Montag, 15. August 2016

[Rezension] Carina Zacharias - Emba: Bittersüße Lüge (Band 1)

Autor: Carina Zacharias
Titel: Emba - Bittersüße Lüge
Teil einer Reihe: Emba - Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 2.August 2016
Verlag: Bastei Entertainment
ISBN: 978-3-7325-2686-4
Seitenanzahl: 370
Preis: Ebook 4,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle:  © Bastei Entertainment Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich << 
>> Bei Amazon erhältlich << 







"Wie viel weißt du über deine Welt?

Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los.

Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantreás zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder?

Emba ist ein packender zweiteiliger YA-Fantasyroman voller Spannung, Gefühl, Temperament und Geheimnissen. Wenn dir fremde Welten gefallen und du gerne tief in Geschichten eintauchst, ist dieses eBook genau das richtige für dich!"
Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-entertainment/ebooks/junge-erwachsene/emba-bittersuesse-luege/id_5790153





Mit Emba ist ein ziemlich interessanter und fesselnder Fantasyauftakt gelungen.
Man lernt auch recht schnell Emba kennen. Sie ist mit ihren pinkfarbenen Haaren doch eine recht auffallende Persönlichkeit.
Ihre Träume und Wünsche haben mir gefallen. Dazu muss man wissen, Emba ist nicht irgendwer. Sie ist die Tochter des Mannes, dem Industria gehört. Was mitunter nicht ungefährlich ist.
Eigentlich soll Emba später die Firma übernehmen, aber Emba möchte was anderes.
Sie möchte Runarjägerin werden.
Runare sind wirklich faszinierende und magische Wesen, die ich wirklich sehr interessant fand. Ich hätte gern noch mehr über sie erfahren.
Sie haben mich einfach nicht losgelassen, einfach wie sie sind und was sie ausmacht.
Auch die Ausbildung zur Runarjägerin ist sehr interessant und facettenreich gestaltet.
Man lernt die Welt dabei kennen und ist immer mehr fasziniert.
Die Dinge die sich hierbei auftun sind geheimnisvoll und fördern immer mehr zutage.
Emba muss sich hier einigen Prüfungen stellen. Sie muss gegen Gegner kämpfen, die sie nicht erahnt oder fassen kann.
Es werden Intrigen gesponnen, es gibt Romantik, die mich einfach das Leben spüren ließ.
Ich konnte schmunzeln bei dem was mir hier begegnet ist.
Vor allem hat mir am Anfang unheimlich gut gefallen, wie sehr Embas Vater Elias, Emba liebt. Aber ich konnte auch den Schmerz nachempfinden, als ich die Hintergründe über Embas Familie erfuhr.
Dabei merkt man einfach wieder, daß nicht alles Gold ist was glänzt.
Ich dachte wirklich mich könnte nichts überraschen. Dabei muss ich auch zugeben, das es für mich zwischendurch auch ein paar Längen gab.
Was besonders die Ausbildung gegen Ende anbelangt, da dort die Spannung schon etwas gelitten hat.
Es gab auch einen Aspekt, da hätte ich gedacht, er würde noch mehr Nervenkitzel bringen.
Doch dann war ich schlagartig wieder da.
Denn es wurden Wendungen eingewoben die mich sprachlos und fassungslos gemacht haben.
Ich war wirklich ziemlich schockiert, bei dem was ich hier erfuhr.
Es verschaffte dem ganzen eine völlig neue Dimension und man musste alles neu überdenken.
Neue Wahrheiten tun sich auf, die man kaum glauben kann.
Alles was war, ist Vergangenheit.
Alles was kommt, ist unüberschaubar.
Gerade im letzten Drittel war die Spannung wirklich enorm und man kam eigentlich nicht zum Luft holen, was ich besonders gelungen empfand.
Was mir noch ein bisschen gefehlt hat, ist ein besserer Einblick auf das Leben in dieser Welt.
denn besonders, das mit der Energie finde ich besonders interessant.
Stellenweise war es für mich auch vorhersehbar. Doch in dem Moment wo ich klar sah, war es trotzdem einfach nur erschreckend. Trotz allem gab es selbst für mich dann noch , die ein oder andere Überraschung, mit der ich nicht gerechnet habe.
Schlussendlich ist hier ein toller Auftakt gelungen der Humor , Liebe und Spannung gekonnt miteinander vereint.
Diese Welt ist berauschend und Emba eine Person, die völlig für sich einnimmt.
Ich bin sehr gespannt darauf, wie sich alles weiterentwickeln wird.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Emba, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Atmosphäre ist magisch, berauschend und undurchdringlich.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist fließend und mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches



Ein vielversprechender und faszinierender Dilogie-Auftakt in einer sehr interessanten Wetl, die mich wirklich begeistern konnte.
Es gibt noch kleinere Schwächen, aber ich hoffe diese werden im zweiten Band behoben.
Alles in allem gelungen und absolut fesselnd.
Überraschend, wendungsreich und magisch.
Eine klare Leseempfehlung.
ich vergebe 4 von 5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Hallo :)
    Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und bei dieser Rezension hängen geblieben. Ich hab das Buch vor Kurzem auch gelesen und bin voll deiner Meinung. Es gibt kleine Schwächen (ich fand die Liebesgeschichte jetzt nicht so gut), aber Emba ist einfach ein sehr starker Charakter. Die Idee zu den Runaren finde ich auch total cool! Wie du auch, hoffe ich auf einen richtig guten zweiten Teil :) Schöne Rezension!
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    geschichtentaenzer.blogspot.de

    AntwortenLöschen