Montag, 8. August 2016

[Rezension] Kimmy Reeve - Back to Life: Verloren (Band 1)

Autor: Kimmy Reeve
Titel: Back to Life: Verloren
Teil einer Reihe: Back to Life - Band 1
Genre: Gegenwartsliteratur, Liebesromane
Erschienen: 2.Juli 2016
Seitenanzahl: 280
Preis: Ebook 2,99€, Taschenbuch 10,00€
Wertung: 5/5
Bildquelle:   Amazon

>> Bei Amazon erhältlich <<










" Die junge Leora Restma steht kurz vor ihrer Scheidung von ihrem Mann Michael Sterov. Seit fünf Jahren lässt sie niemanden an sich heran, bis auf ihre Freundin Sophie, mit der sie eine schreckliche Vergangenheit teilt.
Man nahm ihr alles und ließ sie mit einem grausamen Versprechen zurück.
Dann stolpert sie wortwörtlich in den attraktiven Unternehmer Jay David Kingston. Die beiden mögen sich nicht, einigen sich jedoch trotzdem darauf, aufgrund akuten Wohnungsmangels eine WG zu gründen. Mit der Zeit wird immer spürbarer, dass zwischen ihnen mehr schwelt, als die vermeintliche Abscheu, auch wenn beide das nicht wahrhaben wollen.
Zu allem Überfluss macht ihr auch noch ihr Ex-Mann das Leben zur Hölle.
Schwere, chaotische Zeiten, die Leora in der gewohnten selbstbewussten Art zu meistern versucht. Wird es ihr gelingen?

Erster Teil der Reihe: Back to Life."
Quelle: https://www.amazon.de/Back-Life-Verloren-Kimmy-Reeve-ebook/dp/B01HWTDGH0/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1470647102&sr=8-2







Der Klappentext dieses Buches hatte es mir besonders angetan und ich war gespannt, was sich dahinter verbergen würde.
Aber besonders gut gefällt mir dieses Cover, es wirkt einfach absolut malerisch und auch verheißungsvoll.
Der Einstieg fiel mir recht leicht und ich war sofort drin im Geschehen.
Leora hat mich anfangs etwas verwirrt und ich muss sagen, ich fand die Situation mit ihrem Mann etwas befremdlich. Ich wollte, nein ich musste unbedingt ergründen, warum sie so handelte, wie sie es getan hat.
Leora selbst war mir gleich sympathisch. Man spürt gleich ihre verletzliche Seele und man merkt einfach, daß sie eine sehr starke Mauer um sich herum aufgebaut hat.
Ihre Stärke und vor allem ihr Mut hat mich immer wieder in Erstaunen versetzt.
Doch was hat sie zu verbergen?
Welches tiefschürfende Geheimnis hat sie zu dem Menschen gemacht, der sie nun ist?
Besonders gut gefallen hat mir, daß Leora keine 90/60/90 Maße hat. Sie hat Kurven und das hat sie mir einfach noch sympathischer gemacht.
Ebenso habe ich ihre Freundinnen sofort ins Herz geschlossen. In ihrer Gegenwart konnte ich so unglaublich viel lachen. Besonders Jennas freche Art, war einfach sehr amüsant und auch lebendig.
Solche Freundinnen muss man einfach haben und ich bin einfach froh, daß sie Leoras Freundinnen sind.
Sie haben das ganze einfach auch ungemein aufgelockert und spürbar Leben und Leichtigkeit hineingebracht.
Womit wir auch schon bei Jay wären. Hach, ich sag nur ein Traummann wie er im Buche steht.
Doch auch er hat Geheimnisse und ich war sehr gespannt, mehr darüber zu erfahren.
Wie Leora und Jay miteinander umgegangen sind , fand ich einfach sehr erfrischend und ich habe mich teilweise wirklich amüsiert, bei den Dialogen die sie miteinander geführt haben.
Wobei man dieses prickeln sehr deutlich gespürt hat, als sie sich mal wieder umkreist haben.
Doch nichts in diesem Buch ist einfach, es gibt eine Menge Dramatik , tiefgreifende Emotionen und auch einiges an Action.
Besonders der Hintergrund von Leora hat mich gefangengenommen.
Man fragt sich  immer wieder, was mit ihr passiert ist und kommt einfach auf keinen richtigen Nenner.
Doch als man endlich mehr darüber erfährt, war ich einfach nur schockiert und entsetzt.
Das Ganze wird so berührend beschrieben, daß es mir den Boden unter den Füssen weggezogen hat.
Ich wollte Leora einfach nur beschützen und ihr vor allem auch die Augen öffnen.
All den Schmerz von ihr nehmen.
Ihr Hoffnung geben.
All die Qual, die Verzweiflung und auch die Hoffnungslosigkeit sind deutlich spürbar und haben mich förmlich mitleiden und mitzittern lassen.
All die Emotionen brechen ihren Bahn und man findet einfach keinen Ausweg mehr.
Es zehrt wirklich ziemlich an den Nerven was einem hier geboten wird, wahrlich keine leichte Kost.
Aber im Gegensatz dazu bekommt man auch viel Leidenschaft und Hingabe geboten. Jedoch belagert dies nicht die Grundhandlung, was ich als sehr gelungen empfinde.
Die Abgründigkeit und die Kälte der Taten wird sehr gut vor Augen geführt. Es hätte jedoch gern noch mehr intensiviert werden können, dadurch wäre die Bedrohung einfach noch geifbarer geworden.
Die Autorin hat es geschafft, hier immer wieder Wendungen einzuweben, die mich wirklich überrascht haben und mit denen ich wirklich nicht gerechnet habe.
Der Showdown ist nochmal richtig gewaltig und explosiv und ich war wirklich den Tränen nahe.
Und mit so einem Ende habe ich wirklich nicht gerechnet.
Da war ich erstmal etwas sprachlos.
Ich hab noch so viele Fragen und erhoffe mir einfach in den nächsten Bänden noch Antworten darauf.
Schlussendlich ist es ein gelungener Auftakt der Reihe mit einer geballten Ladung an Spannung, Adrenalin, Dramatik und tiefen Emotionen.
Abgerundet wird das Ganze mit Charakteren die man einfach liebt und Wendungen, die alles in den Schatten stellen.

Hierbei erfahren wie die Perspektive von Leora und Jay, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, authentisch und wachsen einfach immer mehr ans Herz.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
Die Story entwickelt eine Sogwirkung der man sich nicht entziehen kann, im Nu ist man durch mit der Geschichte rund um Leora und Jay.
Die Atmosphäre ist die ganze Zeit aufgeladen vor Spannung und die spürbare Gefahr, aber auch die Emotionen schwelen über allem.
Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ich bin wirklich begeistert und wahrlich berührt über diesen gelungenen Auftakt der Back to Life Reihe.
Es wird eine geballte Ladung an Spannung, Adrenalin, Dramatik und tiefgreifenden Emotionen geboten.
Man lernt Charaktere kennen, die man einfach liebt und die einfach immer wieder zum lachen bringen.
Die Wendungen sind einfach gelungen und stellen alles andere in den Schatten.
Eine tolle Lovestory mit einer guten Portion  Thrill und viel Dramatik.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Hey Schnegge, ich muss gestehen, der Klappentext hätte es mir jetzt nicht angetan, aber deine Rezi finde ich toll. Gleich mal auf die WuLi :) LG Danni

    AntwortenLöschen