Sonntag, 24. Juli 2016

[Rezension] Jenny Milchman - Night Falls: Du kannst dich nicht verstecken

Autor: Jenny Milchman
Titel: Night Falls: Du kannst dich nicht verstecken
Originaltitel: As Night Falls
Übersetzer: Marie Rahn
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 15.Juli 2016
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3548287553
Seitenanzahl: 480
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle:  © Ullstein Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<




" Denk nicht, du hast alles hinter dir gelassen

Sandra hat alles. Ein Traumhaus mitten in der Natur. Einen Mann, der sie auf Händen trägt. Eine 15-jährige Tochter, ihr großes Glück. Bis aus dem Traum ein Alptraum wird: Zwei Fremde dringen in ihr Haus ein, schlagen ihren Mann brutal nieder und nehmen Mutter und Tochter als Geiseln. Draußen tobt ein Schneesturm. Es gibt keinen Ausweg. Schon gar nicht für Sandra. Denn sie kennt einen der Männer — und wollte ihn um jeden Preis vergessen."
Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/night-falls-du-kannst-dich-nicht-verstecken-9783548287553.html





"Nights Falls - Du kannst dich nicht verstecken" ist wirklich ein verdammt guter Thriller.
Bereits zum Anfang geht es auch gleich gut los und es geht auch recht rasant voran.
Die Sogwirkung entfaltet sich auch gleich und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen, innerhalb weniger Stunden hatte ich es dann schließlich ausgelesen.
Hierbei werden zwei Zeitebenen erzählt.
In dem einen Handlungsstrang geht es um das Martyrium der Familie, während der andere Handlungsstrang im Jahre 1975 beginnt und die Geschichte einer Familie erzählt, die Probleme mit ihrem  Kind hat.
Anfangs wirkt alles noch recht verwirrend, aber doch sehr temporeich und adrenalingeladen.
Die Geschichte der Familie aus der Vergangenheit empfand ich jedoch sehr interessant, zumal ich nicht gleich wusste worauf es dann hinauslaufen würde.
Im weiteren Verlauf jedoch sieht man dann klarer und leider muss ich auch sagen, wird das Ganze recht vorherbar.
Was der Spannung jedoch keinen Abbruch tat.
Man hofft und betet einfach nur, das dieser Alptraum ein Ende findet.
Aber stattdessen steigert er sich immer mehr und scheint kein Ende nehmen zu wollen.
Die Charaktere fand ich allesamt sehr interessant. Alle sind sie sehr vielschichtig gestaltet und aufgrund ihrer Tiefe wachsen sie auch immer mehr ans Herz.
Der Verlauf ist extrem erschreckend und auch ziemlich brutal und von Emotionen durchzogen.
Doch das eigentliche Grauen liegt in der Grundthematik und ist vor allem auch wirklich interressant.
Es ist eine Geschichte voller Abgründe, aber auch voller Liebe.
Ja man fragt sich, was soll Liebe damit zutun haben. Das hat sie sehr viel und mehr kann ich auch an dieser Stelle nicht sagen ohne zuviel zu verraten.
Aber eins sei gesagt, es ist wirklich erschreckend was uns hier offenbart wird und auch wirklich sehr beängstigend.
Ich hab die ganze Zeit nur dagesessen und gedacht, das gibt es doch gar nicht. Für mich war es einfach überhaupt nicht vorstellbar, auch wenn es diese Szenarie tatsächlich geben könnte.
Es macht uns klar, was Umstände aus Menschen machen können und was dieses alles nach sich zieht. Welches Ausmaß es dabei entwickeln kann.
Ich geb ganz ehrlich zu, auf eine Person war ich besonders wütend. Wütend auf die Dinge, die getan wurden und die, die nicht getan wurden.
Es ist ein Buch das einerseits sehr berührt, aber andererseits auch ziemlich zum nachdenken bringt.
Alleine das Kopfkino ist schon der Wahnsinn und macht vollkommen fertig.
Die Details gehen von der Brutalität her, aber das eigentliche Grauen liegt unter der Oberfläche.
Hier bekommt das Böse eine ganz neue Bedeutung und wird dem auch wirklich mehr als gerecht.
Umso erstaunter war ich wirklich , wie nahe mir einzelnen Charaktere gehen konnten, auch diese, die es weniger verdient hatten.
Kurz gesagt, es ist ein Buch voller Action und Emotionen, mit einer Geschichte die alles entfesselt und sehr nahe geht.
Es ist ein Thriller der sämtliche Haare zu Berge stehen lässt und spürbar das wahre Grauen hervorbringt.
Einzig beim Schluss hatte ich etwas mehr erwartet, das ging mir dann ehrlich gesagt doch etwas zu schnell.
Ich hätte mir auch etwas mehr im Hintergrund gewünscht, wenn man bedenkt das es sich hier um entflohene Gefangene handelt.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven der Täter und der Opfer, zumeist die von Sandy und Nick.
Allesamt sind die Charaktere ausdrucksstark und vielschichtig gestaltet.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind meist gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Atmosphäre ist düster und unheilvoll, was wirklich sehr gut zum Inhalt passt.
Die einzelnen Kapitel sind nomal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd und mitreißend, aber auch bildgewaltig und fließend gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches.



Ein komplexer Thriller, bei dem das wahre Grauen unter der Oberfläche lauert.
Er ist berührend, bringt zum nachdenken und ist extrem spannend.
Packend, dramatisch und sehr actionreich.
Psychologisch gesehen wirklich sehr gut ausgearbeitet.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten, weil es vereinzelt noch Schwächen gab.


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Meinung zu diesem Buch. So wie du es schilderst, wäre es ein absolut gutes Buch für mich. Jedoch habe ich in zwei anderen Blogs genau das Gegenteil gelesen. Darum war ich in Instagram so gespannt, was DU dazu schreiben wirst. Die anderen fanden es langatmig, vorhersehbar und an den Haaren herbei gezogen.
    Was lernen wir daraus? Die Geschmäcker sind verschieden und im Grunde, muss jeder für sich entscheiden, ob er das Buch liest oder nicht. Du hast mich neugierig gemacht und daher kommt das Buch wieder auf meine WuLi.
    Vielen Dank und einen guten Montag wünsche ich dir.
    Liebe Grüße, Silvia B. aus B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia,
      Langatmig fand ich es in keinster Weise, aber vorhersehbar schon. Aber ich denke hier ist es auch nicht unwichtig wegen der Grundthematik des Buches.
      Ich danke dir für deinen tollen Kommentar.
      Das hat mir direkt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.
      Liebe Grüße
      Susi Aly

      Löschen