Donnerstag, 21. April 2016

[Rezension] Susan Kaye Quinn - Closed Hearts: Gefährliche Hoffnung

Autor: Susan Kaye Quinn
Titel: Closed Hearts: Gefährliche Hoffnung
Übersetzer: Michael Drecker
Teil einer Reihe: Mindjack Trilogie -Band 2
Genre: Jugendbuch, Science - Fiction
Erschienen: 9. Januar 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1506177175
Seitenanzahl: 304
Preis: Taschenbuch 9,62€, Ebook 3,49€
Wertung: 4/5
Bildquelle: http://www.amazon.de/Closed-Hearts-Gef%C3%A4hrliche-Hoffnung-Mindjack/dp/1506177174/ref=sr_1_3_twi_pap_1?ie=UTF8&qid=1458974400&sr=8-3&keywords=susan+kaye+quinn

>> Bei Amazon kaufen << 






"Wenn du Gedanken kontrollierst, kann nur dein Herz dir zum Verhängnis werden. Vor acht Monaten hat Kira Moore einer Welt von Gedankenlesern offenbart, dass es mitten unter ihnen auch Mindjacker wie sie gibt, die die Gedanken anderer Menschen kontrollieren können. Jetzt fragt sie sich, ob es wirklich die richtige Entscheidung war, die Wahrheit öffentlich zu machen. Während sich wilde Gerüchte verbreiten, nutzt ein mächtiger Anti-Jacker Politiker die Angst der Gedankenleser aus, um die Rechte der Jacker zu beschneiden. Während manche von ihnen nach Jackertown fliehen – einem Slum voller Jacker, die ihre Fähigkeiten gegen Bares eintauschen – verstecken sich Kira und ihre Familie vor den Lesern, die sie fürchten, und den Jackern, die sie hassen. Doch nachdem das Mitglied eines Jacker-Clans Kiras Freund Raf in ihren Armen zusammenbrechen lässt, hat Kira keine Wahl mehr. Sie ist gezwungen, die Menschen, die sie am meisten liebt, zu retten, indem sie sich dem stellt, das sie am meisten fürchtet: FBI Agent Kestrel und seiner experimentellen Folterkammer für Jacker."
Quelle: http://www.amazon.de/Closed-Hearts-Gef%C3%A4hrliche-Hoffnung-Mindjack/dp/1506177174/ref=sr_1_3_twi_pap_1?ie=UTF8&qid=1458974400&sr=8-3&keywords=susan+kaye+quinn





Vom ersten Band der Trilogie war ich bereits unglaublich begeistert, daher war ich sehr gespannt wie es hier weitergehen würde.
Kira lebt inzwischen unter einem anderem Namen, in der Hoffnung nicht entdeckt zu werden.
Als das doch geschieht und Kiras Freund Raf in Gefahr gerät, tut sie allem um ihn und ihre Familie zu beschützen.
Koste es , was es wolle.
Am Anfang hatte ich etwas Probleme reinzukommen, da es schon eine Weile her ist, daß ich Band 1 gelesen habe.
Der erste Teil des Buches ging für mich auch etwas holprig vonstatten.
Kira jedoch hat mich immer wieder beeindruckt. Mit ihrer Stärke, ihrem Mut und ihrer Hoffnung.
Sie muss hier wieder einiges mitmachen, daß sie an ihre Grenzen stoßen lässt.
Und trotz allem gibt sie nicht auf. Man hat fast das Gefühl, sie wächst noch daran.
Wer mir hier aber auch sehr gut gefallen hat, ist Julian. Eine doch recht facettenreiche Persönlichkeit, die mich doch tief beeindruckt hat. Die ich aber gleichzeitig, nie durchschauen konnte.
Während ich den ersten Teil doch um einiges spannender und actionreicher empfand, glänzt dieser mehr durch Ruhe und Ausgeglichenheit.
Versteht mich nicht falsch, auch dieser ließ wieder Adrenalin durch meine Adern schießen, dennoch ist er anders.
Ich würde fast sagen, reifer.
Man nimmt die Dinge jetzt anders wahr,was die Jacker und Leser anbelangt.
Ich empfinde die Thematik immernoch sehr erschreckend und man sieht und erlebt hier Dinge, die das pure Grauen zutage fördern.
Die Abgründigkeit die dahintersteckt kommt dabei sehr gut rüber.
Zudem weiß man eigentlich nie, wem man überhaupt vertrauen kann.
Kira gerät mehr als einmal in gefährliche Situationen, die ihre ganze Kraft und Stärke erfordern, um dies zu überstehen.
Ihre Verzweiflung, ihre Ängste und ihre immense Wut sind sehr gut spürbar.
Ich hab so mit ihr gelitten und gebangt.
Nachdem man im wahrsten Sinne des Wortes mehrere Abenteuer durchlaufen hat, ist das ganze immernoch nicht zu Ende.
Nein, stattdessen wurde mir nochmal der Boden unter den Füßen weggezogen und ich war wirklich den Tränen nahe. Als sich mir das Ganze Ausmaß offenbarte.
Der Abschluss von Teil 2 lässt mich nun Teil 3 entgegenfiebern und ich bin gespannt wie es da weitergeht.
Der Autorin gelingt es hier sehr toll immer wieder Überraschungen und Wendungen einzubauen, die zum einen die Spamung erhöhen und mich zum anderen ziemlich sprachlos gemacht haben.
Anhand der wirklich tollen Beschreibungen kann man sich auch alles sehr gut vorstellen.
Auch die Emotionen kommen hier nicht zu kurz, was mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kira, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Aber auch die Nebencharaktere haben mir überaus gut gefallen, sie wirken authentisch und lebendig.
Was aber auch mit daran liegt, das jeder eine Geschichte zu erzählen hat.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Buch.



Auch Band 2 der Trilogie konnte mich begeistern und mitreißen, auch wenn ich Band 1 noch um Längen besser fand.
Actionreich, spannend und emotional.
Eine klare Leseempfehlung.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen