Freitag, 3. Juni 2016

[Rezension] Sarah Nisse - Dunkelherz: Welt in Scherben

Autor: Sarah Nisse
Titel: Dunkelherz: Welt in Scherben
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 18.Dezember 2015
Verlag: Drachenmond
ISBN: 978-3959910897 
Seitenanzahl: 352
Preis: Broschiert 14,90€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: https://www.drachenmond.de/titel/dunkelherz-welt-in-scherben/

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich << 





"„Es gibt eine Parallelwelt. Und die befindet sich nicht hinter verzauberten Spiegeln oder verzauberten Schränken, nein – sie befindet sich im menschlichen Herzen. Jeder von uns trägt diese Welt in sich. Jeden Tag. Zu jeder Sekunde.“ Das menschliche Herz ist in Aufruhr. Bisher lebten alle Gefühle friedlich miteinander, doch nun ist ein Kampf um Macht und Einfluss entbrannt. Nur die fünfzehnjährige Ava aus Glücksland kümmert das nicht: Sie beschließt, den verbotenen Neidwald zu bezwingen und damit das größte Abenteuer ihres Lebens zu wagen. Doch schon bald wird ihr klar, dass sie geradewegs in eine tödliche Verschwörung schlittert…
Bist du bereit, Ava in den Neidwald zu folgen und den Zauber des Herzens zu erleben? "
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/dunkelherz-welt-in-scherben/





Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil der Dilogie von Sarah Nisse.
Als ich dieses Buch betrat hatte ich keine Ahnung, daß es in der Lage sein würde mich so gefangenzunehmen.
Man hat das Gefühl man tritt ein in eine Welt voller Magie.
Ich hatte wirklich das Gefühl, ich betrete einen Märchenwald.
Eine Welt die voller Geheimnisse, Eindrücken und Erfahrungen ist.
Eine Welt die mich sofort fesselte und nicht mehr losließ.
Dabei finde ich die Grundidee wirklich unheimlich faszinierend und interessant.
Es gibt eine Parallelwelt die befindet sich im menschlichen Herzen und genau darum geht es hier auch.
Die komplexe und sehr magische Parallelwelt wurde mit so viel Liebe und Leidenschaft entwickelt, das es einen förmlich umhaut.
Die ganzen Eindrücken die auf einen niedersausen, atemberaubend.
Die ganzen Beschreibungen die mir hier begegneten förderten ein Kopfkino erster Klasse zutage.
Ich geb zu, ich kam mir manchmal vor wie Alice im Wunderland.
Es ist eine Welt die von Gefühlen bestimmt wird. Gefühle die man alle brauch, doch was passiert wenn das Böse dem Guten überwiegt.
Wenn es eine Gefahr gibt, das nur das Böse siegt?
Ein Umstand der sehr erschreckend ist und uns in den Abgrund zu stürzen droht.
Denn Licht ist ebenso wichtig wie Schatten. Das eine brauch das andere, um das Gleichgewicht zu halten.
Wenn es das nicht ist, bräche das völlige Chaos aus und die Folgen wären verheerend.
Ava ist ein Gefühl, sie ist die Neugier.
Ava lebt im Glücksland. Doch sie empfindet ihr Leben als langweilig und ohne Sinn.
Sie möchte mehr Nervenkitzel und Action.
Ava begibt sich in das Neidland um es zu erkunden.
Doch sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt.
Plötzlich ist nichts mehr wie es wahr.
Die Verzweiflung, die Liebe und die Wut drohen sie zu überwältigen.
Sie wird hier vor Prüfungen gestellt, die ihr einfach alles abverlangen.
Sie muss Gefahren bestehen, die sie verändern.
Obwohl ich  keinen rechten Zugang zu Ava fand, so hab ich doch ihre Gefühle mehr als gut spüren können.
Ihre Emotionen haben mich um den Verstand gebracht, ich hab an ihrer Seite so viel gelitten und gebangt.
Dennoch muss ich auch sagen, hat sie mich mitunter leider sehr genervt mit ihrer unreifen und teils naiven Art.
Ihre Entwicklung hat mir jedoch sehr gut gefallen.
Man begegnet hier vielen unterschiedlichen , aber doch sehr faszinierenden Charakteren. Manche erzeugen Wut und Abneigung, andere wiederum haben sich in mein Herz geschlichen.
Aber sie alle sind sehr wunderbar ausgeabeitet, man lernt mit der Zeit immer mehr wie sie ticken und was sie antreibt.
Die Abgründigkeit die hinter dem ganzen steckt hat mich sehr wütend gemacht, aber auch die Liebe hat es geschafft mich mit ihren Emotionen zu berauschen.
Der Autorin ist es immer wieder gelungen, mich mit ihren Wendungen und Überraschungen zu beeindrucken und sprachlos zu machen.
Ich bin ehrlich begeistert von dem Verlauf des Buches, was aber vor allem an dem Setting liegt, das absolut magisch ist.
Die Spannung war die ganze Zeit sehr gut spürbar. Man kann eigentlich keine Sekunde ausruhen, weil es einen ziemlichen Sog ausübt.
Letztendlich ist es ein Buch das mit einem tollen Setting und einer ungewöhnlichen Heldin beeindruckt.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Ava, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
Auch die Nebencharaktere sind ausdrucksstark und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Das Buch ist in 3 Teile gegliedert, die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Ich mag tolle Gestaltung wirklich sehr, aber die Gestaltung der Seiten hat mich manchmal doch etwas abgelenkt. Weniger ist da manchmal einfach mehr.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.


Ein mehr als gelungener erster Teil der Dilogie von Sarah Nisse.
Ein atemberaubendes Setting und eine junge Hedlin die viel Gefahren und Abenteuer zu bestehen hat.
Eindrucksvoll, voller Emotionen und sehr magisch.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen