Dienstag, 23. August 2016

[Rezension] Alwyn Hamilton - AMANI: Rebellin des Sandes (Band 1)

Autor: Alwyn Hamilton
Titel: AMANI: Rebellin des Sandes
Originalttitel: Rebel of the Sands
Übersetzer: Ursula Höfker
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 22. August 2016
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570164365
Seitenanzahl: 352
Preis: Gebundene Ausgabe 16,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © cbt Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich << 





"Die 16-jährige Scharfschützin Amani will nichts mehr, als Dustwalk, einem Kaff mitten in der Wüste, den Rücken zu kehren. Bei einem Schießwettbewerb, der Amani die Freiheit bringen soll, kreuzt Jin ihren Weg: ein faszinierender Fremder, der von den Schergen des Sultans verfolgt wird. Jin soll zu den Rebellen gehören, die den abtrünnigen Prinzen Ahmed unterstützen. Amani und Jin werden Reisegefährten wider Willen und kämpfen bald ums Überleben – gegen magische Djinn, gegen die Soldaten des Sultans und eine mysteriöse, tödliche Waffe. Unversehens steckt Amani mitten in einer Rebellion, die das Schicksal ihres Landes entscheiden könnte und ihre Gefühle für Jin offenbart …"
Quelle: http://www.randomhouse.de/Buch/AMANI-Rebellin-des-Sandes/Alwyn-Hamilton/cbt/e495303.rhd





Amani, was habe ich mich auf dieses Buch gefreut und nun habe ich es in Rekordzeit ausgelesen, was eigentlich schon fast zu schade ist. Es ist eins dieser Bücher, die man immer wieder lesen möchte, einfach weil sie so schön sind.
Das Cover alleine ist ja schon wirklich ein richtiger Eyecatcher. Die goldene Schrift und die goldenen Kratzspuren, einfach klasse.
Ich kam auch sofort sehr gut hinein in das Geschehen. Man erlebt Amani gleich in voller Aktion und ich war gefesselt. Ich fand es interessant zu sehen, wie sie sich behauptet hat und gegen ihre Gegner angetreten ist.
Amani ist eine ganz tolle Person, sie hat mein Herz im Sturm erobert. Sie weiß was sie will und versucht dieses auch zu bekommen. Ihren Hintergrund den man erfährt, der hat mich doch berührt und ich verstand ihren Wunsch aus allem auszubrechen und etwas neues zu wagen.
Doch ist es in Izman wo sie hinmöchte, wirklich so viel besser?
Oder ist es vielmehr so, daß dort andere Gefahren lauern.
Aber nochmal zu ihrem Hintergrund, ich fand es wirklich schrecklich und es hat mich geschmerzt, womit sie leben muss, was sie ertragen und erdulden muss. Das hat mich wirklich ziemlich ergriffen.
Amani lernt einen geheimnisvollen Fremden kennen und ich muss ganz ehrlich sagen, er ging mir ebenso ans Herz wie sie.
Er ist geheimnisvoll, faszinierend und überaus charmant auf seine Weise. Er geht einfach ans Herz mit seiner Art.
Doch wer ist der Fremde?
Der Alltag wird zu Boden gerissen, als sie plötzlich von den Schergen des Sultans verfolgt werden.
Der Actionanteil erhält Einzug.
Wo vorher noch alles recht sanft und auch gefühlvoll einherging, brennt nun das Adrenalin durch, auch wenn es mitunter auch ruhige Stellen gibt.
Was mir besonders gefallen hat, man hat Zeit alles auf sich wirken zu lassen, die Kraft zu spüren und sich einfach dem Geschehen hinzugeben.
So viele Eindrücke stürmen auf einen ein. Aber dies auf sehr tolle Art und Weise. Auf ihrer Flucht erhält die Magie Einzug. Und das auf sehr magische Art und Weise. Man begegnet Gestaltwandlern, Nachtmahren und Wüstenpferde. Hoher Adrenalinpegel ist da vorprogrammiert. Besonders die Wüstenpferde fand ich sehr faszinierend, ich hätte stundenlang über sie lesen können. Sie sind einfach sehr magisch und verstehen durch ihre Präsenz völlig für sich einzunehmend.
Auf ihrem Weg haben Amani und Jin so einiges zu bewältigen. Sie müssen all ihre Kraft und Stärke aufbringen, um all das zu bewältigen.
Besonders Amani macht hier eine gewaltige Entwicklung durch, die mich doch nicht unberührt gelassen hat.
Die Autorin baut unglaubliche Wendungen ein, die mich fassungslos und sprachlos machen. Es gibt Überraschungen, die sehr fesseln, die man einfach so nicht erwarten würde und die einer neuen Faszination Platz machen.
Dadurch erscheint alles in einem völlig neuen Blickwinkel.
Man klebt an den Zeilen, fiebert und zittert mit und man kann vor allem die Emotionen der Charaktere sehr gut spüren.
Wer mir auch besonders gut gefallen hat, sind Ahmed und Shazad.
Es gibt dabei Momente die einfach traurig machen, aber einige erfüllen uns auch von Glück. Und auch die Zwischenmenschlichkeit wird sehr schön mit eingebunden, dadurch wird alles nochmal lebendiger und liebevoller.
Bei den Dialogen von Amani und Jin musste ich manchmal auch richtig grinsen, was das Ganze sehr aufgelockert hat.
Der Showdown ist richtig gewaltig und entfesselt nochmal alles.
Der Abschluss ist wirklich gut gelungen und versteht zu überzeugen.
Hierbei geht es um Machtkämpfe, Intrigen, Politik, Verbundenheit, Magie und vor allem um tiefgehende Emotionen.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Amani, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Alle Charaktere wachsen sehr ans Herz.
Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und verstehen für sich einzunehmen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
Der Schreibstil ist leicht verständlich und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen wirklich sehr gut zum Inhalt des Buches.



Ein wirklich gelungener Auftakt, der erst ganz sanft und gefühlvoll daherkommt, um ins völlig magische und adrenalingeladene zu münden.
Liebevoll gestaltete Charaktere, eine spannende Handlung mit wirklich überraschenden Wendungen und ein tolles Setting, machen dieses Buch zu einem absoluten MustRead.
Ich liebe es.
Eine klare Lesempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen