Dienstag, 3. Mai 2016

[Rezension] J.T. Sabo - Die Schattenkriegerhexe

Autor: J.T. Sabo
Titel: Die Schattenkriegerhexe
Teil einer Reihe: /
Genre: Fantasy
Erschienen: 3. November 2015
Verlag: Drachenmond
ISBN:  978-3959910330
Seitenanzahl: 200
Preis: Broschiert 12,00€, Ebook 3,99€
Wertung: 3/5
Bildquelle: https://www.drachenmond.de/titel/die-schattenkriegerhexe/
© Drachenmond Verlag

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen << 





"Was, wenn man zu dem werden muss, was man hasst, um die zu retten, die man liebt?

Innerhalb kürzester Zeit fallen mehrere Hexen Vampirangriffen zum Opfer. Die Schattenkriegerhexe Jowna begibt sich auf die Jagd nach den Tätern, dabei macht sie eine erschreckende Entdeckung. Den Vampiren ist es gelungen, aus den Hexen Hybriden zu erschaffen, deren magische Kräfte sich nach der Wandlung um ein Vielfaches verstärken. Jowna erhält unerwartet Hilfe von dem charismatischen Jäger Connlan. Vom ersten Moment an funkt es heftig zwischen ihnen, doch er verbirgt etwas vor ihr. Dann entpuppt sich ausgerechnet Connlans Geheimnis als Schlüssel zum Erfolg gegen die übermächtigen Hybriden.

Und plötzlich steht Jowna vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. "
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/die-schattenkriegerhexe/





Der Einstieg in das Buch gelang mir recht gut.
Man beginnt im 16. Jahrhundert wo quasi alles seinen Anfang nahm. Man bekommt einen groben Überblick über die Geschichte und um was es sich handeln würde.
Danach geht es im Jahre 2015 weiter.
Man lernt die Schattenkriegerhexe Jowna kennen. Eine Person die ich sehr gern mochte. Sie strahlt Stärke, Mut und Entschlossenheit aus. Aber trotzdem wirkt sie auch verletzlich und selbstbewusst.
Man hat das Gefühl bei ihr, daß man ihr nichts vormachen kann.
Sie weiß was sie ist und was sie kann und das kann sie auch gut einsetzen.
Aber es gibt Dinge und Situationen im Leben worauf sie keinen Einfluss hat.
Ja, die sie quasi mit ihren Emotionen überrollen.
Dies ist eine völlig neue Erfahrung für sie und macht sie doch auch unsicher und angreifbarer.
Daneben lernt man auch Connlan kennen.
Ein sehr vielschichtiger Mann, der mich oftmals mit seiner lockeren Art ein schmunzeln entlockte.
Er ist geheimnisvoll und charismatisch.
Aber er hat auch Geheimnisse, Geheimnisse die er niemals preisgeben darf.
Geheimnisse die alles verändern können.
Als die beiden aufeinander treffen, ist es wie ein Gefühlssturm, von dem beide völlig gefangengenommen sind.
Doch neben sehr viel Emotionen gibt es hier auch eine sehr interessante und facettenreiche Geschichte.
Es geht um Hexen, Vampire und Schattenkrieger.
Die Idee ansich hat mir sehr gut gefallen, dennoch erfuhr ich zu wenig über den Hintergrund, was mir nicht so gut gefallen hat.
Denn gerade dieser Aspekt hätte mir sehr gut gefallen, da es ja eigentlich darum in der Geschichte geht.
Auch die Kämpfe ansich zwischen den verschiedenen Wesen war mir zu unausgereift, es ging einfach alles zu schnell.
Doch wie die beiden gegen die Bösen kämpfen hat mir recht gut gefallen. Man konnte den Nervenkitzel dabei richtig gut wahrnehmen.
Man erfährt zwar einiges aus der Vergangenheit der beiden, doch empfand ich das als unzureichend.
Dennoch das Geschehen ist sehr adrenalingeladen und actionreich und man fiebert und zittert dabei unsäglich mit.
Mir war jedoch alles etwas zu oberflächlich, mir hätte es besser gefallen wenn man alles noch etwas mehr ausgebaut hätte.
Letztendlich ist es eine wunderbare Liebesgeschichte die sehr ans Herz geht, hinter einer sehr actionreichen Kulisse die alles an Stärke und Krafrt fordert.

Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Jowna und Donnlan, was ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Dennoch bleibt alles eher oberflächlich.
Man kann die Eotionen der beiden jedoch gut spüren und nachempfinden.
Die Charaktere waren sehr ausdrucksstark gezeichnet und nehmen für sich ein. Ich hätte jedoch gern noch mehr über sie erfahren.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind  meist nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, aber auch sehr mitreißend.
Aufgrund der Seitenanzahl ist man auch in einem Rutsch durch.
Das Cover und der Titel passen gut zun Buch.



Ein eindrucksvolle Geschichte über Hexen, Vampire und Schattenkrieger, daß ganze wird mit viel Emotionen und Action verwoben.
Ansich hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, doch hat sie für mich einfach noch einige Schwächen.
Ich vergebe 3 von 5 Punkten, da es zwar einige Schwächen gibt, es mich jedoch vom Schreibstil her und der Emotionen sehr gut mitreißen und unterhalten konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen