Dienstag, 16. August 2016

[Rezension] Lena Marten - Ausgrechnet Du

Autor: Lena Marten
Titel: Ausgerechnet Du
Teil einer Reihe: Band 2
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 12.August 2016
Verlag: LYX
ISBN: 978-3736300828
Seitenanzahl: 384
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © LYX Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> bei Amazon erhältlich <<







"Jenny hat einfach kein Glück mit den Männern! Schlimm genug, dass sie wieder einmal von einem Typen sitzen gelassen wurde. Jetzt stellt sich auch noch heraus, dass ihr neuer Kollege ausgerechnet Tobi ist. Tobi, der ihre erste große Liebe war … und den sie niemals wiedersehen wollte. So viel Pech kann man doch gar nicht haben! In einem Anfall von Selbstmitleid ruft Jenny bei einer Wahrsagerin an. Die prophezeit ihr, dass sie den Mann ihres Lebens am 14. Februar treffen wird. Tatsächlich lernt Jenny an diesem Tag Gregor kennen. Doch ob der mit seinen seltsamen Ansichten und seiner langweiligen Art wirklich der Richtige für sie ist? Zumal Tobi in ihr Gefühle hat aufleben lassen, die sie eigentlich längst vergessen glaubte …"
Quelle: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/ausgerechnet-du/id_6109912





Bereits der erste Band der Reihe "Nicht auch noch der" konnte mich wahrhaftig begeistern, daher war ich sehr gespannt darauf, was der zweite für mich bereithalten würde.
Mit ihrer gewohnt lockerleichten Art lässt mich die Autorin auch schon durch die Seiten fliegen.
Jenny und Tobi sind zwei facettenreiche Charaktere die mich sehr oft zum lachen gebracht haben. Sie sind charmant, mit allen Wassern gewaschen und verstehen einfach zu begeistern.
Schnell merkt man, daß die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben.
Eine Vergangenheit die nicht ohne ist und somit ziemlich tragend.
Doch bis man dem ganzen Geheimnis auf die Spur kommt, ist man auch schon am Ende angelangt.
Zuvor gibt es jede Menge mit den beiden zu erleben.
Ihr Umgang miteinander ist nie einfach und doch können sie ihre Anziehung nicht verleugnen.
Sie wehren sich mit aller Kraft dagegen.
Doch wird es letztendlich was nutzen?
Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was ist es, was die beiden so getrennt hat?
Was haben sie sich angetan, das sie auf keinen zusammenkommen können?
Erschwerlich kommt natürlich hinzu, das beide plötzlich am gleichen Arbeitsplatz beschäftigt sind.
Chaos, verwirrte Gefühle sind dabei vorprogrammiert.
An der Seite von den beiden bin ich durch das Buch geflogen.
Ich bin verzweifelt, hab geliebt und so unglaublich viel gelacht.
Ich konnte Jennys Verzweiflung und Wut schmecken und von Tobis Sehnsucht und Verlangen kosten.
Es prickelt, ganz gewaltigt und macht sehr tiefen Gefühlen Platz, denen man nur allzugern nachgeben würde.
Auf ihrem Weg haben die beiden allerhand Erfahrungen zu machen, die wirklich nicht ohne sind.
Dabei wird uns auch sehr gut vor Augen geführt, daß man sich ja eigentlich auch ganz gut selbst im Weg stehen könnte.
Aber darüberhinaus hält das Buch noch so viel mehr bereit.
Besonders eine Person, hat mich besonders berührt.
Chad, der charmante Amerikaner der mich einfach unglaublich fasziniert hat. Mein erster Gedanke, was für ein Leckerbissen.
Ein Mann, der definitiv eine eigene Geschichte verdient hat.
Bitte unbedingt mehr Chad.
Aber obwohl hier auch einige Klischees vorkommen und es teilweise sehr vorhersehbar war. Hab ich mich köstlich amüsiert. Die Seiten rauschten nur so an mir vorbei und ich war wie gefangen, berauscht und so unglaublich fasziniert.
Denn man begegnet hier sehr vielen Protagonisten die man einfach liebt. Dabei merkt man auch, mit wieviel Liebe sie gestaltet sind.
Hier geht es um Liebe, Freundschaft, Loyalität und darum, was man im Leben will. Ja, was man eigentlich erwartet.
Sollte man mit dem Kopf denken, oder einfach mal aufs Herz hören und sich von seinen Gefühlen leiten lassen.
Was ist es, was im Leben zählt?
Was bedeutet Glück und was bedeutet es vor allem, es auch zu finden?
Hier ist ein wunderbar vielschichtiger Liebesroman gelungen, der verschiedene wichtige Themen aufgreift und auch ein Stück weg zum nachdenken anregt.
Ein absolutes Mustread, das man unbedingt lesen sollte.
Auch die Hintergründe fand ich sehr nachvollziehbar dargestellt. es hat vieles erklärt und daher hat man auch vieles verstanden.
Aber besonders dieser eine Moment, in dem mein Lieblingslied gespielt wurde, hat mich ganz besonders berührt und mir die Tränen in die Augen getrieben.
Die Autorin versteht es perfekt, ein Kopfkino zu produzieren, das uns Zeit und Raum vergessen lässt.
Aber auch die Wendungen wurden gut eingearbeitet. Sie waren für mich zwar nicht immer überraschend, aber dennoch sehr mitreißend und absolut gelungen.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jenny und Tobi, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere, ich liebe sie. Na gut nicht alle, über die Ausnahmen musste ich einfach nur den Kopf schütteln.
Aber sie alle sind sehr ausdrucksstark, authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist gefühlvoll und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.


Auch mit "Ausgerechnet Du" hat die Autorin ein Werk aufs Parkett gebracht, das versteht auf ganzer Linie zu begeistern.
Spritzig, witzig und charmant.
Ich hab gelacht, geliebt und mich einfach köstlich amüsiert, darüberhinaus ist es auch sehr berührend.
Aber es ist nicht einfach nur eine wunderschöne Liebesgeschichte, sondern es wurden auch sehr geschickt wichtige Themen miteingewoben.
Ein Erfolg auf ganzer Linie.
Ein absolutes MustRead
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen