Samstag, 21. Mai 2016

[Rezension] Krystyna Kuhn - Monday Club : Der zweite Verrat (Band 2)

Autor: Krystyna Kuhn
Titel: Monday Club: Der zweite Verrat
Teil einer Reihe: Monday Club - Band 2
Genre: Jugendbuch
Erschienen: 9.Mai 2016
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3789140624
Seitenanzahl: 384
Preis: gebundene Ausgabe 16,99€, Ebook 12,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.oetinger.de/buecher/jugendbuecher/monday-club/details/cover%20zum%20download/3-7891-4062-7/19663/////Monday%20Club.%20Der%20zweite%20Verrat.html

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 






"Du wirst die Nächste sein!“ Faye bekommt die letzten Worte von Virginia Donnelly, die Liz‘ rechte Hand war, einfach nicht mehr aus dem Kopf. Schwebt sie wirklich in solcher Gefahr? Alles deutet darauf hin, denn plötzlich behauptet ihre Tante Liz, Faye leide unter Epilepsie . Epilepsie – wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez. Und beide sind tot. Aber steckt tatsächlich der mächtige Monday Club hinter allem? Die Menschen, die sie seit ihrer Geburt kennt? Das behauptet jedenfalls der gutaussehende Luke, dem sie sich in ihrer Verzweiflung anvertraut. Und Faye wird auf einmal klar, dass sie unbedingt alles daran setzen muss, um hinter die Machenschaften des Monday Clubs zu kommen. Der zweiter Band der Trilogie "Monday Club" von Krystyna Kuhn. "
Quelle: http://www.oetinger.de/buecher/jugendbuecher/monday-club/details/titel/3-7891-4062-7/19663/33264/Autor/Krystyna/Kuhn/Monday_Club._Der_zweite_Verrat.html





Ah endlich ist es soweit und Monday Club geht weiter.
Ich habe den ersten Band rund um Faye und den Monday Club sehr genossen und hab mich daher unheimlich auf die Fortsetzung gefreut.
Man kommt auch sofort sehr gut rein, da man erstmal einen Rückblick erhält.
Die Geschehnisse am Schluss des ersten Bandes haben alles auf den Kopf gestellt und riesige Ausmaße entwickelt.
Und hier geht es auch sofort nahtlos weiter.
Faye konnte mich auch hier wieder unheimlich fesseln und in den Bann ziehen.
Sie macht eine Entwicklung durch, die es in sich hat.
Oftmals wusste ich nicht, ob es Realität ist oder nicht. Aber das hat das Ganze nur umso spannender und mysteriöser gemacht.
An Fayes Seite kam ich ihrer eigenen Vergangenheit auf die Spur. Denn sie erfährt hier mehr über sich selbst.
Sie stößt dabei auf Dinge, die alles in einem anderem Licht erscheinen lassen.
Vor allem weiß man wirklich nicht, wem man überhaupt noch trauen kann.
Es offenbaren sich neue Geheimnisse und Abgründe, die mich wahrlich in ein immenses Gefühlschaos gestürzt haben.
Fayes Verzweiflung und Wut brechen allmählich ihren Bahn und es entfesselt sich alles.
Man bekommt aber auch schon einige Antworten die alles auf den Kopf stellen.
Doch es entstehen auch neue Rätsel und Ahnungen.
Die Autorin baut hier ganz geschickt Wendungen ein, die es wirklich in sich haben. Dabei muss man ständig immer wieder alles neu überdenken und die Gedanken gehen dabei immer wieder in neue Richtungen.
Auch über den Monday Club erfährt man mehr, immer mehr kristallisiert sich eine Wahrheit heraus, die man nicht glauben möchte und der man einfach aus dem Weg gehen will.
Schmerz und Trauer brechen über einen hinein, das man einfach nur noch schreien möchte.
Fayes Emotionen haben mich in einen Abgrund gestürzt und immer wieder auftauchen lassen , um dann erneut haltlos zu versinken.
Man gerät in einen Strudel aus Verrat, Freundschaft und Wirrungen.
Der Abschluss hat mich überrascht und sprachlos sowie entsetzt dasitzen lassen.
Ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht, denn meine Nerven sind sowas von angespannt.
Die Spannung war die ganze Zeit über förmlich elektrisierend, ich konnte das Buch einfach nicht zur Seite legen.
Man hat dabei unglaublich mit Faye mitgezittert und mitgefiebert.
Auch die Beschreibungen haben die düstere und unheilvolle Atmosphäre noch gefördert. Man sah die Bedrohung und konnte sie fast greifen.
Eine absolut gelungene und megaspannende Fortsetzung voller Geheimnisse, Rätsel und Wendungen.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektive von Faye, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft. Faye geht mir immer mehr in Haut und Haar über.
Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnte, wirken authentisch und nehmen völlig für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind kurz bis normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und stark einnehmend, aber auch sehr intensiv, mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.



Eine megaspannende Fortsetzung der Monday Club Trilogie.
Voller Geheimnisse, Rätsel und Wendungen.
Es geht tierisch unter die Haut, entfesselt einfach alles und lässt einfach nicht los.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen