Donnerstag, 28. Juli 2016

[Rezension] Lana Rotaru - 1000 Brücken und ein Kuss

Autor: Lana Rotaru
Titel: 1000Brücken und ein Kuss
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesromane
Erschienen: 7.Juli 2016
Verlag: Impress by Carlsen
ISBN:978-3-646-60278-4
Seitenanzahl: 326
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Carlsen Verlag 

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<







"**Ein Versteckspiel unter dem Himmel Venedigs**

Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden… "
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/1000-bruecken-und-ein-kuss/81108





Als ich diese Geschichte begann, hatte ich nicht erwartet, daß es mich so begeistern könnte.
Emily ist ein ganz normales junges Mädchen, das ihr Herz auf dem rechten Fleck hat. Bereits in den ersten Zeilen spürt man , wieviel ihre Eltern ihr bedeuten. Das hat mir direkt ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, denn das sagt auch gleichzeitig sehr viel über ihre Person aus.
Sie selbst war mir gleich sympathisch, wie offen und unvoreingenommen sie auf alles zugeht. Wie sie lebt, wie sie denkt , wie sie fühlt.
Als sie Venedig betritt verspürte auch ich gleichzeitig den Zauber dieser Stadt, was vor allem den wirklich aussagekräftigen und bezaubernden Beschreibungen zu verdanken ist.
Es liegt ein Hauch Romantik und Faszination in der Luft, man kann es förnlich schmecken.
Atemberaubend.
Als sie Luca trifft, ist es wie eine Explosion.
Tief, intensiv und voller Emotionen.
Aber am meisten hat mir gefallen, als sie ihren ersten Espresso gekostet hat, voller Intensität und völlig berauschend. Das sind die Dinge im Leben, die man genießt.
Luca ist eine sehr facettenreiche Person, die mir so manches Rätsel aufgab. Am Anfang dachte ich, was für ein Idiot, aber er hat mir Dinge an sich gezeigt, die mir gefallen haben und einfach Lust gemacht haben, mehr von ihm zu entdecken.
Ich mochte ihn einfach, seinen Charme, seine ganze Person.
Die Werte die er liebt, einfach wie er ist.
Doch die Geschichte zwischen Luca und Emily entwickelten sich anders als ich erwartet hatte. Es treten Dinge zutage, die mich doch sprachlos machten und einfach berührend waren. Aber gleichzeitig war man wahnsinnig schockiert und hing einfach an den Zeilen.
Die Geschichte nahm Wendungen ein, die man nicht kommen sah und die daher umso mehr mitnahmen.
Gern hätte man auch die Hintergründe noch mehr ausbauen können, denn die haben mich doch besonders fasziniert und nicht losgelassen.
Über dieser Story liegt so unheimlich viel Dramatik, das man weinen möchte.
Die ganze Zeit denkt man nur, nein, nein, nein.
Aber wie es oft so ist, kommt es anders als man denkt.
Die Charaktere hierbei sind sehr facettenreich gestaltet und haben mir unheimlich gut gefallen. Was sie verkörperten , war glaubhaft und wurde gut in Szene gesetzt. Dabei waren sie auch sehr lebendig und verstanden für sich einzunehmen.
Sicher, manchen von Ihnen möchte man nicht im Dunkeln begegnen, aber mal ehrlich, gerade diese faszinieren und interessieren doch ungemein.
Es ist kein ruhiger Liebesroman, das auf keinen Fall. Er ist voller Höhen und Tiefen. Er ist tief, emotionsgeladen und schafft es immer wieder zu überraschen.
Es hat mich an einen Klassiker erinnert und doch ist es eine völlig eigene, andere Geschichte.
Es geht um Macht, Rivalität, Freundschaft und Liebe.
Aber es geht auch um Vertrauen und Schicksal.
Ein Roman der mich vollkommen umgehauen hat mit seinen Charakteren und seinen Emotionen.
Ich bin absolut hin und weg.
Auch der wirklich gemeine Abschluss konnte daran nichts ändern. Denn er passt einfach komplett dazu. Ich denke, einen anderen hätte ich nicht haben wollen.
Ich denke, man hätte es noch weiter ausbauen können, aber obwohl es doch teilweise recht oberflächlich blieb, war das nicht störend, es hat nur die Grundthematik in Szene gesetzt und man konnte es trotz allem ganz tief im Herzen spüren.
Letztendlich ist es ein dramatischer und unheimlich emotionsgeladener Liebesroman, der durch seine Charaktere und seine Story glänzt und auch vor Überraschungen nicht halt macht.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Emily und Luca, was ihnen viel Raum und Tiefe verschafft.
Ebenso waren die Nebencharaktere gut gezeichnet und haben verstanden für sich einzunehmen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil ist intensiv und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein dramatischer und emotionsgeladener Liebesroman, der vor allem durch seine Charaktere und diesem traumhaftem Setting begeistert.
Man versinkt und kann einfach nicht mehr auftauchen.
Romantisch, emotional und sehr dramatisch.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen