Mittwoch, 15. Juni 2016

[Rezension] Benjamin Cors - Küstenstrich (Nicolas Guerlain Bd. 2)

Autor: Benjamin Cors
Titel: Küstenstrich
Teil einer Reihe: Nicolas Guerlain - Band 2 
Genre: Kriminalroman
Erschienen: 22.April 2016
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
ISBN: 978-3423261029 
Seitenanzahl: 384
Preis: Taschenbuch 15,90€, Ebook 13,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.dtv.de/buecher/kuestenstrich_26102.html

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> Bei Amazon erhältlich << 







" Du wirst sehr bald sterben

»Konnte er, Nicolas Guerlain, wieder als Personenschützer arbeiten ...?«

Drei Warnungen innerhalb einer Woche am Zaun eines exklusiven Anwesens in der Normandie. Der Bedrohte: ein Adliger mit Kontakten zur französischen Regierung. Sein künftiger Beschützer: Nicolas Guerlain, ehemaliger Staatsbediensteter und einer der besten Personenschützer des Landes.

Sein neuer Auftrag führt den charismatischen Nicolas Guerlain abermals in die Nähe seiner Heimatstadt Deauville. Doch noch bevor er die Bekanntschaft seiner Schutzperson machen kann, stößt er auf eine Leiche. "
Quelle: http://www.dtv.de/buecher/kuestenstrich_26102.html





Von diesem Kriminalroman war ich positiv überrascht.
Bereits zum Anfang lernt man ein junges Mädchen kennen. Schon in diesen wenigen Zeilen hat sie es geschafft mich mit ihrem Traum und ihrem ganzen Sein ganz tief zu berühren.
Diese Zeilen haben gereicht, das ich sie nicht vergessen habe und mehr über ihre Geschichte erfahren wollte.
Doch was mich da noch erwarten sollte, hätte ich mir nicht träumen lassen.
Danach geht es im Geschehen 2 Jahre später weiter.
Ich möchte auch gleich anmerken, das es sich hierbei um den 2.Band des Personenschützers Nicolas Guerlain handelt. Für mich war es das erste Buch, ich hatte jedoch keine Probleme einzusteigen.
Nicolas hat eine schwierige Zeit hinter sich, da wird er als Personenschützer gerufen.
Eigentlich möchte er ja nicht, da er noch an seiner Geschichte zu knabbern hat, willigt dann aber doch ein.
Und plötzlich geht als Schlag auf Schlag.
Ein mysteriöser Adliger den er beschützen soll und zwei Leichen die seinen Weg pflastern.
Hat das alles etwas miteinander zutun?
Nicolas ist für mich eine wirklich beeindruckende Persönlichkeit. Er hat mich mit seinem Scharfsinn immer wieder überrascht und mitdenken lassen.
Toll find ich hierbei vor allem, daß man jede Person sehr gut kennenlernt. Man blickt hinter die Fassade und kann sich in die Charaktere reinfühlen.
Das macht das ganze einfach viel lebendiger und emotionaler. Man betrachtet sie nicht einfach nur, man nimmt Anteil und muss die Fälle lösen.
Das Zusammenspiel der Comissare und Nicolas ist wirklich sehr gut. Mit spürbaren Ecken und Kanten gespickt, was das Ganze einfach glaubhafter macht.
Die Auflösung der Fälle ansich geht schnell vonstatten.
Immer mehr Geheimnisse tauchen auf.
Man entdeckt dabei Abgründe die man nicht sehen möchte und die gleichzeitig unheimlich mitnehmen.
Die Schicksale sind dabei sehr schwierig und es werden dabei Themen beleuchtet, vor denen man am liebsten die Augen verschließt.
Der Autor hat es geschafft immer wieder Wendungen einzuweben, die mich nach Luft schnappen ließen.
Es waren Wendungen die man so nicht erwarten konnte und daher umso überraschter war.
Das löste Glücksgefühle aber auch Entsetzen und Fassungslosigkeit aus.
Ich war wieder einmal ensetzt und schockiert darüber wie kalt und berechnend Menschen sein können. Und der Antrieb hat mich einfach nur sprachlos gemacht.
Auch erfährt man hierbei viel über die Hintergründe und taucht auch immer wieder in Nicolas´ Vergangenheit ein, was alles sehr viel nachvollziehbarer macht.
Der Abschluss hat mich dann aber nochmal richtig überrascht, damit hätte ich nie gerechnet und würde am liebsten sofort den nächsten Band lesen.
Der Autor hat eine wirklich sehr tolle Art diesen Kriminalroman zu schreiben. Er ist dabei sehr eindringlich und einfühlsam, gleichzeitig zeigt er aber auch die kalte und abgründige Art der Taten auf.
Zu keiner Zeit ist hier irgendetwas vorhersehbar, was das Ganze mit einem Knalleffekt enden lässt.
Ganz großes Kino, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Hierbei erfährt man verschiedene Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehen liegt. Zumeist jedoch die von Nicolas.
Alle Charaktere sind sehr lebendig und ausdrucksstark gehalten. Sie sind tiefgründig, authentisch und gehen unter die Haut.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind nachvollziehbar gestaltet.
Die tollen Beschreibungen führen dazu, das die Spannung immer mehr zunimmt und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.
Das Buch ist in 3 Teile gegliedert, die einzelnen Kapitel sind normalen gehalten.
Der Schreibstil des Autors ist sehr eindringlich und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Der 2.Band um Nicolas Guerlain hat mich positiv überrascht und mich den Kriminalroman nicht mehr zur Seite legen lassen.
Eine fesselnde und komplexe Story die unter die Haut geht, mit sehr tiefgründig gestalteten Charakteren und zahlreichen Wendungen.
Eindringlich, einfühlsam und abgründig.
Eine mehr als klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen