss es spüren.
Von Anfang an geht es sehr spannend zu. Man spürt das Prickeln, das Knistern und die tiefe Leidenschaft, die hinter allem steckt.
Dragon und auch Thea haben mich unheimlich berührt. Ich habe ihre Geschichte genossen, mich in ihr verloren.
Sie hat mir das Herz herausgerissen und wieder eingesetzt. Man liest es nicht einfach nur, man spürt es mit jeder Faser seines Seins.
Es geht sehr tief und neben ganz viel Leidenschaft, schafft es die Autorin auch zum nachdenken anzuregen. Sie webt ernste Themen mit ein, die mir wirklich unter die Haut gingen. und vor allem verschafft sie damit Weitsicht. Sie schafft es zu zeigen, das es mehr Leid und Tragik auf der Welt gibt, als es uns bewusst ist.
All der Schmerz, das Leid haben mich ergriffen, nicht losgelassen und einfach verzweifeln lassen.
Dabei war auch niemals irgendetwas vorhersehbar, jede Zeile war eine neue Entdeckung und man hat einfach nur gnadenlos mitgefiebert und mitgezittert. Ich habe so gehofft, das es ein Happy-End gibt.
Aber werden sie es tatsächlich schaffen oder wird es sie am Ende zerbrechen?
Im Laufe des Geschehen lernt man die Charaktere immer besser kennen, dabei machen sie eine beachtliche Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat.
Auch ihre Hintergünde haben mich nicht losgelassen, denn sie zeigen wieder das jeder sein Päckchen zu tragen hat, das hat sie einfach auch authentischer gemacht.
Es ist ein Wecheselbad der Gefühle, was uns hier erwartet. Mir war heiß und kalt, ich hatte Gänsehaut und schließlich am Ende konnte ich die Tränen nicht mehr zurückhalten. Sie haben mich einfach überrollt.
Ich bin einfach total sprachlos bei dem was mir hier geboten wurde. denn es ist so viel mehr als eine Liebesgeschichte. Es macht Hoffnung, es geht ans Herz und es zeigt uns einfach auch, was Freundschaft und Liebe in unserem Leben für einen Platz haben.
Dabei gab es hier auch Wendungen, die mich einfach sprachlos gemacht haben.
Die intensiven Beschreibungen haben dazu geführt,das in mir ein Kopf-Kino abgelaufen ist, das es wirklich in sich hatte.
Der Erotikanteil ist ansprechend und passt zu allem, ohne dabei jedoch zu überladen zu wirken.
Für mich ein klares Highlight, ich liebe es.

Hierbei erfahren wir immer im Wechsel die Perspektiven von Thea und Dragon, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere sind ausdrucksstark, authentisch und einfach sehr lebendig. Man schließt sie ins Herz und möchte nicht mehr das sie gehen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches, auch wenn ich eine etwas andere Vorstellung von Dragon hatte.



Ein Liebesroman der mehr als das ist, er sprengt Grenzen und zeigt uns, daß es mehr gibt als schwarz und weiß.
Es hat mich verzweifeln lassen, zu Boden gerissen und wieder aufstehen lassen und vor allem unheimlich viel lachen lassen.
Leidenschaftlich, ergreifend und unheimlich spannend.
Unbedingt lesen, für mich ein klares Highlight.
Ich vergebe 5 von 5 Punkte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen