Donnerstag, 18. August 2016

[Rezension] S.C.Stephens - Untamed: Anna & Griffin

Autor: S.C. Stephens
Titel: Untamed: Anna und Griffin
Originaltitel: Untamed
Übersetzer: Babette Schröder
Teil einer Reihe: Thougtless - Band 5

Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 15.August 2016
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3442483808
Seitenanzahl: 544
Preis: Broschiert 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung:
Bildquelle: © Goldmann Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<







"Griffin Hancock, notorischer Bad Boy der Band D-Bags, hat es satt, in Kellan Kyles Schatten zu stehen. Trotz des Glücks mit Anna und seiner geliebten Tochter Gibson wächst seine Unzufriedenheit – denn schließlich hat er es verdient, selbst als Nr. 1 im Rampenlicht zu erstrahlen! Als sich ihm eine einzigartige Chance bietet, nimmt er kurzerhand seine kleine Familie und kehrt Seattle und der Band den Rücken, um in L.A. neu anzufangen. Doch dass Ruhm nicht alles ist und er ihn das kosten könnte, was er am meisten liebt, merkt Griffin erst, als es beinahe zu spät ist ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Paperback/Untamed/S.C.-Stephens/Goldmann-TB/e482717.rhd





Auf diesen Band der Thoughtless Reihe habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ja ihr hört richtig, sie ist noch nicht am Ende angelangt.
Da der Bassist der D-Bags so beliebt war, bekam er hier seine eigene Story. Was mich wirklich sehr gefreut hat.
Ja Griffin ist schon eine Nummer für sich und ganz ehrlich, er hat mich in tiefe Konflikte gestürzt. Ich wusste nicht, ob er mir leid tun sollte oder ob meine Abneigung Überhand gewinnen sollte.
Denn Griffin ist eine überaus vielschichtige Persönlichkeit, auch wenn das im ersten Moment nicht so scheint.
"Ich bin die Welt" erhält hier eine völlig neue Bedeutung. Sein Ego ist verdammt hoch und vor allem überschätzt. Er glaubt, er würde zu klein gehalten und sieht sich vor allem unterfordert.
Aber ist dem tatsächlich so?
Klar ist es nicht leicht in Kellan Kyles Schatten zu stehen, aber er ist Mitglied der Band und hat vor allem eine bezaubernde Familie, die ihn wirklich glücklich macht.
Was mich zu der nächsten Frage bringt, was Griffin tatsächlich vom Leben erwartet.
Sorgt Ruhm dafür, daß er auch glücklich ist oder ist es nicht viel mehr so, daß man immer danach strebt was man nicht hat.
Besonders am Anfang hätte ich Griffin gern mal den Kopf gewaschen. Ich war so fassungslos und teilweise wirklich entsetzt über seine Naivität, seine Selbstüberschätzung und sein gesamtes Auftreten.
Hallo, die Welt besteht aus mehr als einer Person.
Aber er hat mich wirklich oft zum lachen gebracht.
Auf seine Art ist er wirklich liebenswert, trotz all der Dinge, die er tut.
Die Erotikszenen waren einfach nur heiß und prickelnd, es geht einfach in Haut und Haar über.
Die Verbundenheit zwischen Griffin und Anna ist einfach echt, man spürt es einfach.
Es ist mehr als nur eine Beziehung, so viel mehr.
Doch weiß Griffin das auch zu schätzen?
Seine Emotionen waren für mich wirklich sehr gut zu spüren und seine Entwicklung ist wirklich gewaltig.
Man ist sprachlos, mitfühlend und man ist auch wahnsinnig berührt. Ja, ich geb zu, an vereinzelten Stellen kamen mir tatsächlich die Tränen.
Hätte ich nicht erwartet, bei so einem Typen.
Aber es auch so viel mehr als nur Griffins Geschichte. Man taucht in seine Seele ein, lernt den wahren Mann kennen, der er ist.
Man begleitet seinen Weg, der einer emotionalen Achterbahnfahrt gleicht. Man ist hin- und hergerissen. man hat Zweifel, Ängste und hofft einfach mit und für ihn, das es besser für ihn wird.
Das er seinen Weg findet, wo auch immer er hinführt.
Es ist ein Buch über das erwachsen werden, den Sinn finden, sich selbst finden.
Aber es geht auch um Freundschaft, Liebe, Loyalität und Zusammenhalt.
Es ist viel mehr als nur ein leidenschaftlicher Liebesroman, er geht unter die Haut und ist dabei noch sehr tiefgründig gehalten.
Er lädt zum träumen und lieben ein.
Ich konnte das Buch nicht einen Moment aus den Händen legen, einfach weil es so fesselnd und mitreißend war.
Ich bin wiedermal sehr begeistert und es hat mir gefallen mehr von Griffin und Anna zu sehen.
Anna die einem Engel gleicht und mir sehr gut gefallen hat.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Griffin, was ihm mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Im Laufe der Reihe hat man alle ins Herz geschlossen und ich hab mich wahnsinnig gefreut sie hier wiederzusehen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist locker und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Der fünfte Band der Thougthless Reihe konnte mich sehr begeistern. Griffin bekommt hier seine eigene Story und diese ist wirklich mehr als gelungen.
Es gibt Wendungen, die mich sprachlos machten und eine Entwicklung die mich in eine emotionale Achterbahnfahrt gestürzt hat.
Hier wird man den Bassist mit ganz anderen Augen sehen.
Spannend, wendungsreich und sehr leidenschaftlich und emotional.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


1 Kommentar:

  1. Eine schöne, ausführliche Rezension, die trotzdem nicht wirklich spoilert. Sehr gelungen :)
    Darum habe ich sie natürlich auch gern unter meinem eigenen Leseeindruck verlinkt und hoffe, dass das in deinem Sinne ist ;)
    (Sollte es dich aber aus irgendeinem Grund stören, lösche ich den Link natürlich umgehend^^)
    LG, Steffi von Somayas Welt

    AntwortenLöschen