Sonntag, 21. August 2016

[Rezension] Caroline G. Brinkmann - Ghost (1.1.): Verflucht (Aurora 4)

Autor: Caroline G. Brinkmann
Titel: Ghost 1.1. - Verflucht
Illustrator: Allan J. Stark
Teil einer Reihe: Aurora - Band 4
Genre: Jugendbuch, Science Fiction, Fantasy, Superhelden
Erschienen: 25.Juli 2016
Verlag: Papierverzierer Verlag
ISBN: 9783959624114
Seitenanzahl:  108
Preis: Ebook 2,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Papierverzierer Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich <<  
>> Bei Amazon erhältlich << 






"- Superhelden, Superkräfte … All das existiert bloß in Büchern! -

Elenora Dumont flüchtet sich gerne in fiktive Welten, um ihrem tristen Alltag zu entkommen. Niemals hätte sie für möglich gehalten, dass Übernatürliches tatsächlich existiert.
Doch dann bekommt sie unerwartet Besuch. Ausgerechnet Tante Gitty, die sich schon vor Jahren zu Tode getrunken hat, zeigt Elenora, welche unglaublichen Fähigkeiten in ihr schlummern.
Ihre Eltern haben eine eigene Theorie über den Zustand ihr Tochter: Geisteskrankheit. Doch die Toten sind nicht Elenoras einzige Sorge, denn auch Lebende machen Jagd auf Menschen mit besonderen Fähigkeiten, und sie haben Elenora bereits im Visier.

Weitere Infos zur Superheldin GHOST: AURORA"
Quelle: http://www.papierverzierer.de/aurora---ghost-1.1---verflucht.html





Der vierte Teil der Aurora Serie beschäftigt sich mit Eli.
Eli flüchtet sich gerne in ihre Fantasywelt um dem Alltag zu entkommen. Wenn man Eli erstmal kennenlernt, versteht man nur allzu gut warum.
Ich mochte Eli von Minute zu Minute mehr. Sie hat mir so unheimlich leid getan, mit dem womit sie sich rumschlagen muss. Ihr Hintergrund hat mich sehr berührt und einfach nur schockiert und entsetzt.
Ganz ehrlich, wer so eine Familie hat, der braucht keine Feinde mehr.
Es hat mich wirklich sprachlos gemacht, was da zutage kam, es hat mich mich mit Grauen erfüllt und einfach immense Wut hinaufbeschworen.
Elis Fähigkeit zeigt sich dadurch, das sie Geister sehen kann. Eine Kraft die zunächst etwas unscheinbar erscheint. Doch je mehr man davon liest, umso nützlicher scheint sie.
Ich konnte all die Verzweiflung, die Wut und die Hoffnungslosigkeit von Eli bis aufs äußerste spüren.
Ich hab einfach nur unsäglich mitgefiebert und mitgezittert.
Dieses Buch ist schmerzvoll, düster und voller Entdeckungen.
Von Minute zu Minute war ich mehr fasziniert.
Die Gegner die sich hier zeigen, sind nicht ohne und Eli muss ihre ganze Stärke und ihren Mut bündeln, um sich ihnen entgegenzustellen.
Wird sie es schaffen?
Die Entwicklung ihrer Person hat mir sehr gut gefallen, vor allem weil man wirklich viel von ihr und ihrem Hintergrund erfährt.
Ihre Freunde sind sympathisch und etwas ganz besonderes.
Der Verlauf selbst ist unheimlich spannend und nimmt immer weiter an Fahrt auf. Irgendwann hatte ich das Gefühl ich befände mich in einem Horrorfilm. Es war wirklich kaum zu ermessen, was sich hier alles bot.
All das Grauen, das Unheimliche und die ganze Präsenz - Ganz großes Kino.
Eine geballte Ladung an Action, Adrenalin, Magie und Emotionen.
Ein gewaltiges Werk das es in sich hat.
Für mich bereits eins meiner liebsten Superhelden.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Eli, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet und verstehen für sich einzunehmen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Die Atmosphäre ist düster, unheilvoll und sehr magisch.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und sehr bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches.



Der vierte Teil der Aurora Reihe hat mich vollkommen entfesselt.
Elis Story ist gewaltig, voller Grauen, Magie und sehr viel Emotionen.
Düster, unheilvoll und voller neuer Entdeckungen.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen