Freitag, 3. Juni 2016

[Rezension] April Nicolai - Rescue me: Erlöst

Autor: April Nicolai
Titel: Rescue me: erlöst
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 8.April 2016
Verlag: Feelings
ISBN: 978-3426215258
Seitenanzahl: 300
Preis: Taschenbuch 12,99€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle:  http://www.droemer-knaur.de/buch/8954761/rescue-me

>> Beim Verlag erhältlich <<
>> bei Amazon erhältlich <<







"Ist Liebe stärker als Wahnsinn?
»Rescue me - Erlöst« von April Nicolai - Liebesroman & fesselnde Spannung!
Kaja ist verzweifelt. Die krankhafte Liebe eines Stalkers macht ihr das Leben zur Hölle. Die Situation eskaliert, als der Stalker einen Autounfall provoziert, bei dem ihr bester Freund stirbt. Um sich selbst und die Menschen in ihrem Umfeld zu schützen, flüchtet Kaja ans andere Ende Deutschlands. Doch ihr neuer Vorsatz, niemandem zu vertrauen, gerät ins Wanken, als sie Noah begegnet. Wie ein Blitz trifft sie die Aufmerksamkeit des gut aussehenden Selbstverteidigungslehrers mitten ins Herz. Gerade als sie beginnt, Noah zu vertrauen, spürt ihr Stalker sie wieder auf. Kaja ist sich sicher: Er wird ihre Liebe zu Noah nicht akzeptieren. Verzweifelt versucht sie Noah zu schützen..."
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/buch/8954761/rescue-me





Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut, da ich immer gespannt darauf bin, wie das Thema Stalking umgesetzt wird.
Bereits als ich den Prolog gelesen habe, war ich vollkommen gefesselt.
Er zeigte gleich den Knackpunkt auf. Die Geschichte beginnt nicht damit, daß Kaja von einem Stalker verfolgt wird. Sondern sie ist bereits mittendrin.
Es ist der Wendepunkt in ihrem Leben.
Die Situation wo sie alles neu überdenkt und dementsprechend handelt.
Kaja ist eine sehr erstaunliche Persönlichkeit, die mich immer wieder überrascht und in Atem gehalten hat.
Man spürt ihren Schmerz, ihre Verzweiflung und ihre Hoffnungslosigkeit nur allzu deutlich.
Man möchte sie in den Arm nehmen, ihr sagen das alles wieder gut wird.
Doch wie kann es das werden?
Auf sehr eindringliche Weise wird hier aufgezeigt, was es mit dem Menschen macht, wenn sie zu Stalkingopfern werden.
Wie es sie verändert.
Ob sie daran zerbrechen oder Kraft gewinnen.
Kraft um endlich aus dieser Hölle zu entkommen.
Kajas Wendepunkt hat mir sehr gut gefallen.
Man bekommt hier eine Liebesgeschichte geboten die mir alle Emotionen offenlegte.
Dennoch ist es eine Story die nicht einfach ist.
Für niemanden von Ihnen.
Immer schwebt die drohende Gefahr über Kaja.
Eine Tatsache die das ganze umso präsenter macht.
Die Angst und die Verzweiflung, die sich durch das Buch ziehen machen sich immer mehr bemerkbar und man hofft und zittert die ganze Zeit mit Kaja mit.
Man hofft er wird sie dieses Mal nicht finden.
Oder hat er es längst?
Ihr Mut, ihre Entschlossenheit ihr Leben weiter voranzutreiben, haben mir sehr gut gefallen. es zeigt einfach, das sie eine starke Persönlichkeit ist.
Aber nicht nur Kaja ist es, die mir sehr gut gefalen hat.
Auch Noah konnte mich mit seinem Hintergrund, völlig in den Bann ziehen.Er ist charmant, sexy und hat spürbare Ecken und Kanten, die ihn einfach authentisch machen.
Die Charaktere haben hier einiges zu meistern, was nicht immer einfach ist.
Sie bezaubern mit Leidenschaft, Stärke und Mut.
Die Grundthematik wurde hier sehr gut verdeutlicht, man spürt die Ernsthaftigkeit dahinter, aber dennoch schafft es die Liebesgeschichte alles auszublenden und etwas leichter zu machen.
Es gab auch Szenen da wurde mir heiß, ebenso konnte ich sehr gut schmunzeln, was dass Ganze doch sehr gut aufgelockert hat.
Die Autorin webt hier Wendungen ein, die mich sprachlos und entsetzt dasitzen ließen.
Ich hab es nicht kommen sehen und war einfach nur schockiert, wohin das Ganze lief.
Dabei blieb die Identität des Stalkers bis zum Schluss im Dunkeln. Ich hab auch immer gerätselt und kam auf kein Ergebnis.
Er war die ganze Zeit wie ein Schatten, den man nicht kommen sieht, aber man weiß, er ist da.
Der Showdown war nochmal richtig explosiv und hat mir einiges abverlangt.
Letztendlich ist der Autorin ein Roman gelungen der leidenschaftlich, aber auch sehr abgründig ist und dabei tierisch unter die Haut geht.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kaja, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt. Sie gewinnt mit der Zeit immer mehr an Seele und Leben. Auch das man immer mehr aus der Vergangenheit erfährt führt dazu, daß ich sie immer mehr ins Herz geschlossen habe.
Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie wirken ausdrucksstark und authentisch und nehmen dabei völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge waren stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die vielen Beschreibungen führen dazu,daß alles noch umso intensiver wahrgenommen wird.
Di einzelnen Kapitel sind recht kurz gehalten, was mich quasi durch dieses Buch fliegen ließ.
Auch die Spannung war immer hoch, ich kam nicht eine Sekunde zum ausruhen.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Eine komplexer und eindringlicher Roman in dem gekonnt eine Liebesgeschichte mit der ernsten Thematik des Stalkings verbunden wird.
Er hat mich aufgewühlt, mitgerissen und einfach komplett in Atem gehalten.
Ängste, Verzweiflung, Wut, Hoffnungslosigkeit, Liebe und Leidenschaft, man spürt alles mit jeder Faser.
Eine klare Leseempfehlung.
Für mich ein Highlight in diesem Monat.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen