Montag, 22. August 2016

[Rezension] Susan Dennard - Schwestern der Wahrheit (Band 1)


Autor: Susan Dennard
Titel: Schwestern der Wahrheit
Originaltitel: Truthwitch (Witchland 1)
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 22.August 2016
Verlag: Penhaligon
ISBN: 978-3764531348
Seitenanzahl: 512
Preis: Gebundene Ausgabe 19,99€, Ebook 15,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © Penhaligon Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich <<






"Eine gefährliche Wahrheit. Zwei Freundinnen mit einer magischen Gabe. Drei Reiche vor dem Krieg.

Manche Menschen werden mit einer magischen Begabung geboren, die ihnen besondere Kräfte verleiht. Safiya kann Lüge von Wahrheit unterscheiden, ihre Freundin Iseult sieht Gedanken und Gefühle. Die beiden wollen frei sein und niemandem dienen. Als sie einen folgenschweren Fehler begehen und der Krieg immer näher rückt, müssen Safi und Iseult sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Doch die größte Gefahr trägt Safi in sich: Ihre Wahrmagie ist extrem selten und manche würden alles tun, um sie in ihre Gewalt zu bringen … "
Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/Schwestern-der-Wahrheit/Susan-Dennard/Penhaligon/e468716.rhd





Dem Erscheinen dieses Buches habe ich wahnsinnig entgegengefiebert. Das Cover hat mich jetzt zwar nicht so sehr umgehauen, obwohl es wirklich sehr schön ist. Nein, es war der Klappentext der mich so fasziniert hat und ich wollte, musste mehr darüber erfahren.
Der Einstieg gestaltete sich für mich jedoch gar nicht mal so einfach. Was vielleicht auch an den ungewöhnlichen Namen liegt und an dem ganzen Szenario ansich.
Nachdem ich jedoch meine Eingewöhnungszeit hatte, die leider auch ein paar Längen beinhaltete.
Konnte ich mich mich fallenlassen, verstehen und verinnerlichen.
Vor allem Safi und Iseult haben mich im wahrsten Sinne des Wortes wahnsinnig gemacht. Aber das nicht im negativen Sinne. Sie haben mich mitgerissen mit ihrer ganzen Verzweiflung, ihrem Schmerz und auch stellenweise mit ihrer Wut. Es ist wahrlich ein Orkan der mich hier erwartet hat und das will schon einiges heißen. Man begreift ihre Emotionen nicht nur, man spürt sie, ganz tief drinnen und das sorgt dafür, daß man es selbst spürt.
Die Magie der beiden empfand ich als sehr faszinierend, aber es ist auch nicht ungefährlich, was sie in sich tragen.
Safi und Iseult sind zwei sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, jedoch beide auf ihre Art und Weise sehr interessant und vor allem liebenswert. Bei Safi merkt man die ganze Leidenschaft, ihre Stärke und ihr Mut. Bei Iseult dagegen ist es gerade die Verletzlichkeit die mich enorm berührt hat.
Ich hab mich immer gefragt, ob sie es schaffen werden, das ganze zu bestehen. Aber auch , ob es sie am Ende nicht zerbrechen oder gar zerstören würde.
Im Laufe des Buches machen beide eine enorme Entwicklung durch, die mir wirklich sehr gut gefallen hat. Man lernt sie immer besser kennen und begreift was sie antreibt, was sie fühlen und was sie im Endeffekt sind.
Dieses Buch lässt sich nur mit einem Wort beschreiben: Magie. Und diese ist gewaltig wie ein Orkan, man kann sich ihr nicht entziehen, man muss sich ihr stellen und sich mitreißen lassen.
Besonders die verschiedenen Arten der Magie fand ich interessant und faszinierend. Sie zu tragen ist nicht ungefährlich, führt aber auch dazu , daß man viel Macht hat. Macht , die andere wollen.
Der erste Band besticht vor allem dadurch, daß sehr viel Eindrücke auf einen einstürmen, man zunächst brauch um die komplette Komplexität und überhaupt das Geschehen zu begreifen.
Dabei geht es gewaltig, actionreich und ziemlich emotional zu.
Besonders die Emotionen haben mich zu Boden gerungen, ich habe so unsäglich mitgefiebert und mitgezittert, das ist wirklich unglaublich.
Dabei lernt man auch sehr interessante und vielschichtige Charaktere kennen. Besonders Evrane, Aeguan und Merik haben mich ergriffen.
Aber auch die Seefüchse empfand ich als sehr interessant.
Hier warten viele Gefahren, Erlebnisse und Eindrücke auf die Charaktere, die sie am Ende alles kosten können.
Sie müssen viel aufbringen um sich dem ganzen entgegenzustellen und es zu bewältigen.
Dabei wachsen sie über sich hinaus und zeigen mehr von sich.
Aber auch die Zwischenmenschlichkeirt kommt hier nicht zu kurz, was mir ein warmes Gefühl und ziemlich viel Herzklopfen beschert hat.
Die Wendungen die hier miteingewoben wurden , sind wirklich gut gelungen und haben mir so manches Herzklopfen verpasst.
Als Einstieg in diese Reihe ist es wirklich gut gelungen, schade das ich jedoch am Anfang etwas brauchte um hineinzukommen.
Es bleiben noch Fragen offen, aber ich hoffe im nächsten Band mehr darünber zu erfahren.
Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Safi, Iseult, Aeduan und Merik. Das verschafft ihnen mehr Raum und Tiefe und macht sie einfach präsenter.
Man schließt die Charaktere ins Herz und liebt oder liebt sie einfach nicht. Denn es gibt auch welche, die mich einfach nur unsagbar wütend gemacht haben.
Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Besonders die Karte im inneren des Buches hat mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.


Wow was für ein gewaltiger und alles zerfetzender Auftakt.
Ich bin berührt, fasziniert und vollkommen geflasht von der ganzen Magie, den Charakteren und dem Setting.
Ein Auftakt der definitiv Lust auf mehr macht.
Gewaltig, unheimlich magisch und absolut adrenalingeladen.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezension! Ich stimme dir da voll und ganz zu, mein Urteil ist ähnlich ausgefallen. :) Gerade die Welt, die Susan Dennard geschaffen hat, und die Charaktere - vor allem Merik und Aeduan - haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Alles Liebe,
    Isabella
    http://amoureuxdeslivres.blogspot.de/

    AntwortenLöschen