Donnerstag, 7. Juli 2016

[Rezension] Jana Himmel - Verflixt & unsichtbar: Mission Undercover (Laura Sand 1)

Autor: Jana Himmel
Titel: Verflixt & Unsichtbar: Mission Undercover
Teil einer Reihe: Laura Sand - Band 1
Genre: Liebesromane, Humorvoller Frauenroman
Erschienen: 5.Juli 2016
Verlag: Bastei Entertainment
ISBN: 978-3-7325-2675-8
Seitenanzahl: 176
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle:  © Bastei Lübbe

>> Beim Verlag erhältlich <<  
>> Bei Amazon erhältlich <<






"Humorvoll, spannend und erfrischend anders - „Verflixt und unsichtbar“ wärmt das Herz und strapaziert die Lachmuskeln!
In der neuen ChickLit-Krimi-Serie „Verflixt und unsichtbar“ ermittelt die Dessous-süchtige Privatdetektivin Laura Sand. Sie ist die beste, wenn es darum geht, Fremdgehern auf die Schliche zu kommen. Denn sie hat einen entscheidenden Vorteil: Laura kann sich unsichtbar machen. Was allerdings nicht ganz so cool ist, wie es klingt. Denn außer ihr selbst wird nichts unsichtbar – kein Kleidungsstück, kein Lippenstift.

Laura könnte es bestens gehen – wenn sie nicht plötzlich zwei riesige Probleme hätte: Erstens wurde der Verlobte ihrer besten Freundin Stefanie ermordet, den sie ohne Auftrag beschattet hatte. Nun ist nicht nur Stefanie stinksauer, sondern Laura ist auch noch die Hauptverdächtige. Und zweitens soll sie für die Detektei ausnahmsweise an einem schwierigen Wirtschaftsfall mitarbeiten, der ihre besonderen Fähigkeiten erstmals wirklich fordert – zumal sie diese nebenher auch immer wieder bei ihren Versuchen einsetzen muss, den wahren Mörder zu finden.
Und dann ist da auch noch Erik, ihr etwas schnöseliger, aber irgendwie doch wahnsinnig gutaussehender Kollege, mit dem die Einzelgängerin plötzlich enger zusammenarbeiten soll, als ihr zunächst lieb ist …
"
Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-entertainment/ebooks/frauenromane/verflixt-und-unsichtbar/id_5851158





Diese Reihe ist eine etwas andere Art von Ermittlungsarbeit und auch ihre Ermittlerin ist eine Klasse für sich.
Im Zentrum hierbei steht Laura Sand. Eine junge Frau die eigentlich ganz normal ist, nun ja bis auf die Tatsache das sie sich unsichtbar machen kann.
Witzigerweise wird dabei jedoch nicht alles an ihr unsichtbar, was einige Vorkehrungen nötig macht.
Das macht das ganze unheimlich humorvoll und erfrischend.
Laura ist wahnsinnig sympathisch mit ihrer Art und ihrer Vorliebe für Dessous.
Als sie den Freund ihrer Freundin beschattet und dieser kurz darauf tot ist, geht der eigentliche Fall erst los.
Bereits der Einstieg in dieses Buch gelang mir mühelos und ich begann mit lesen.
Lauras Art machen das Ganze sehr erfrischend und auch etwas anders.
Trotzdem kann man die ganze Zeit wunderbar mitermitteln.
Schnell bilden sich Verdächtige und man hat so seine eigenen Vermutungen.
Währenddessen muss Laura jedoch auch in einem Wirtschaftsfall ermitteln, der auch nicht ohne ist.
Es ist ein ziemlicher Balanceact was sie hier vollführt.
Die Unsichtbarkeit hat mich fasziniert und ich musste einige Male losprusten, bei dem was sich mir hier geboten hat.
Beide Fälle sind sehr interessant und wurden gut nachvollziehbar gestaltet.
Im Fokus jeoch liegt der Fall mit dem Fremdgeher, was diesem mehr Tiefe verschafft.
Man erfährt immer mehr Hintergründe, auch über Laura selbst.
Wodurch man sich ein ziemlich gutes Bild machen kann.
Die Charaktere sind dabei recht unterschiedlich, aber doch interessant.
Schnell wird klar, daß jeder sein Päckchen zu tragen hat.
Man wird von einer Richtung in die nächste geschickt, um anschließend wieder von vorn anzufangen, weil sich immer wieder neue Dinge ergeben.
Die Auflösung war zwar in gewissem Maße vorhersehbar, hat mich dennoch trotzdem überrascht.
Es gab jetzt noch einige Dinge, die noch Fragen bei mir aufgeworfen haben und ich doch entäuscht war, daß sie unbeantwortet blieben.
Auch die Romantik kommt nicht zu kurz, zwar nur ein kurzes flackern, dennoch es ist da.
Da es der Auftakt der Reihe um Laura ist, bin ich gespannt ob im nächsten Band mehr passieren wird.

Hierbei erfahren wir die Pwerspektive von Laura, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Nebencharaktere sind interessant, ausdrucksstark und gut gezeichnet.
Ihre Handlungen und Gedankengänge meist gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Dadurch das dieses Buch wirklich sehr kurz ist, ist man auch in einem Rutsch durch. Es kommen keine langweiligen Passagen auf, durchgängig ist es spannend gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Der Auftakt dieser Reihe um die charmante und etwas andere Ermittlerin Laura Sand ist sehr gut gelungen.
Viel Humor, Charme und Spannung wird dem Leser geboten.
Erfrischend anders mit einem Hauch Fantasy.
Sollte man sich nicht entgehen lassen.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen