Freitag, 29. Juli 2016

[Rezension] Alena Coletta/Alexa Coletta - Geteiltes Blut Messenger (Geteiltes Blut 2)

Autor: Alena Coletta, Alexa Coletta
Titel: Geteiltes Blut Messenger
Teil einer Reihe: Band 2
Genre: Fantasy
Erschienen: 7.Juli 2016
Verlag: Impress by Carlsen 
ISBN:  978-3-646-60262-3
Seitenanzahl: 488
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  © Carlsen Verlag

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich <<  






"**Das Spiel auf Leben und Blut beginnt...**

Die Londoner Unterwelt befindet sich im Kriegszustand, seit sich für Julie das Geheimnis um die geheime Tauschplattform »Geteiltes Blut dot Com« gelüftet hat und sich die Figuren auf Mephistos Schachbrett zu einer Seite bekennen müssen. Doch der eigentliche Kampf um die Stadt spielt sich ganz woanders ab – und zwar im Supernatural Players' Incredibly Engaging London Game, kurz SPIEL genannt, ein Augmented Reality Game, dem sämtliche Vampire verfallen sind. Der Mann hinter dem brillanten Game nennt sich Dante und ist nach Julie der wohl erste Mephisto ebenbürtige Widersacher. Kein Wunder, dass das sofort Vals Aufmerksamkeit erregt und er sich abermals auf die Jagd machen will. Diesmal im SPIEL. Und sogar Julie kann ihn nicht davon abhalten…"
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/geteiltes-blut-messenger-geteiltes-blut-2/80860





Was hab ich mich auf die Fortsetzung gefreut und endlich geht es weiter.
Bereits Band 1 konnte mich begeistern, von daher war ich sehr gespannt was mich hier erwarten würde.
Der Einstieg bereitete sich für mich jedoch erstmal etwas schwierig. Ich musste erstmal wieder sortieren, wer wo hingehört. Aber sobald das geschehen war, war ich wieder voll drin.
Wer mich an diesem Band besonders begeistert hat, war Julie. Sie ist einfach klasse, eine tolle Protagonistin, die ich einfach fest ins Herz geschlossen habe.
Die letzten Ereignisse gingen nicht spurlos an ihr vorüber, was einem nicht verborgen bleibt.
In diesem Band legt sie eine gewaltige Entwicklung hin, die mir doch recht gut gefallen hat. Sie entwickelt viel mehr Stärke und Mut. Sie schreitet zur Tat und denkt erst danach an die Konsequenzen. Gleichzeitig ist sie ein Mensch, den man nur allzu gern an seiner Seite hätte.
Julie wächst hier selbst über sich hinaus, was doch recht gut spürbar wird.
Aber auch die anderen Protagonisten haben mir sehr gut gefallen, auch was ihre Entwicklung betrifft.
Allen voran James und Val.
In diesem Band warten auf den Leser einige Überraschungen, die doch in Sprachlosigkeit und teilweise Entsetzen münden. Es wird recht actionhaltig und gleichzeitig auch sehr emotional.
Emotional deshalb, weil man beginnt wie die Charaktere zu fühlen. Man ergibt sich der Handlung und kann dies einfach sehr gut nachvollziehen und verinnerlichen.
Aber auch die Wendungen die hier eingebaut wurden, haben mir sehr gut gefallen.
Die ganze Zeit ist die Spannung förmlich greifbar, eine Atempause ist fast nicht möglich.
Wie auch, es gibt so viel zu entdecken, herauszufinden und das ganze dann auch noch zu verstehen.
Dabei warten auch viele Gefahren und Herausforderungen auf die Charaktere.
Vor allem geht es darum ein Geheimnis zu lüften, das den zentralen Bereich dieses Buches ausmacht.
Und dieses ist wirklich nicht ohne und fordert alles.
Ich bin noch immer begeistert wie toll die beiden Autorinnen ein Buch schreiben, ohne das man dies wirklich merkt.
Es hat einfach Spass gemacht den zweiten Band zu lesen, man kam nicht davon los und nun bin ich ganz gespannt, wie es im dritten Band weitergeht.
Vor allem da das Ende wirklich gemein ist und man sofort wieterlesen möchte. 
Was mir aber vor allem gefällt, es ist keine 0815 Vampirstory, diese ist anders, komplexer, facettenreicher und trägt einfach ihre eigene magische und faszinierende Note.
Eine Reihe an der man unmöglich vorbeigehen kann.

Hierbei erfährt man verschiedene Perspektiven, meist jedoch die von Julie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal bis lang gehalteen, die Überschriften hierbei gefallen mir ausnehmend gut.
Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Buch.



Ein mehr als gelungener Mittelteil dieser Reihe.
Ich bin begeistert ,von den Socken und völlig infiziert.
Hierbei hat es mir vor allem Julie angetan, ich liebe einfach ihre Figur.
Den Leser erwarten Überraschungen und Wendungen, das es einfach umhaut.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen