Samstag, 23. April 2016

[Rezension] Sandra Bäumler - Feenglut

Autor: Sandra Bäumler
Titel: Feenglut
Teil einer Reihe: Band 1
Genre: Fantasy, Science Fiction
Erschienen: 3.November 2015
Verlag: Drachenmond
ISBN: 978-3931989712 
Seitenanzahl: 384
Preis: Broschiert 14,90€, Ebook 4,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: https://www.drachenmond.de/titel/feenglut/
© Drachenmond Verlag

>> Beim Verlag kaufen <<
>> Bei Amazon kaufen <<





"Die Schwertkämpferin Kayla führt ein entbehrungsreiches, aber freies Leben. Zusammen mit ihrer Schwester Naias zieht sie von Arena zu Arena, um ihrer beider Lebensunterhalt zu bestreiten.

Während die eine Schwester eine außergewöhnliche Kriegerin ist, vermag die andere durch Magie zu heilen. Naias Gabe muss jedoch ein Geheimnis bleiben.

Als Kayla in der Arena von Ro’an zu ihrem bisher schwersten Kampf antritt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Naias gerät in Gefahr und Kayla verliert ihre Freiheit. Doch welche Rolle spielt der geheimnisvolle Krieger, dem sie während der Kämpfe in Ro’an immer wieder begegnet? "
Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/feenglut/





Ich mag die Bücher der Autorin unglaublich gern und auch hier hat sie mich mit ihrem wunderbar leichtem und fesselnden Schreibstil sofort in den Bann gezogen.
Bereits den Prolog fand ich überaus gut, er hat uns gut auf die Geschichte aufmerksam gemacht und hat gut aufgezeigt um was es gehen würde.
Bereits als ich Kayla kennengelernt habe, habe ich sie sofort ins Herz geschlossen.
Eine junge Frau die schon einiges erleben und erleiden musste.
All ihr Schmerz und ihre Wut konnte ich sehr gut spüren. Sie hat mich in den Bann gezogen und  mitleiden lassen.
Kayla ist eine Kriegerin, die in Arenen Kämpfe bestreitet um so den Lebensunterhalt für sich und ihre geliebte Schwester Naias zu sichern.
Man spürt einfach wie sehr sie Naias liebt und das sie alles für sie tun würde.
Doch Kayla ahnt nicht, was sie in Ro´an erwartet.
Dieser Ort wird ihr Leben für immer verändern.
Ich empfand den Verlauf als unheimlich spannend, kein Moment ist wie der nächste und meine Nerven waren aufs äußerste gespannt.
Es gab Situationen die mich doch auch schmunzeln ließen. Das fand ich sehr gut, da es das ganze Szenario doch sehr aufgelockert hat.
Ich bin hier in ein totales Gefühlschaos geraten. Oft wusste ich nicht, ob ich lachen, lieben oder weinen sollte.
Mich hat es unheimlich ergriffen.
Die ganzen Emotionen sind so intensiv, daß man sich ihnen nicht entziehen kann.
Und vor allem ist es wunderbar magisch. Ich fand das sehr faszinierend und interessant.
Vor allem die vielen verschiedenen Wesen und die Geschichte die dahintersteckt.
Im Laufe des Geschehen erfährt man immer mehr darüber und man fängt an, vieles zu verstehen.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die auf keinen Fall kaltlässt.
Dabei ist der Charme und die Leidenschaft sehr gut spürbar.
Man verliert sich in den Protagonisten und meint sie neben sich zu spüren.
Einfach unglaublich.
Doch neben viel Gefühl geht es auch sehr actionreich und adrenalingeladen vonstatten.
Ich hab so gezittert und gebangt.
Kayla hat mich auf ein Abenteuer mitgenommen, das sehr vielschichtig gestaltet ist. Sie muss lernen Freunden von Feinden zu unterscheiden.
Und vor allem lernt sie mehr über sich selbst.
Die Autorin hat hier Wendungen eingebaut, die mir wirklich den Atem geraubt haben, mich entsetzt und sprachlos gemacht haben.
Manchmal hätte ich zu gern mit der Faust auf den Tisch gehauen, so wütend war ich.
Der Abschluss deersten Bandes hat mir sehr gut gefallen, lässt mich aber auch dem Folgeband entgegenfiebern.
Die wunderbar intensiven Beschreibungen sorgen dafür, daß ein Kopfkino entsteht, daß es in sich hat.
Hier geht es um Macht und Legenden, abert auch um Hoffnung und Liebe.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Kayla, was ihr mehr Raum und Tiefe schenkt.
Im Laufe des Buches erwacht sie immer mehr zum Leben und wirkt dadurch lebendig.
Sie ging mir einfach in Haut und Haar über.
Aber auch die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, wirken authentisch und haben mich mitgerissen.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind stets gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge.
Die Gestaltung der einzelnen Seiten, hat mir sehr gut gefallen.
Der Schreibstil der Autorin ist intensiv und mitreißend , aber auch bildgewaltig und fließend gehalten.
Das Cover und der Titel passen sehr gut zum Inhalt des Buches.



Der Start dieser Reihe hat mich unheimlich in den Bann gezogen.
Kayla wächst so sehr ans Herz und ließ mich einfach so unsagbar mitleiden,lieben und auch weinen.
Eine Geschichte voller Action, Emotionen und enorm viel Magie.
Ich liebe es.
Ihr müsst es unbedingt lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Punkten.


1 Kommentar:

  1. Hallo Susanne,

    eine schöne Rezi und man spürt beim Lesen deine Emotionen zu diesem Buch. Das Buch steht auch schon auf meiner WuLi und ist dank dir jetzt etwas weiter nach oben gerutscht. Das Cover finde ich mega schön und freue mich auf diese Geschichte.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen