Mittwoch, 29. Juni 2016

[Rezension] Regina Meißner - Sommer hinter Dornen

Autor: Regina Meißner
Titel: Sommer hinter Dornen
Teil einer Reihe: /
Genre: Fantasy, Novelle
Erschienen: 10.Mai 2016
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3739230382
Seitenanzahl: 108 Seiten
Preis: Ebook 1,49€, Taschenbuch 5,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: https://www.amazon.de/Sommer-hinter-Dornen-Regina-Mei%C3%9Fner-ebook/dp/B01EIRZELU?ie=UTF8&keywords=sommer%20hinter%20dornen&qid=1463254000&ref_=sr_1_1&sr=8-1

>> Bei Amazon erhältlich << 






"Eine Kriegerin.
Ein Prinz.
Eine hohe Dornenhecke.

Aria ist Kriegerin beim nächtlichen Siegel. Als ihr die Aufgabe zuteilwird, Prinz Cedric hinter eine Dornenhecke in das magische Schloss zu bringen, ist ihre Freude zunächst groß. Allerdings hat sie die Rechnung ohne den eingebildeten Königssohn gemacht, der sich nur ungern von einer Frau helfen lässt.
Auf ihrem Weg geraten die beiden immer wieder aneinander, doch dunkle Kreaturen, grässliche Flüche und knifflige Rätsel erfordern ihren Zusammenhalt. Werden Aria und Cedric es schaffen, bis zum magischen Schloss durchzudringen? "
Quelle: https://www.amazon.de/Sommer-hinter-Dornen-Regina-Mei%C3%9Fner-ebook/dp/B01EIRZELU?ie=UTF8&keywords=sommer%20hinter%20dornen&qid=1463254000&ref_=sr_1_1&sr=8-1





Diese Novelle empfand ich als ganz besonders erfrischend und magisch.
Der Prolog klingt als würde man es mit einer Neuinterpretation von Dornröschen zutun bekommen.
Doch weit gefehlt.
Es ist doch komplett anders und auf seine ganz eigene Art und Weise sehr einzigartig.
Bereits der Anfang hat mich verblüfft.
Denn die Hauptperson spielt hier eine Kriegerin, was mir richtig gut gefallen hat.
Aria ist die einzige unter den Kriegern der nächtlichen Siegel.
Sie hat es nicht leicht, aufgrund dessen das sie eine Frau ist.
Frauen werden ja bekanntlich oft unterschätzt.
Doch Aria strahlt eine große Stärke und Mut aus. Aber sie ist viel mehr als das, sie ist ein Mensch mit Gefühle und Träumen.
Im Laufe des Buches lernt man sie immer besser kennen und lieben.
Als sie den Auftrag erhält Prinz Cedric zum magischen Schloss zu bringen und die Prinzessin zu befreien, ist sie erstmal glücklich.
Nun ja bis sie den Prinzen kennenlernt.
Cedric ist nun ja, estwas eigen. Ich hatte Mühe ihn zu durchschauen, aber genau das hat mir gefallen.
Man wusste nie, wie er als nächstes handeln würde.
Es warten viele Gefahren und Prüfungen auf die beiden.
Diese haben mich aufgrund ihrer großen Spannung die ganze Zeit in Atem gehalten.
Das war der Punkt wo das Buch anfing ein Eigenleben zu entwickeln.
Die ganze Magie, viel Gefühl und Adrenalin brach durch und hat mich völlig verzaubert.
Ich konnte die Emotionen von Aria unglaublich gut nachempfinden und hab mit ihr mitgelitten und mitgefiebert.
Ich hab sie verstanden, mit ihr gefühlt.
Aber das Buch hat auch eine romantische Ader, ein zartes Anklopfen der Emotionen, die mich einfach auch ergriffen haben.
Im Laufe der Geschichte machen die beiden doch eine ziemliche Entwicklung durch, die man ihnen deutlich ansieht.
Nichts ist mehr nur schwarz und weiß, alles wird farbiger, prächtiger und intensiver.
Auch die magischen Wesen haben mir sehr gut gefallen, auch wenn sie mir hier und da mal ein Grinsen entlockt haben.
Letztendlich kann ich sagen ist diese Novelle sehr liebevoll ausgearbeitet mit spannenden sowie unvorhergesehenen Komponenten.
Die Magie, die Charaktere und das komplette Grundkonzept machen es einfach zu etwas besonderem.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Aria, was sie sie lebendiger macht. Doch auch Cedric wirkt sehr lebendig real.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind erfrischend und doch gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und intensiv, aber auch sehr mitreißend gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Buch.



Eine magische und wahrlich märchenhafte Novelle , die durch ihre Charaktere und der immensen Spannung lebt.
Romantisch, dramatisch und unheimlich gefühlvoll.
Gleichzeitig ist sie aber auch sehr adrenalingeladen und mit Wendungen durchzogen.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Sehr cool Rezension, mit der du mich definitiv neugierig gemacht hast (:
    Ich wünsch dir noch einen schönen Mittwoch!
    Liebste Grüße aus Salzburg :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Susanne,

    die Novelle habe ich auch schon entdeckt und deine Rezi macht richtig Lust, das Buch bzw. ebook sofort in die Hand zu nehmen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen