Sonntag, 4. September 2016

[Rezension] Florian C. Booktian - Milten & Percy: Der Tod des Florian C. Booktian

Autor: Florian C. Booktian
Titel: Milten & Percy: Der Tod des Florian C. Booktian
Teil einer Reihe: Milten & Percy - Band 2
Genre: Fantasy, Kriminalroman
Erschienen: 3.Mai 2016
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1532995729
Seitenanzahl: 382
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 0,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © Amazon

>> Bei Amazon erhältlich <<








"Für die Detectives Milten und Percy sollte es ein Routineeinsatz sein: Verhindert den Diebstahl der neuen Booktian-Bücher. Doch es kommt zu einer Schießerei, bei der eine Frau getötet wird. Am nächsten Tag taucht eine grotesk entstellte Leiche auf, die mehr Fragen beantwortet, als sie aufwirft. Als die beiden endlich auf Booktian persönlich treffen, stirbt der berühmte Autor und alle Anzeichen deuten auf die Frau, die Milten kurz zuvor erschossen hat. Aber wie ist so etwas überhaupt möglich? Wer steckt hinter dem Tod des berühmten Autors und warum musste er sterben?

~Informationen~
Milten und Percy 2 – Der Tod des Florian C. Booktian. Ein unterhaltsamer Fantasy-Krimi mit einer Prise Humor und einer ordentlichen Portion Spannung. Schlagen Sie auf, lesen Sie los!
Zirka: 380 Seiten
Facebook: Florian C. Booktian "
Quelle: https://www.amazon.de/Milten-Percy-Tod-Florian-Booktian/dp/1532995725/ref=sr_1_1_twi_pap_1?ie=UTF8&qid=1472882203&sr=8-1&keywords=florian+c.+booktian







Es ist sarkastisch, es ist makaber.
Es ist nicht von dieser Welt und verfügt über seinen ganz eigenen Charme mit einer ordentlichen Prise Humor.
Es ist anders als alle Kriminalromane, die ich je gelesen habe.
Am Anfang dachte ich wirklich, hoppla, wo bin ich denn hier gelandet.
Es wurde schon bald recht blutig und man wollte unbedingt mehr erfahren.
Am Anfang ist es noch recht undurchsichtig und man ist zunehmend verwirrt.
Doch die düstere und unheilvolle Atmosphäre hat mich sofort gefangengenommen.
Es geht um Vielschreiberlinge, die ich als sehr faszinierend empfand. Gerne hätte man diesen Teil noch mehr ausbauen können.
Auch über den Planeten Gnaa hätte ich gern mehr erfahren.
Aber wir bekommen hier auch Erdmännchen zu Gesicht.
Es gibt eine brutale Mörderin und ein Ermittlerduo, daß ich wirklich ins Herz geschlossen habe. Milten & Percy sind einfach göttlich und herzerfrischend anders. Zerstreut, mit Vorliebe für Nintendo. Doch sie sind eins und stehen immer füreinander ein.
Absolut liebenswert, besonders Milten hat in mir die verschiedensten Gefühle ausgelöst. Mal wollte ich ihn schütteln, dann wiederum ihm Schutz gewähren. Auch über ihren Hintergrund erfährt man einiges. Was beweist das sie über Ecken und Kanten verfügen und darum umso authentischer  wirken.
Der Mordfall gestaltete sich als ziemlich interessant, facettenreich und es ergaben sich immer wieder neue Spuren.
Die Entwicklungen sind sehr gut spürbar und sorgen dafür, daß man das Buch nicht aus der Hand legen kann.
Man fiebert mit und ist von dem ganzen Geschehen einfach total gebannt.
Percys Oma fand ich besonders goldig, sie hat mich mit ihrer Art immer wieder zum schmunzeln gebracht. Eine Oma mit Format die so einiges zu bieten hat.
Schlussendlich ist hier ein Kriminalroman mit einer guten Prise Fantasy der ganz besonderen Art gelungen.
Die Wendungen und Entwicklungen sind beeindruckend. Sie haben mich immer wieder geschockt, überrascht und vollkommen entfesselt.
Hierbei geht es um Freundschaft, um Rache und Macht und ein Stück weg ist man auf der Suche nach sich selbst.
Die Ermittlungsmethoden empfand ich als sehr schön und auch nachvollziehbar. Aber besonders fesseln konnte mich Sonia, da sie eine doch recht erstaunliche, facettenreiche und berührende Protagonistin ist. In Laufe des Buches erfährt man auch immer mehr über sie. Dadurch gewinnt sie sehr an Tiefe, man lernt sie zu verstehen und einfach an ihrem Leben Anteil zu nehmen. Hier wird uns sehr gut wieder aufgezeigt, das nichts einfach nur schwarz oder weiß ist. Hinter jeder Tat, jeder Person, steht eine Geschichte, ein Schicksal, daß es zu ergründen wert ist.
Dadurch gewinnt alles einen neuen Blickwinkel.
Doch was die Geschichte so besonders macht, muss jeder für sich herausfinden.
Eine erfrischende Idee mit außergewöhnlichen Charakteren, die einfach gut umgesetzt wurde.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Pespektiven von Milten & Percy, sowie von Sonia, was ihnen sehr viel Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind allesamt sehr ausdrucksstark und nehmen für sich ein.
Die Kapitel sind normal gehalten. Hierbei erfährt man den Zeitraum von 2013 - 2016. Die Zeiten wechseln dabei immer wieder.
Der Schreibstil ist fließend und mitreißend.
Das Cover , hat mir erst nicht so gefallen, ich muss aber sagen, daß es sehr gut zum Buch passt, ebenso wie der Titel



Ein Kriminalroman mit einem Spritzer Fantasy und einer ordentlichen Prise Humor der ganz besonderen Art.
Sarkastisch,makaber und nicht von dieser Welt.
Unvergleichlich, facettenreich und voller Wendungen und Überraschungen, die förmlich berauschen.
Mich hat es im wahrsten Sinne des Wortes umgehauen.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen