Donnerstag, 12. Mai 2016

[Rezension] Nicole Böhm - Die Chroniken der Seelenwächter: Die Suche beginnt (Band 1)

Autor: Nicole Böhm
Titel: Die Chroniken der Seelenwächter: Die Suche beginnt
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 20.August 2014
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 120
Preis: Ebook 0,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: https://www.amazon.de/Die-Chroniken-Seelenw%C3%A4chter-beginnt-Fantasy-ebook/dp/B00M3X9UXK?ie=UTF8&keywords=nicole%20b%C3%B6hm&qid=1462966992&ref_=sr_1_4&sr=8-4 

>> Bei Amazon kaufen << 





"Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft.

Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart.

Die Serie erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 Seiten Umfang.
Auch als Hardcover mit drei enthaltenen Romanen erhältlich.

Weitere Infos:

www.die-seelenwaechter.de
www.twitter.com/Seelenwaechter
www.facebook.com/chroniken.der.seelenwaechter"
Quelle: https://www.amazon.de/Die-Chroniken-Seelenw%C3%A4chter-beginnt-Fantasy-ebook/dp/B00M3X9UXK?ie=UTF8&keywords=nicole%20b%C3%B6hm&qid=1462966992&ref_=sr_1_4&sr=8-4





Von dieser Reihe habe ich schon sehr viel gutes gehört, daher war es einfach mal an der Zeit, daß ich mal anfange sie zu lesen.
Bereits die ersten Zeilen haben es geschafft, mich total in den Bann zu ziehen.
Es war richtig faszinierend, erst musste ich schmunzeln und kurz darauf machte sich schon das Grauen bemerkbar.
Wobei ich es wirklich sehr gelungen finde bei der wirklich sehr ernsten Thematik, das der Humor doch alles etwas auflockert.
Gerade am Anfang hatte ich wirklich das Gefühl, die Ereignisse überschlagen sich fast.
Kein Stein blieb auf dem anderen und ich musste erstmal sortieren wo oben und wo unten ist.
Glaubte man erst noch wie es ist, so war es im nächsten Moment schon wieder vollkommen anders.
Schon bald wird klar, es ist ein uralter und mächtiger Kampf um Gut und Böse, bei denen man die Grenzen klar erkennen muss.
Es ist ein Kampf der alles fordert und dem man sich völllig hingeben muss.
Ein Kampf dessen Ende ungewiss ist.
Zwei Charaktere sind für mich besonders herausgestochen.
Da wärem zum Jess, die ich wirlich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie wirkt zunächst völlig normal. Doch man merkt gleich das sie mehr umgibt, als es zunächst den Anschein hat.
Man hat immer mehr Fragen, was ihre Person betrifft und auch die Entwicklung die sie hier durchmacht, ist durchaus spürbar.
Mich hat sie sehr in den Bann gezogen und ich bin einfach gespannt, wie sie sich noch entwickeln wird.
Die andere Person ist Jaydee. Bei ihm wurde ich immer hin- und hergeworfen. Ich wusste einfach nicht, soll ich ihn mögen oder doch nicht. Was mit ihm geschieht, was er für Wege einschlägt und wer er eigentlich ist,haben mir ständig Rätsel aufgegeben.
Aber er ist sehr faszinierend und ich denke da kommt noch einiges auf uns zu.
Die Einleitung in die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen finde ich recht gut gelungen.
Man spürt sogleich das ganze Ausmaß an Verzweiflung, Wut und die Vielschichtigkeit des Ganzen.
Sie zieht in den Bann und man möchte, nein man muss diese Welt und ihre Charaktere kennenlernen und mehr darüber erfahren.
Auch wenn man schon ein bißchen an Hintergrundwissen erfährt, so bleibt für mich noch einiges offen.
Gerade im ersten Band kommt man nicht wirklich zum nachdenken, weil alles Schlag auf Schlag geht.
Es ist sehr actionreich und adrenalingeladen, die Emotionen brechen dabei völlig ihren Bahn.
Die Wendungen die , die Autorin hier eingewoben hat, haben mich immer wieder sprachlos gemacht.
Hierbei lernt man sehr viele Charaktere kennen, was mich zunächst etwas überfordert hat.
dennoch mein Interesse ist geweckt.
Es geht hier sehr magisch und facettenreich zu. Die Ängste, als auch die Qualen stechen sehr gut hervor.
Besonders die beiden Hauptcharaktere gehen ans Herz.
Das Ende von Band 1 ist natürlich sehr gemein und ich muss jetzt sofort weiterlesen.
Fest steht, es ist schon jetzt eine Reihe mit Suchtpotenzial, die eine magische und faszinierende Welt bietet, die einfach anzieht und die man um jeden Preis erkunden und verstehen möchte.
Für mich auf jeden Fall gelungen, wenn auch etwas viel auf einmal.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Jaydee und Jess, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet. Sie wirken authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedfankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die Beschreibungen führen dazu, das man sich alles wirklich sehr gut vorstellen kann.
Die einzelnen Kapitel sind eher kurz gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, dabei aber auch sehr intensiv , mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Ein gelungener Einstieg in die Welt der Seelenwächter und Schattendämonen.
Eine Welt voller Geheimnisse, Rätsel und einigen Herausforderungen.
Es ist faszinierend, megaspannend und absolut magisch.
Eine klare Leseempfehlung.

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich lese den ersten Band auch noch, aber mich fesselt er ehrlich gesagt nicht so sehr wie erhofft. Ich habe so viel Gutes über die Reihe gehört und werde sie auf jeden Fall weiter lesen, aber gerade den ersten Band fand ich bisher eher verwirrend, weil zu viele Personen auftauchen und zu viel nacheinander passiert. ^^° Denke aber, dass das besser wird, wenn ich einen Überblick über all die Charaktere habe. xD

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Ich hab mir den ersten Band mal geholt, als es ihn eine Zeit lang gratis gab. Trotz gewaltigem Cliffhanger am Ende hab ich aber nicht das Bedürfnis verspürt weiterzulesen, das Hin und Her mit den Wächtern erschien mir zeitweise wie Pingpong am Tischtennistisch, ehrlich gestanden :D. Und die Idee mit den Wächtern kam mir schon aus der Serie "Charmed" sehr, sehr bekannt vor ...

      Liebe Grüße
      Marie

      Löschen