Mittwoch, 13. April 2016

[Rezension] Sophie McKenzie - Weil du lügst

Autor: Sophie McKenzie
Titel: Weil du lügst
Originaltitel: Here We Lie
Übersetzer: Ursula Pesch, Friedrich Pflüger
Teil einer Reihe: /
Genre: Thriller
Erschienen: 11. April 2016
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453419605
Seitenanzahl: 464
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Weil-du-luegst/Sophie-McKenzie/e493066.rhd
© Heyne Verlag


>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<






"Emily und Jed sind glücklich verlobt und verbringen ihren Urlaub mit Jeds Kindern Lish und Dee Dee auf Korsika. Als Dee Dee eines Abends über Kopfschmerzen klagt, gibt Emily ihr eine Schmerztablette. Am nächsten Morgen ist Dee Dee tot. Vergiftet. Kurz darauf erhält Emily eine SMS: Das Gift war für sie bestimmt. Ein mörderisches Spiel um Lüge und Verrat beginnt ..."
Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Weil-du-luegst/Sophie-McKenzie/e493066.rhd






Auf das neue Buch von Sophie McKenzie habe ich mich wahnsinnig gefreut und musste daher sofort mit lesen anfangen.
Bereits der Prolog gibt einen guten Einblick in das nachfolgende Geschehen. Es bildet quasi den Grundstein.
Dabei lernt man Rose kennen und was sie erlebt, als sie noch ein Kind war.
Kurz danach kehren wir in die Gegenwart zurück und erleben wie glücklich Jed mit Emily ist, aber auch das Jeds Tochter Dee Dee tot aufgefunden wird.
War es Mord oder ein Unfall?
Alles würde wahrscheinlich auf einen Unfall hinauslaufen, wären da nicht die Drohungen die Emily erhält.
Doch von wem stammen sie?
Ein nervenaufreibender Psychothriller zieht seine Bahnen.
In dessen Verlauf sämtliche Emotionen entfesselt werden.
Aber in dem auch alles zu zerbrechen droht.
Emily war mir sehr sympathisch. Ihre Verbissenheit, ihr Gerechtigkeitssinn und ihre Warmherzigkeit, haben mich vollkommen in den Bann gezogen.
Ich hatte auch so meine Vermutungen wer dahinter stecken könnte, aber das Buch ist so voller Wendungen, daß man irgendwann überhaupt nicht mehr weiß, was man glauben soll.
Dabei ist hier vor allem der Schein, der trügt.
Wie perfekt sind diese beiden Familien wirklich?
Man bekommt es hier mit vielen Gesichtern zutun, doch welche sind die wahren?
Wer hinter die Fassade schaut, entdeckt Abgründe die einfach unfassbar und entsetzlich sind.
Aber es ist auch eine sehr dramatische Geschichte um das Gefühlsleben eines Teenagers.
Eines Teenagers, das zwischen die Fronten geraten ist.
Es zeigt uns auf, was eine Trennung beider Elternteile mit der Seele eines kleinen Mädchens machen.
Aber die Autorin bringt hier auch noch ein anderes sehr wichtiges Thema zur Sprache.
Es hat mich unheimlich berührt und verzweifeln lassen.
Die Verletzlichkeit und die Verzweiflung die hinter allem steckt ist einfach kaum zu ertragen und hat mich ziemlich berührt.
Aber es geht hier nicht nur um ein einziges Schicksale, es geht um viele.
Und genau das macht dieses Buch so gut.
Es geht um Familie, Einsamkeit, Verlorenheit, aber auch um Freundschaft und Vertrauen.
Und um Lüge und Verrat.
Wie genau kennen wir die Menschen , die wir lieben wirklich?
Jeder hat sein Geheimnis, das wird hier recht deutlich.
Interessant fand ich die Entwicklung der einzelnen Charaktere, denn diese ist wirklich deutlich spürbar und nimmt einfach mit.
Sie sind allesamt sehr wandelbar und absolut vielschichtig gestaltet.
Ich fand dieses Buch unheimlich spannend. Es hat Kreise gezogen die ich nie erwartet hätte und die einfach absolut tragisch und dramatisch sind.
Die ganzen Beschreibungen der Emotionen sind so intensiv, daß es wahrlich unter die Haut geht.
Ich bin vollkommen hin und weg und absoluten ergriffen, auch von der traurigen und düsteren Atmosphäre, die alles umschattet.
Das Ende hat mich dann einfach nur sprachlos und vollends traurig gemacht.
Ein Ende das man niemals so erwartet hätte und das doch so unheimlich tragend ist, aber auch zum nachdenken anregt.

Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Emily und Dee Dee, was ihnen mehr Raum und Tiefe verschafft.
Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, sie wirken authentisch und lebendig.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Das Buch ist in fünf Teile gegliedert. Interessant war hierbei, daß man Dee Dee´s Sicht anhand von Tagebucheinträgen erfährt.
Es umfasst den Zeitraum von 1992-2015 und spielt immer abwechselnd in der Vergangenheit und der Gegenwart.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.
Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Buch.



Ein Psychothriller der wahnsinnig unter die Haut geht.
Er ist schmerzvoll, erschütternd und voller Wendungen, die es in sich haben.
Unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.



Kommentare:

  1. Hi :-)

    Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen und war ebenso begeistert, vor allem von der Wendung an Ende! Echt schöne und treffende Rezi!

    Liebe Grüsse
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Hi :-)

    Ich habe das Buch gerade zu Ende gelesen und war ebenso begeistert, vor allem von der Wendung an Ende! Echt schöne und treffende Rezi!

    Liebe Grüsse
    Jessi

    AntwortenLöschen