Dienstag, 30. August 2016

[Rezension] Sarah Saxx - Zweimal mitten ins Herz

Autor: Sarah Saxx
Titel: Zweimal mitten ins Herz
Teil einer Reihe: Greenwater Hill Storys - Band 3
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 30.August 2016
ISBN: 978-3-7412-5566-3
Seitenanzahl: 240 
Preis: Ebook 0,99€ (Einführungspreis, danach 2,99€) Taschenbuch 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Sarah Saxx 












"Hazel ist fassungslos und zutiefst verletzt, als ihre große Liebe Luca ihr seinen Seitensprung gesteht. Da hilft es auch nicht, dass er ihn zutiefst bereut – sie braucht Abstand. Kurzerhand zieht Hazel aus ihrer Heimat weg und nimmt einen Job als Masseurin im neuen Wooden Spa Hotel in Greenwater Hill an. Als sie dort den sympathischen Polizisten Dean trifft, der sich gleich mehrmals als Retter in der Not erweist, vergisst sie zum ersten Mal ihren Trennungsschmerz. Wird es Dean gelingen, ihre Wunden zu heilen? Doch auch Luca setzt alles daran, seinen Fehler wiedergutzumachen …"





Oh mei, was für eine tolle Greenwater Hill Story, ich bin so verliebt und vor allem berührt.
Nachdem ich schon den letzten Band gelesen hatte, war ich vollkommen begeistert.
Auch hier hat mich Greenwater Hill sofort wieder mit offenen Armen empfangen. Ich war verzaubert und ich hab mich gefühlt, als würde ich nach Hause kommen.
Greenwater Hill ist einfach ein Ort den man spüren und erleben muss. Man liebt ihn einfach unsagbar. Es ist ein Ort, der alles verändern kann. Er kann heilen, aber auch zu neuem Glück verhelfen.
Hazels Geschichte ist nicht ohne und gerade am Anfang konnte ich ihre Wut nur allzugut nachempfinden.
Ihr wurde der Boden unter den Füßen weggezogen, nach dem Betrug durch Luca. Das sie Abstand brauch ist nur allzu verständlich. Tief verletzt kommt sie an den zauberhaften Ort mit Namen Greenwater Hill.
Wird er ihr Leid heilen können?
Hazel ist eine ganz tolle Person, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie weiß was sie will und ist ein Mensch mit spürbaren Ecken und Kanten. Verwöhnt wurde sie niemals, viel zuviel Leid musste sie schon erleben. Im Laufe des Buches erfährt man auch mehr über ihre Geschichte. Aber auch einiges über die Zeit mit Luca. Das hat geholfen alles in einem anderem Licht zusehen und einfach Anteil zunehmen.
Luca, ja, er ist ein Mann der mich in ziemliche Konflikte gestürzt hat. Ich kann es nicht gutheißen was er getan hat. Ich verachte ihn dafür und es gab Momente da war ich einfach nur unsagbar wütend auf ihn. Aber er hat auch noch andere Seiten an sich, die es wert sind, ergründet zu werden.
Hazel lernt in Greenwater Hill Dean kennen. Oh Gott, was für ein Mann. Er ist göttlich, atemberaubend, unglaublich sexy und hat dabei auch noch das Herz auf den richtigen Fleck.
Der Verlauf der Geschichte empfand ich als unheimlich interessant. Es gab Momente da hätte ich schreien mögen.
Es gibt einfach eine Sache im Leben, die könnte ich nie verzeihen und genau darum geht es hier. Und ich denke, genau deshalb hat mich diese Geschichte auch so berührt. Aber niemals ist etwas nur schwarz weiß, es gibt noch Nuancen dazwischen, die einfach alles anders machen, es verändern.
Ich konnte unglaublich oft lachen, was mitunter Lauren zu verdanken ist, die wirklich toll ist.
Man begegnet hier auch Charakteren aus den anderen Teilen, die einfach das Herz wieder erwärmen.
Die Grundthematik ist nicht ganz einfach, schafft es jedoch alles recht gut aufzuzeigen.
Hazel, Luca und auch Dean stehen hier vor einigen Prüfungen und Herausforderungen.
Werden sie ihr Glück finden oder am Ende verlieren?
Dabei müssen sie auch immer entscheiden, ob Herz oder Kopf Oberhand gewinnen soll.
Die Zerrissenheit und die Verzweiflung ist deutlich spürbar und hat mich immer wieder getroffen.
Sarah Saxx hat es geschafft die Spannung immer oben zu halten, ohne das es dabei langweilig wurde. Einfach weil es immer neues zu entdecken, zu verarbeiten und zu erleben gab.
Alles ist sehr lebendig, gefühlvoll und herzzereißend gehalten.
Dabei war es für mich auch nicht vorhersehbar. Es gibt ständig Überraschungen und Wendungen, die ich nicht erwartet habe.
Aber vor allem liegt über dem ganzen Buch eine tiefe Verzweiflung, Traurigkeit und eine Sehnsucht, die einfach mitreißt.
Ich kann auch nicht umhin zu sagen, daß es mich auch zum nachdenken angeregt hat. Denn oftmals muss man erst die Menschen kennen um ihre Geschichten verstehen zu können.
Aber auch die Liebe und Leidenschaft kommt nicht zu kurz. Es gibt wirklich heiße Momente, die mir einfach den Atem geraubt haben und alles intensiv erscheinen ließen.
Schlussendlich ist hier wieder ein toller Teil entstanden, dessen Ende ich mir zwar anders gewünscht hätte, aber es durchaus nachvollziehbar ist, warum es so gekommen ist.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Hazel, Luca und Dean, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kaptel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und mitreißend, aber auch bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ich bin wieder begeistert, ein Greenwater Hill Roman der mich vor allem mit seinem Setting wieder komplett begeistern konnte.
Die Grundthematik hat mich in Konflikte gestürzt, mich aber auch sehr berührt und zum nachdenken angeregt.
Einfach wieder ein Erfolg auf ganzer Ebene mit einigen überraschenden Momenten.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen